Willkommen in Ihrer Stadt

Bürgermeister Christoph Tesche

Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche heißt Sie herzlich willkommen. Zu seiner Kolumne
Zu seiner Bildergalerie

Breitbandausbau, A43-Ausbau und Blitzer

Vorsicht

Informationen zum Breitbandausbau in Recklinghausen finden Sie hier.

Informationen zum Ausbau der A 43 finden Sie hier.

Aktuelle Geschwindigkeitsmessungen Zur Übersicht

Aktuelles Recklinghausen

Titel
Literaturtage Recklinghausen 2020 - Zukunft ist Herkunft
Bild
Martin Brambach und Christine Sommer
Einleitung
Vom 25. September bis zum 10. Oktober finden die Literaturtage Recklinghausen statt. „Zukunft ist Herkunft“ lautet das Motto: Es geht um die Heimat. Die Literaturtage setzen sich sowohl mit Sehnsuchtsorten als auch dem echten Leben im Quartier auseinander.
Haupttext

 

Sie möchten ebenso Impulse setzen für eine zukünftige Entwicklung in Richtung einer klimafreundlichen und offenen Stadt, deren Gesellschaft Diversität und Wandel positiv entgegenblickt und selbst gestaltet. 

Der Kreis der Recklinghäuser Veranstalter und Kooperationspartner hat ein thematisch entsprechendes Angebot mit rund 50 Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten zusammengestellt. Das Programm umfasst Offerten für Erwachsene, Kinder, Jugendliche, Schulen und Familien. Es ist ein Programm von Vielen für Viele.

Renommierte Autor*innen wie Ingo Schulze, Sibylle Lewitscharoff, Hilmar Klute, Matthias Politycki, John von Düffel und Karosh Taha werden erwartet. 

John von Düffel gastiert mit seinem aktuellen Roman „Der brennende See“. Er thematisiert die Generation, die zwischen den Erblasten der
Vergangenheit auf der einen Seite und einer sich rasant verändernden Zukunft auf der anderen steht. 

Matthias Politycki wurde immer wieder durch Reisen zum Schreiben angeregt. Sein Roman „Das kann uns keiner nehmen“ behandelt auch eine Gesellschaft ist, die sich weigert, erwachsen zu werden, und die Realitätsflucht zur Tugend erhebt. 

Hilmar Klute hat mit „Was dann nachher so schön fliegt“ einen Roman geschrieben, in dem auf jeder Seite ein Satz steht, der so schön ist, dass man sich ihn merken möchte. Der gebürtige Bochumer und Streiflicht-Redakteur der Süddeutschen führt in das Ruhrgebiet der 80er Jahre und auch nach Recklinghausen. 

Mit Hilmar Klute und Karosh Taha gastieren zwei Autor*innen, die auf der Shortlist des Literaturpreis Ruhrgebiet stehen. 

Der profilierte Vertreter zeitgenössischen Dokumentar-Theaters Nuran David Calis hat sein Kommen zugesagt. Hendrik Otremba gastiert mit „Kachelbads Erbe“, einem faszinierenden Gedankenspiel um Wissenschaft, Poesie, Philosophie und Magie. Stefan Koldehoff und Tobias Timm untersuchen die Verbrechen, die in Zusammenhang mit Kunst geschehen. 

Shida Bazyar und Kübra Gümüsay stellen ihre aktuellen Romane vor und werden darüber zu diskutieren, wie ein gutes Miteinander gefunden werden kann.

Die Reihe „HeimatVest“ rückt vor Ort lebende Künstler*innen und besondere Orte in den Fokus. Hier tritt u.a. das Schauspieler-Ehepaar Christine Sommer und Martin Brambach auf. Es liest in der Halle König-Ludwig 1 /2 aus Adam Seides „Taubenkasper“. Seides „großes Recklinghäuser Vorbild“ war das Hochlarmarker Lesebuch. Aus dem wiederum lesen Wichart von Roëll und seine Ehefrau Anne Althoff-von Roëll im Trainingsbergwerk Recklinghausen. Weitere bekannte 

Recklinghäuser Künstler*innen, wie Gabriele Droste und Ingo Marmulla, Michael van Ahlen und Ulle Bowski bereichern das Programm

Die gebürtige Recklinghäuserin Sabine Bode, Gag-Autorin von Harald Schmidt, Anke Engelke, Hape Kerkeling und Atze Schröder, widmet sich in ihrem neuen Buch dem Älterwerden mit ihrem typischen Trocken-Humor aus dem Pott. 

