Aktuelles und Veranstaltungen

Soziale Medien

Link öffnet neues FensterDas Institut für Stadtgeschichte ist auch in den sozialen Medien unterwegs. Hier geht es zum facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/StadtarchivRecklinghausen


Retro Station

Öffentliche Führungen

Ab sofort finden wieder öffentliche Führungen am letzten Donnerstag im Monat statt. Interessierte können sich um 15 Uhr einem kostenlosen Rundgang anschließen. Da die Personenzahl auf neun begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten.
Telefonisch unter 02361/50-1902 oder per Mail an: Angelika Böttcher

Einzelbesucher*innen können die RETRO STATION ohne vorherige Anmeldung besichtigen.
Die Hygieneregeln sind weiterhin für alle Besucherinnen und Besucher einzuhalten, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bleibt ebenfalls verpflichtend.
 

„Ein malerisches Fleckchen Erde - die Region Recklinghausen im Blick von Clemens Wolter“ (Ausstellung)

 Die Ausstellung liefert erstmals einen Überblick über das Schaffen des Malers Clemens Wolter (geboren 1875 in Lippramsdorf, gestorben 1955 in Recklinghausen). Wolter hat zu Lebzeiten zwar keinen überregionalen Wirkungskreis erlangt, innerhalb von Stadt und Kreis Recklinghausen ist er aber auch heute noch recht bekannt. Viele in Recklinghausen und Umland lebende Personen sind im Besitz von Werken Wolters, der überwiegend Ölgemälde geschaffen hat. Thematisch reicht die Motivvielfalt von Landschaftsmalerei über Stillleben und Genremotiven bis hin zu Porträts, Bühnenmalerei und Auftragswerken, die gezielt für Unternehmerfamilien angefertigt wurden. Die Ausstellung verspricht daher interessante, bisher nie thematisierte Perspektiven.
 
Clemens Wolter, Steintor, Privatbesitz
Im Rahmen eines Zeitungsartikels wurden Besitzer von Wolter-Werken gebeten, sich zu melden - die Resonanz war überwältigend und erbrachte auf Anhieb über 200 Gemälde. Für die Werkschau wurden ca. 80 repräsentative Objekte ausgewählt. Die Ausstellung trägt damit auch dem Umstand Rechnung, dass die Werke von Clemens Wolter offenbar gefragte Sammlerobjekte in der einheimischen Bevölkerung sind.

Anlässlich der Ausstellung wird ein umfangreicher Katalog erscheinen. Ebenso ist ein facettenreiches Rahmenprogramm geplant - nähere Informationen dazu erscheinen demnächst in einer Broschüre und werden im Veranstaltungskalender veröffentlicht. Herzliche Einladung!

Ausstellungsdauer: 17. September 2021 - 14. Januar 2022
Eröffnung: 17. September 2021, 15 Uhr
Veranstaltungsort: Institut für Stadtgeschichte, Hohenzollernstr. 12, 45659 Recklinghausen

 
Bildinformation:
Clemens Wolter
Das Steintor (undatiert)
Ölmalerei auf Holz, 31 x 36 cm
Privatbesitz Sindern, Hövelhof


 

 
Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Elternbroschüre

Elternbroschüre
Die Elternbroschüre zu Fragen der Kita-Eingewöhnung für unter Dreijährige finden Sie hier.

Frühe Hilfen - Das Online-Portal

Screen_11917
Der Wegweiser für alle Familien mit kleinen Kindern - von der Geburt bis zum Schuleintritt. Ab sofort gibt es das Angebot online in dem neuen Portal der Bundesinitiative Frühe Hilfen. Mehr

Schul- und Ausbildungswegweiser
Wegweiser Ausschnitt
Im Schul- und Ausbildungswegweiser gibt es Informationen zum Bildungsangebot in Recklinghausen. Der Wegweiser soll die Wahl einer weiterführenden Schule erleichtern und dabei helfen, Perspektiven nach der Schulzeit zu entwickeln. Mehr
KiTS - Kinder bei Trennung und Scheidung

KiTS-Kinder bei Trennung und Scheidung
Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie bietet allen Eltern Trennungs- und Scheidungsberatung an - auch bevor eine Trennung erfolgt ist. Mehr

Bedarfsplan zu Kindertageseinrichtungen

Bedarfsplan zu Tageseinrichtungen für Kinder

Informationen zum aktuellen Stand der Betreuungsangebote für Kinder in Recklinghausen finden Sie im Bedarfsplan der Stadt zu Kindertageseinrichtungen. Mehr