Willkommen in Ihrer Stadt

Bürgermeister Christoph Tesche

Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche heißt Sie herzlich willkommen. Zu seiner Kolumne
Zu seiner Bildergalerie

Breitbandausbau, A43-Ausbau und Blitzer

Vorsicht

Informationen zum Breitbandausbau in Recklinghausen finden Sie hier.

Informationen zum Ausbau der A 43 finden Sie hier.

Aktuelle Geschwindigkeitsmessungen Zur Übersicht

Aktuelles Recklinghausen

Titel
Gedenken an die Corona-Opfer im „Garten der Religionen“
Bild
Gedenken
Einleitung
Mit einer Veranstaltung im „Garten der Religionen“ hat die Stadt sich am bundesweiten Gedenken beteiligt, mit denen auf Initiative von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den Corona-Opfern gedacht wurde.
Haupttext

 

„Wir haben das Format aus Infektionsschutzgründen ganz bewusst sehr klein gehalten. Natürlich hätten wir gerne auch Vertreter aus Politik, Bürgerschaft und Religionsgemeinschaften eingeladen. Doch haben wir darauf mit Blick auf die steigenden Infektionszahlen nach reiflicher Abwägung verzichtet“, betonte Bürgermeister Christoph Tesche.

Gemeinsam mit seinen Stellvertreter*innen Marita Bergmaier, Christel Dymke und Andreas Leib entzündete er stellvertretend für die Bürgerschaft im „Garten der Religionen“ an den sechs Stelen, die symbolisch für die fünf großen Weltreligionen und die Menschen ohne Glauben stehen, je eine Kerze und legte eine Rose nieder. Begleitet wurde das Gedenken durch Pfarrer Bernhard Lübbering, der Ideengeber und Initiator der hinter der Kirche St. Franziskus gelegenen Anlage ist.

„Das Corona-Virus macht vor niemandem Halt. Deshalb haben wir uns auch entschieden, an diesem Ort der Toten zu gedenken, der wie kein anderer in unserer Stadt für das gute Miteinander der Menschen, egal welchen Glaubens und welcher Herkunft steht“, betonte Christoph Tesche. Das Leiden, das für die Betroffenen mit der Corona-Pandemie verbunden sei, werde leider vielfach nur sehr abstrakt wahrgenommen.

„Deshalb finde ich es auch sehr angemessen, dass der Bundespräsident zu einem bundesweiten Gedenken aufgerufen hat. Es geht darum, dass wir in diesen Zeiten alle gemeinsam innehalten, um uns von den Menschen zu verabschieden, die den Kampf gegen das Virus verloren haben“, sagte Tesche. Der Bürgermeister erinnerte ausdrücklich auch an die Frauen und Männer, die einsam verstorben sind, weil die Pandemie eine angemessene Sterbebegleitung nur schwer möglich gemacht hat.

Bernhard Lübbering sprach an jeder der sechs Stelen einen Impuls – geleitet von den symbolträchtigen Stichwörtern Leben, Geschenk, Hingabe, Freiheit, Mitgefühl und Verbundenheit. „In diesem Jahr mussten wir gemeinsam erfahren, wie gefährdet das Leben selbst in unserer vermeintlich sicheren Zivilisation und abgesicherten Gesellschaft ist“, sagte der ehemalige Pfarrer der Gastkirche. Er warb zudem dafür, den Menschen, die sich mit ganzer Kraft in Familien, Pflegeheimen, Krankenhäusern und Rettungsdiensten gegen die Pandemie stemmen, die angemessene Wertschätzung zukommen zu lassen.

Genau das ist auch Bürgermeister Christoph Tesche ein besonderes Anliegen. „Wir haben vieles in der Pandemie lernen können. Das Wichtigste ist aber wohl die Erkenntnis, dass der gesellschaftliche Zusammenhalt neben den medizinischen Maßnahmen, der Schlüssel dazu, Corona tatsächlich zu besiegen“, sagte der Bürgermeister. „Ich bin mir sicher: Recklinghausen hält auch weiterhin zusammen!“ Das dokumentierten viele Bürgerinnen und Bürger dann am Abend, indem sie wie von Tesche vorgeschlagen ein Licht ins Fenster zu stellen, um auch so ein Zeichen des Zusammenhalts und Mitgefühls zu setzen. Dazu hatte der Bundespräsident bereits vor Wochen aufgerufen.

Datum
18.04.2021


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Umfrage
Viele Künstler werden bei den Ruhrfestspielen 2014 wieder auf den Bühnen Recklinghausens stehen. Welche Angebote mögen Sie am Liebsten?






Auswertung anzeigen
Insgesamt: 162 abgegebene Stimmen.
Heiraten in Recklinghausen

 Strauss Rosen

In Recklinghausen gibt es wunderschöne Trauorte. Ob historisch vor dem Rathaus, ob romantisch mit Bergbau-Atmosphäre oder modern-architektonisch im Ruhrfestspielhaus - all das und mehr ist möglich. Das Standesamt hilft bei allen Fragen von der Anmeldung bis zum Hochzeitstermin. Mehr

Broschüre in Leichter Sprache

broschuere

Die neue Broschüre in Leichter Sprache gibt Auskunft über verschiedene Hilfsangebote, wie Wohngeld, Pflege oder der Suche nach einer Sozialwohnung. Mehr

Broschüren und Pläne

Broschurenbox
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.

Museen

Ikonen-Museum
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Ausflugsziele

Stadthafen
Vom Stadthafen über Parks und Halden bis zur Sternwarte - Recklinghausen bietet eine Vielfalt an Ausflugszielen. Mehr

VHS online

Logo VHS
Informationen und alles Wissenswerte über die Veranstaltungen der Volkshochschule gibt es hier.

Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten

Betreuungsstelle FB51 Logo
Hier finden Sie Informationen und Muster zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen zum Ausdrucken. Mehr

Kultur Kommt

Logo Kultur Kommt

Das Institut für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen bietet ganzjährig ein umfangreiches, vielfältiges Theater- und Konzertprogramm. Mehr