Wirtschaft im Blick | Stadt Recklinghausen

Wirtschaft im Blick

Seit 2007 geben die Wirtschaftsförderungen der Städte Recklinghausen und Herten im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit das Wirtschaftsjournal "Wirtschaft im Blick" (WiB) gemeinsam heraus.

Getreu dem Motto „Von erfolgreichen Unternehmen und Projekten profitieren“, beleuchtet die WiB aus unterschiedlichen Blickwinkeln beide Wirtschaftsstandorte. Berichte über zukunftsträchtige Vorhaben, Best-Practise-Beispiele, erfolgreiche Kooperationen, Netzwerke als auch Serviceangebote der Wirtschaftsförderungen werden gut lesbar zur Verfügung gestellt.

Daneben sollen Termine, Informationen und Neuerungen transportiert werden. Derzeit bringt die Zeitung 6.500 neuen, jungen und etablierten Unternehmen die Standorte Recklinghausen und Herten näher. Der Faktor Werbung ist wichtig - für beide Seiten! Durch die WiB steht allen Interessierten ein Medium zur Verfügung, mit dessen Hilfe Business-to-Business-Werbung fast ohne Streuverluste möglich ist.


Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe, 3/2022


Für Rückfragen steht Ihnen Herr Marius Rode unter 02361/50-1406 oder per Mail zur Verfügung: Nachricht senden an Marius Rode

Die letzten Ausgaben der WiB finden Sie in unserem Archiv.

Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Bürgerbeteiligung zur Bauleitplanung
Für Bürger*innen gibt es Möglichkeiten, sich an Bebauungsplänen und Änderungen zum Flächennutzungsplan zu beteiligen.
Das virtuelle Gewerbeamt der Stadt Recklinghausen
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Gewerbemeldung über das Programm eMeldung bequem online vorzunehmen. Mehr
Die Gute Stube des Ruhrgebiets
Altstadt-Skizze
Die Altstadt Recklinghausens hat viel zu bieten. Ein ersten Eindruck erhalten Sie auf der Internetseite altstadt.re. Hier geht es zum Auftritt auf Facebook.
Palais Vest

Palais-Vest
Aktuelle Informationen zum Palais Vest finden Sie hier.

STARTERCENTER: Programm 2020

Startercenter
Auch in 2020 bieten die STARTERCENTER aus NRW zahlreiche Seminare und Workshops an, um den Weg in die Selbstständigkeit zu erleichtern. Das Programm für das erste Halbjahr gibt es hier.