Willkommen in Ihrer Stadt

Bürgermeister Christoph Tesche

Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche heißt Sie herzlich willkommen. Zu seiner Kolumne
Zu seiner Bildergalerie

Breitbandausbau, A43-Ausbau und Blitzer

Vorsicht

Informationen zum Breitbandausbau in Recklinghausen finden Sie hier.

Informationen zum Ausbau der A 43 finden Sie hier.

Aktuelle Geschwindigkeitsmessungen Zur Übersicht

Aktuelles Recklinghausen

Titel
Recklinghausen erhält den Titel „Vorlesestadt 2019“
Bild
„Vorlesestadt 2019“: Mit diesem Titel darf sich die Stadtbibliothek schmücken. Daniel Schnock (2.v.r.) übergab die Auszeichnung an Lars Tottmann (Arena RE GmbH), Bürgermeister Christoph Tesche, Stadtbibliothek-Leiterin Anke Link und Marius Ebel (Arena RE GmbH). Foto: Stadt RE
Einleitung
Lesen macht gute Laune. Für das Lesen einen Preis zu bekommen, noch mehr. Strahlend nahmen Bürgermeister Christoph Tesche und Stadtbibliotheksleiterin Anke Link am heutigen Dienstag die Auszeichnung als „Außergewöhnliche Lesestadt 2019“ von Daniel Schnock von der Stiftung Lesen entgegen.
Haupttext


Anwesend waren auch ein Vertreter des Städtebunds sowie Lars Tottmann und Marius Ebel von Arena Recklinghausen GmbH. Das Duo hatte die Idee, im Rahmen des beliebten Events „Recklinghausen leuchtet“ einen Lesemarathon zu veranstalten und sorgte für die tadellose Organisation des Weltrekordversucht.

Mit tollen Vorleser*innen und vielen Helfer*innen und mit sagenhaften 458 Stunden Dauervorlesen in 19 Tagen hat es Recklinghausen damit nicht nur ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft, sondern nun auch die hochrangige Vorlesestadt-Auszeichnung erhalten

871 Vorlesende plus Helfende und Freiwillige hatten sich an der Aktion beteiligt und nacheinander unter dem Motto „Märchen und Sagen“ vorgelesen. Mit dieser sensationellen Teamleistung von Oktober bis Anfang November hatte sich Recklinghausen dann für den „Bundesweiten Vorlesetag“ am 15. November „warmgelesen“, an dem in der Stadtbibliothek ebenfalls den ganzen Tag vorgelesen wurde.

„Ich bedanke mich sehr herzlich für diese Auszeichnung im Namen aller, die die toll vorgelesen und organsiert haben. Meine Freude über diese wichtige Auszeichnung ist wirklich sehr groß. Aber auch der Stolz, über die gelungenen Aktionen und vor allem auch auf Recklinghausens tolle Stadtgesellschaft. Die Aktion hat nicht nur für ein ausgeprägtes Wir-Gefühl innerhalb der Gemeinschaft gesorgt. Sie hat auch einmal mehr gezeigt, dass dies in starkem Maße bei uns vorbildhaft vorhanden ist. Alle, ob haupt- oder ehrenamtlich haben großartig Hand in Hand gewirkt“, sagte Bürgermeister Christoph Tesche.

Am 15. November konnten dann zudem Jung und Alt in der Zeit von 8 bis 18 Uhr mit ihren Lieblingsgeschichten jeweils eine halbe Stunde lang vor Publikum vorlesen. Oma und Enkel, Mutter und Töchter, Geschwister und einfach Menschen, die Lust hatten vorzulesen. Seit Jahren nimmt die Kinder- und Jugendbibliothek an diesem Datum das Thema Vorlesen auf.

Bei der Aktion hatten insgesamt 20 Akteur*innen teilgenommen. Kindergartengruppen, große und kleine Zuhörer*innen waren vor Ort und lauschten den Geschichten. Den ganzen Tag über drehte sich alles um Märchen und Sagen.