In der Veranstaltung „LiteraturVest“ stellen sich insgesamt 10 aus Recklinghausen und dem Vest stammende bzw. dort lebende Schreibende und Erzählende vor, darunter Christine Lehnen, besser bekannt als C.E Bernard. Die gebürtige Recklinghäuserin eroberte 2018 mit ihrem Fantasy-Debüt „Palace of Glass“ die Herzen der Fantasy-Leser im Sturm.

Gudrun Güth, Edith Linvers, Wilfried Besser, Helmut Peters, Jessica Burri, Pia Lüddecke, Lukas Brückner, Claudia Kociucki und Marcel Pichler sind ebenfalls vertreten.

Ein Hörspiel, eine Liedermatinee oder eine Literaturverfilmung sollen Lust auf Literatur machen.

So erforschen der bekannte Schauspieler Charly Hübner und das Künstlerkollektiv Spielkinder die wissenschaftlichen, technischen und philosophischen Spekulationen des Perry Rhodan-Autors Hartmut Kasper in Form eines Hörspiels.

Wer Gedichte von Heinrich Heine und Clemens Brentano schätzt, wird an ihnen durch die Vertonungen im Rahmen einer Liedermatinee der Musikschule tiefgründige neue Aspekte entdecken.

Der VHS-Heimatfilm-Abend  huldigt Hape Kerkeling und seinen Erinnerungen an die Kindheit in Recklinghausen mit dem Film „Der Junge muss an die frische Luft“. 

In Form einer Lesung im Planetarium kann man Sternpoesie gleich hören und sehen und ein Stadtteilspaziergang zeigt, wie poesiebegabt die Menschen im Stadtteil Hillerheide sind.

Mit Fritz Eckenga gastiert ein Kabarettist, der gegen den Sprachunrat dieser Zeit antritt und Garant für intelligentes Kabarett ist. 

Auch ein Spaziergang an den Ufern der Emscher, ein Vortrag über die Entstehung der Lesegesellschaften im 18. Jahrhundert und ein Literaturgottesdienst mit Dora Heldt finden sich im Programm. 

Nicht zuletzt gibt es für Kinder ein umfangreiches Programm mit bekannten Autor*innen, Workshops und mehr.

Die Angebote für Jugendliche ab 14 Jahren drehen sich um das Thema Poetry Slam: Hier kann man Zuhören, aber auch selber auf der Bühne stehen.

„Jugend zwischen Heimweh und Heimat“ beschäftigt sich mit jüdischer Literatur und Erlebnisberichten. Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Kreis Recklinghausen e.V. hat ein großes Paket für Schulen geschnürt.

Der Vorverkauf beginnt am 15. August 2020

Alle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen, Orten und Veranstaltern unter www.literaturtage-recklinghausen.de.

Eine Veranstaltung des Instituts für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen in Kooperation.

Datum
20.09.2020


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Umfrage
Viele Künstler werden bei den Ruhrfestspielen 2014 wieder auf den Bühnen Recklinghausens stehen. Welche Angebote mögen Sie am Liebsten?






Auswertung anzeigen
Insgesamt: 162 abgegebene Stimmen.
Heiraten in Recklinghausen

 Strauss Rosen

In Recklinghausen gibt es wunderschöne Trauorte. Ob historisch vor dem Rathaus, ob romantisch mit Bergbau-Atmosphäre oder modern-architektonisch im Ruhrfestspielhaus - all das und mehr ist möglich. Das Standesamt hilft bei allen Fragen von der Anmeldung bis zum Hochzeitstermin. Mehr

Broschüre in Leichter Sprache

broschuere

Die neue Broschüre in Leichter Sprache gibt Auskunft über verschiedene Hilfsangebote, wie Wohngeld, Pflege oder der Suche nach einer Sozialwohnung. Mehr

Broschüren und Pläne

Broschurenbox
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.

Museen

Ikonen-Museum
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Ausflugsziele


Vom Stadthafen über Parks und Halden bis zur Sternwarte - Recklinghausen bietet eine Vielfalt an Ausflugszielen. Mehr

VHS online

Doppellogo VHS
Informationen und alles Wissenswerte über die Veranstaltungen der Volkshochschule gibt es hier.

Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten

FB 51 Betreuungsstelle
Hier finden Sie Informationen und Muster zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen zum Ausdrucken. Mehr

Kultur Kommt

Logo Kultur Kommt

Das Institut für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen bietet ganzjährig ein umfangreiches, vielfältiges Theater- und Konzertprogramm. Mehr