Förderprogramme | Stadt Recklinghausen

Förderprogramme

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zu Fördermitteln für gewerbliche Vorhaben.

Eine Vielzahl von Unternehmen erreichen den Zeitpunkt, an dem sie sich verändern wollen. Investieren, rationalisieren, Personal aufbauen oder sichern, neue Technologien implementieren, Kooperationspartner finden etc.

Durch eine Vielzahl spezifischer Förderprogramme, auf die Suchende selten im ersten Schritt stoßen, können gewerbliche Vorhaben gefördert werden. Wir bieten Ihnen bzw. Ihrem Unternehmen bei der Informationsfindung unsere professionelle Unterstützung an.

Bitte beachten Sie, dass die Antragstellung zwingend vor Vorhabenbeginn erforderlich ist. Weitere Voraussetzungen sind die Wirtschaftlichkeit des Vorhabens und zum Teil der Einsatz von Ei-genkapital. Die Beantragung erfolgt in den meisten Fällen über ein Kreditinstitut im Hausbankver-fahren.

Es existieren unterschiedliche Förderinstrumente, v.a. zur Zinsoptimierung, Risikoteilung mit der Hausbank oder Eigenkapitalstärkung. Darüber hinaus gibt es Förderprogramme u.a. zur Energiewende, zur Beratungsförderung oder Arbeitnehmerweiterbildung. Weiterhin erhalten Sie eine Vielzahl an Informationen zu Wettbewerben in unterschiedlichsten Branchen.

Fördergeber sind das Land NRW (z.B. durch die NRW.BANK, Förderbank für das Land NRW), die Bundesrepublik Deutschland (z.B. durch die KfW-Bank, Förderbank des Bundes, die Lücken in der Landesförderung schließt) oder die Europäische Union.

Bitte nutzen Sie auch auf jeden Fall die kostenlosen Beratungsangebote der Fördergeber, da das Themenfeld der Fördermittel sehr umfassend und komplex ist:
NRW.Bank: Tel. 0251 91741-4800 (Westfalen/Lippe)
KfW Bank: Tel. 0800 539-90 01
BMWi: Tel. 01888 615-8000

Nachfolgend sind auszugsweise wichtige Förderprogramme und Informationsportale aufgeführt. Bei der Suche nach dem entsprechenden Förderprogramm für Ihr Vorhaben steht immer Ihr Einzelfall im Vordergrund. Erst nach einer Prüfung (z.B. durch die NRW.BANK) kann eine Aussage getroffen werden, welches Programm zu Ihrem Projekt passt.

Förderportal für das Land Nordrhein-Westfalen
Link zur NRW-Bank
Als Förderbank für Nordrhein-Westfalen unterstützt die NRW.BANK das Land bei seinen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. Das Portal gibt Ihnen einen Überblick über diverse öffentliche Förderprogramme des Landes NRW und des Bundes. Diese können u. a. für Investitionen und zur Abdeckung des Liquiditätsbedarfs genutzt werden. Die Seite enthält auch Informationen zu Bürgschaften des Landes NRW und des Bundes sowie Angaben zu Krediten der NRW-Bank und zu Sonderprogrammen der KfW. Das Portal gibt des Weiteren Hinweise zum „Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand“ (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie zu Förderprogrammen für die Bereiche Digitalisierung oder Umwelt.

KfW Bankengruppe
Link zur KfW-Bank
Der Aufgabenschwerpunkt der KfW-Bank liegt in der Förderung von Mittelstand und Existenzgründern. Neben klassischen, langfristigen Krediten bietet das Institut innovative Programme, deren Ziel es ist, die Eigenkapitalbasis der Unternehmen zu stärken.
Als Förderbank, die im Eigentum von Bund und Ländern steht, unterstützt die KfW-Bank die nachhaltige Verbesserung der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Lebens- und Wirtschaftsbedingungen - etwa in den Bereichen Mittelstand, Existenzgründung, Umweltschutz, Wohnungswirtschaft, Infrastruktur, Bildungsförderung, Projekt- und Exportfinanzierung oder Entwicklungszusammenarbeit.
Innerhalb der KfW-Bankengruppe verantwortet die KfW Mittelstandsbank das Feld Existenzgründung und Investitionen für Wachstum sowie Sicherung von Unternehmen. Zum Portfolio der Bank gehören u.a. Förderkredite, Beteiligungsfinanzierung und Beratungsangebote.

Die Förderdatenbank des BMWi
Link zur Förderdatenbank
Mit dieser Förderdatenbank gibt die Bundesregierung einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union. Das Fördergeschehen wird unabhängig von der Förderebene oder dem Fördergeber nach einheitlichen Kriterien und in einer konsistenten Darstellung zusammengefasst. Sie finden hier eine kurze Zusammenfassung des Förderprogramms, die detaillierten Richtlinien und eine Checkliste, anhand derer Sie schnell und unkompliziert einschätzen können, ob das Förderprogramm zu Ihrem Projekt passt.

OP EFRE.NRW 2021-2027
Link zur EFRE-Förderung
Diese Seite informiert Sie ausführlich über ausgeschriebene, gestartete und laufende Wettbewer-be in den verschiedensten Leitbranchen im Rahmen des Operationellen Programms EFRE.NRW. Die EFRE-Förderung stellte bisher das größte Wirtschafts- und Strukturförderungsprogramm des Landes NRW dar. Das Programm konzentriert sich in vier Schwerpunkten auf die Förderung von Innovationen, Mittelstand, Klimaschutz sowie auf eine nachhaltige Stadt- und Quartiersentwicklung mit dem Schwerpunkt auf präventive und integrative Maßnahmen. Die Eckpunkte der neuen Förderperiode 2021 - 2027 inklusive der Fördermittel werden derzeit noch definiert.

