A 43-Ausbau

A43Mit mehr als 90.000 Fahrzeugen täglich hat die Autobahn 43 längst die Kapazitätsgrenzen einer vierspurigen Autobahn überschritten und soll deshalb auf sechs Fahrspuren erweitert werden.

In den nächsten Jahren stehen 22 Kilometer inklusive der Kreuzungen mit A2, A40, A42 und A44 auf dem Programm. Von Norden nach Süden wird in vier Abschnitten gebaut, so der Plan der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr in Bochum.

Es ist eine wichtige Baumaßnahme für Recklinghausen und die Region, dennoch müssen Bürgerinnen und Bürger sowie Besucher der Stadt im Bereich des Stadtgebietes Recklinghausen in den nächsten Jahren mit Beeinträchtigungen rechnen.

Um Sie auf dem Laufenden zu halten, hat der Landesbetrieb Straßen.NRW eine Internetseite zum A 43-Ausbau eingerichtet. Diese Seite finden Sie hier.

Aktuelle Sperrungen von Ausfahrten gibt es hier.


Bürgersprechstunde zur A43

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu den Bauarbeiten auf der A43? Straßen.NRW bietet jeden Mittwoch zwischen 14 und 16.30 Uhr eine Bürgersprechstunde im Baubüro Recklinghausen an. Adresse: Lessingstr. 49 (im alten Telekom-Gebäude). Alternativ können Sie Straßen.NRW in dieser Zeit auch telefonisch erreichen: 02361/93947-10. Oder Sie schreiben eine Mail an: Neue-A43@strassen.nrw.de


Die Stadtverwaltung Recklinghausen listet zusätzliche aktuelle Baustellen-Meldungen von Straßen.NRW zum A43-Ausbau an dieser Stelle auf.

 

 

 

Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Klimagipfel
Klimagipfel
Am 19. Februar startet der Klimagipfel. Informationen dazu gibt es hier.
Klimaroute
Recklinghausen neu entdecken: Die Klimaroute präsentiert Maßnahmen zum Klimaschutz und zur -anpassung direkt vor Ort. Seien Sie neugierig und nutzen am besten das Rad oder gehen zu Fuß. Mehr
Ladesäulen für E-Fahrzeuge
Wo kann ich mein E-Fahrzeug laden? Eine Antwort darauf finden Sie in dem Ladesäulenregister der Bundesnetzagentur.