Details | Stadt Recklinghausen
Willkommen in Ihrer Stadt

Bürgermeister Christoph Tesche

Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche heißt Sie herzlich willkommen. Zu seiner Kolumne

Breitbandausbau, A43-Ausbau und Blitzer

Vorsicht

Informationen zum Breitbandausbau in Recklinghausen finden Sie hier.

Informationen zum Ausbau der A 43 finden Sie hier.

Aktuelle Geschwindigkeitsmessungen Zur Übersicht

Aktuelles Recklinghausen

Titel
Stadt lädt am 9. November zum Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht ein
Bild

Einleitung
Seit Jahren pflegt die Stadt mit vielen Akteurinnen und Akteuren eine ausgeprägte Erinnerungs- und Gedenkkultur. Ein wesentlicher Baustein ist auch eine Veranstaltung, mit der am Mahnmal vor dem Finanzamt Jahr für Jahr an die Reichspogromnacht erinnert wird.
Haupttext

 

Bürgermeister Christoph Tesche lädt die Bürgerschaft am Mittwoch, 9. November, um 17.30 Uhr am Herzogswall zur Teilnahme ein. „Mit dem Gedenken halten wir nicht nur die Erinnerung an die Menschen wach, die auch in unserer Stadt durch die Nazis drangsaliert und ermordet wurden, sondern setzen gleichzeitig auch ein klares Zeichen gegen Antisemitismus, Rassismus und jede Form von Ausgrenzung“, sagte Christoph Tesche. Das Gedenken findet unter Schirmherrschaft der Stadt Recklinghausen statt. Mitgestaltet wird die Veranstaltung durch die Jüdische Kulturgemeinde, die Gesellschaft für Christlich-jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) und Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Suderwich.

„Die Zahl der Straftaten mit antisemitischem Hintergrund ist in den vergangenen Jahren massiv angestiegen. Das ist für unsere Gesellschaft beschämend und darf uns nicht ruhen lassen“, erklärte Christoph Tesche. Er appelliert deshalb an alle gesellschaftlichen Gruppen, am 9. November gemeinsam ein deutlich sichtbares Zeichen zu setzen. „Das sind wir nicht nur den Opfern der Nazidiktatur schuldig, sondern auch allem Menschen jüdischen Glaubens, die zum Glück mittlerweile wieder in größerer Zahl zu unserer Stadtgesellschaft gehören“, betonte Christoph Tesche. Der Bürgermeister erinnerte auch daran, dass die Stadt Recklinghausen nicht nur mit dem Verlegen von sogenannten Stolpersteinen, sondern auch mit dem Online-Gedenkbuch, das sich auf der Homepage der Stadt findet, die Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus wachhält. 

Auch in Recklinghausen zogen in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 SA-Trupps durch das Stadtgebiet. Sie misshandelten jüdische Bürgerinnen und Bürger, zerstörten deren Geschäfte und steckten die Synagoge der Jüdischen Kultusgemeinde an. Ein von den Stuckenbuscher Krippenbauern gestaltetes Modell, das während der Gedenkfeier auf der Bühne  am Finanzamt gezeigt wird, erinnert an das Gotteshaus, das einst an der Ecke Westerholter Weg/Limperstraße Heimat der Jüdischen Kultusgemeinde war. 

Tradition hat mittlerweile auch die Beteiligung von Schülerinnen und Schülern an Gedenkveranstaltungen in der Stadt. „Fachleute schätzen, dass bei 25 Prozent der Bürgerschaft ein latenter Antisemitismus vorherrscht. Und mögen einige Leute auch fordern, es müsse ein Schlussstrich unter diesen Teil der deutschen Geschichte gezogen werden, tun wir genau das Gegenteil und forcieren ganz bewusst die Auseinandersetzung mit dem Thema an unseren Schulen“, erklärte Christoph Tesche. 

In diesem Jahr leisten Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Suderwich einen Beitrag zum Gedenken, die sich im Rahmen eines Projektes mit dem Schicksal jüdischer Bürgerinnen und Bürger intensiv befasst und dabei auch erfolgreich den Kontakt zu deren Nachfahren gesucht haben. 

Ein musikalisches Rahmenprogram fehlt am Mahnmal beim Erinnern an den angeordneten Terror durch die Nazis ebenso wenig wie das mittlerweile traditionelle gemeinsame Entzünden einer Friedens- und Hoffnungskerze. Kantor Isaac Tourgman wird das Kaddisch, das jüdische Totengebet, beten. Im Anschluss an das Gedenken findet ein gemeinsamer Gang der Teilnehmer*innen zur Synagoge statt. Mitglieder der Gemeinde werden dabei das Modell des niedergebrannten Gotteshauses tragen. In der neuen Synagoge lädt die Jüdische Kultusgemeinde dann gemeinsam mit der Bürgerinitiative „Die Erinnerung darf nie enden!“ zu einem Kulturprogramm ein.

Datum
08.11.2022


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Bürgerbeteiligung zur Bauleitplanung
Für Bürger*innen gibt es Möglichkeiten, sich an Bebauungsplänen und Änderungen zum Flächennutzungsplan zu beteiligen.
Umfrage
Viele Künstler werden bei den Ruhrfestspielen 2014 wieder auf den Bühnen Recklinghausens stehen. Welche Angebote mögen Sie am Liebsten?






Auswertung anzeigen
Insgesamt: 162 abgegebene Stimmen.
Heiraten in Recklinghausen

 Strauss Rosen

In Recklinghausen gibt es wunderschöne Trauorte. Ob historisch vor dem Rathaus, ob romantisch mit Bergbau-Atmosphäre oder modern-architektonisch im Ruhrfestspielhaus - all das und mehr ist möglich. Das Standesamt hilft bei allen Fragen von der Anmeldung bis zum Hochzeitstermin. Mehr

Broschüre in Leichter Sprache

broschuere

Die neue Broschüre in Leichter Sprache gibt Auskunft über verschiedene Hilfsangebote, wie Wohngeld, Pflege oder der Suche nach einer Sozialwohnung. Mehr

Broschüren und Pläne

Broschurenbox
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.

Museen

Ikonen-Museum
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Ausflugsziele

Stadthafen
Vom Stadthafen über Parks und Halden bis zur Sternwarte - Recklinghausen bietet eine Vielfalt an Ausflugszielen. Mehr

VHS online

Logo VHS
Informationen und alles Wissenswerte über die Veranstaltungen der Volkshochschule gibt es hier.

Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten

Betreuungsstelle FB51 Logo
Hier finden Sie Informationen und Muster zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen zum Ausdrucken. Mehr

Kultur Kommt

Logo Kultur Kommt

Das Institut für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen bietet ganzjährig ein umfangreiches, vielfältiges Theater- und Konzertprogramm. Mehr