Europäisches KMU-Portal
Link zum KMU-Portal
Was kann die EU für Ihr Unternehmen tun? Sie kann Ihnen dabei helfen, Finanzmittel zu erhalten, Partner zu finden und auf internationaler Ebene Fuß zu fassen. In diesem Portal finden Sie alle Informationen von der EU über und für KMU, angefangen bei praktischen Tipps bis hin zu politischen Fragen.

Mittelstand Innovativ & Digital
Mit dem Programm Mittelstand Innovativ und Digital (MID) fördert die NRW-Landesregierung Digitalisierungs- und Innovationsmaßnahmen in kleinen und mittleren Unternehmen. Drei verschiedene Innovations- und Digitalisierungsgutscheine (MID-Digitalisierung, MID-Analyse und MID-Innovation) ermöglichen Unternehmen, projektbezogen externe Unterstützung für speziell auf den Betrieb zugeschnittene Beratungs-, Entwicklungs- und Umsetzungsdienstleistungen hinzuzuziehen. Zusätzlich zu den MID-Gutscheinen bietet das Programm die Förderung MID-Assistent, die es kleinen Unternehmen ermöglicht, durch einen Zuschuss über zwei Jahre Hochschulabsolvent*innen zur Bearbeitung von Innovations- und Digitalisierungsvorhaben einzustellen.

MID-Invest rundet das bestehende Förderspektrum des Programms Mittelstand Innovativ & Digital ab und ergänzt die Förderfamilie im Hinblick auf Investitionen in ausgewählte Hard- und Software aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT). Die zusätzliche Fördervariante bietet kleinen und mittleren Unternehmen damit weitere Anreize für eine umfassende Gestaltung der digitalen Transformation im Unternehmen. Dabei ist es auch möglich, mehrere Maßnahmen eines Anbieters zu kombinieren.

NRW.Innovationspartner
Link zum NRW.IP-Portal
Mit ihrem breiten Angebot an Beratungsleistungen unterstützen die NRW.Innovationspartner kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei ihren Innovations- und Digitalisierungsvorhaben. Sie begleiten Sie bei der Planung, Umsetzung und Finanzierung Ihrer Projekte mit regional und fachlich differenziertem Know-how. Kompetent und kostenlos beraten sie zu den Themenfeldern Digitalisierung, Innovation, Finanzierung und Fördermittel.

RWP Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm
Link zum RWP
Das Regionale Wirtschaftsförderungsprogramm fördert Investitionsvorhaben und nicht-investive Maßnahmen. Das Programm richtet sich an gewerbliche Unternehmen, die betriebliche Investitionen vornehmen. Gefördert werden Vorhaben, durch die Arbeitsplätze neu geschaffen oder gesichert werden. Darüber hinaus werden nicht-investive Maßnahmen kleiner und mittlerer Unter-nehmen zur Beratung, Schulung und Humankapitalbildung sowie zur Markteinführung innovativer Produkte gefördert. Recklinghausen ist weiterhin nationales und EU-Fördergebiet (Fördergebiet C).

ERP-Regionalförderprogramm
Link zum ERP-Regionalförderprogramm
In- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die sich mehrheitlich im Privatbesitz befinden, sowie freiberuflich Tätige erhalten über dieses Regionalförderprogramm Darlehen von bis zu 3 Millionen Euro zur langfristigen Finanzierung von Investitionen in einem strukturschwachen Gebiet zu einem günstigen Festzinssatz. Das Stadtgebiet Recklinghausen fällt unter die NRW-Fördergebiete. Seit dem 01.01.2022 werden die bisherigen Förderkredite durch neue Förderkredite ersetzt. Diese können bspw. für Investitionen, Existenzgründungen oder die Unternehmensnachfolge genutzt werden. Weitere Informationen werden zu einem späteren Zeitpunkt an dieser Stelle veröffentlicht.

Förderung der Kreativwirtschaft in Nordrhein-Westfalen
Link zu CREATIVE.NRW
Um ein kulturelles Projekt oder eine kreative Geschäftsidee auf den Weg zu bringen, können Förderprogramme oder Wettbewerbe den nötigen Anstoß geben, ohne dass die Handelnden große finanzielle Risiken eingehen müssen. Projektförderungen sind meist spartenspezifisch, verfolgen ein bestimmtes Förderziel und sind zeitlich befristet. Auf der Seite CREATIVE.NRW finden Sie die wichtigsten öffentlichen Förderprogramme aus NRW, des Bundes und der EU, die sich speziell an die Kultur- und Kreativwirtschaft richten.


Die Stadt Recklinghausen ist für den Inhalt von Internetseiten, die über die Anwahl eines Hyperlinks erreicht werden, nicht verantwortlich.

Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Das virtuelle Gewerbeamt der Stadt Recklinghausen
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Gewerbemeldung über das Programm eMeldung bequem online vorzunehmen. Mehr
Die Gute Stube des Ruhrgebiets
Altstadt-Skizze
Die Altstadt Recklinghausens hat viel zu bieten. Ein ersten Eindruck erhalten Sie auf der Internetseite altstadt.re. Hier geht es zum Auftritt auf Facebook.
Palais Vest

Palais-Vest
Aktuelle Informationen zum Palais Vest finden Sie hier.

STARTERCENTER: Programm 2020

Startercenter
Auch in 2020 bieten die STARTERCENTER aus NRW zahlreiche Seminare und Workshops an, um den Weg in die Selbstständigkeit zu erleichtern. Das Programm für das erste Halbjahr gibt es hier.