„Die Energie vom Dauervorlesen und dem Knacken des Rekordes wollten wir außerdem im Rahmen des ‚Bundesweiten Vorlesetages‘ einfach noch etwas nachhallen lassen. In den nächsten Jahren wird es eine Freude sein, zusätzlich an den Weltrekord zu erinnern, und am 15. November, dem ‚Bundesweiten Vorlesetag‘, den ganzen Tag Vorleseaktionen in der Stadtbibliothek anzubieten. Wir sind stolz auf unser Konzept der Leseförderung. Wir bieten zum Beispiel Klassenführungen, Kindergartenführungen, Bilderbuchkino und Veranstaltungen rund ums Lesen an,“ sagte Anke Link.

Durch den frühen Umgang mit Büchern und das Kennenlernen der Stadtbibliothek mit ihrer angenehmen Atmosphäre werden Kinder von Anfang an in ihrem Wissens- und Erlebnisdurst unterstützt und gefördert. Die Stadtbibliothek betrachtet es als ihre besondere Aufgabe und öffentlichen Auftrag, das Lesen zu fördern. Der Gemeinschaftsaspekt der Aktionen war ein wichtiger Teil des Gesamtkonzeptes und passt zum neuen Leitbild der Stadtbibliothek Recklinghausen als HeimatORT, KulturORT, FreizeitORT und LernORT.

„Durch diesen großartigen Preis gewinnt die Positionierung der Bibliothek in der Stadtgesellschaft noch mehr Dynamik und auch die Profilierung des (Vor-)Lesens wird weiter gestärkt“, so Christoph Tesche, der als Bürgermeister auch das Kulturdezernat leitet. In Kürze wird ein Teil des Zeitschriften-Lesebereichs umgestaltet, um in der Stadtbibliothek an den Weltrekord und die vielen tollen Mitwirkenden zu erinnern.

Bereits zum siebten Mal hatten die Initiatoren des „Bundesweiten Vorlesetags“ – DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung – gemeinsam mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund den Titel „Vorlesestadt“ in drei Kategorien ausgelobt. Neben Recklinghausen wurden Tübingen als „Nachhaltige Vorlesestadt 2019“ und Haren (Ems) als „Aktive Vorlesestadt 2019“ geehrt.

Rückblick:
Im Dezember 2018 war die Stadtbibliothek vom Willy-Brandt-Haus ins „Vest-Quartier“ (ehemals C&A) in die Augustinessenstraße gezogen.
Damit verbunden waren eine räumliche Erweiterung und die Neugestaltung von der Bücherei zur Stadtbibliothek. Entstanden ist ein sogenannter Dritter Ort, also ein Ort der Bildung und der Begegnung. Seither sind bei Neuanmeldungen, Besuchen und Entleihen deutliche Zuwächse zu verzeichnen.
So gab es während des Weltrekord-Lesens in nur 19 Tagen allein 33.674 Besuche in der Stadtbibliothek. Insgesamt stieg die Zahl von 58.820 Besuchen in 2018 im Willy-Brandt-Haus auf 147.938 Besuche in 2019 im neuen Standort. Es war damit ein Plus von 152 Prozent zu verzeichnen.
Gab es im Jahr 2018 noch 123.938 Entleihungen im Willy-Brandt-Haus, so stiegen sie 2019 auf 182.020 in der neuen Stadtbibliothek. Das macht einen Zuwachs von plus 47 Prozent. Waren es 2018 am alten Standort noch 958 Neuanmeldungen, so gab es 2274 Menschen, die 2019 einen Leihausweis beantragten und damit ein Plus von 137 Prozent.

Datum
01.03.2020


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Umfrage
Viele Künstler werden bei den Ruhrfestspielen 2014 wieder auf den Bühnen Recklinghausens stehen. Welche Angebote mögen Sie am Liebsten?






Auswertung anzeigen
Insgesamt: 162 abgegebene Stimmen.
Heiraten in Recklinghausen

 Strauss Rosen

In Recklinghausen gibt es wunderschöne Trauorte. Ob historisch vor dem Rathaus, ob romantisch mit Bergbau-Atmosphäre oder modern-architektonisch im Ruhrfestspielhaus - all das und mehr ist möglich. Das Standesamt hilft bei allen Fragen von der Anmeldung bis zum Hochzeitstermin. Mehr

Broschüre in Leichter Sprache

broschuere

Die neue Broschüre in Leichter Sprache gibt Auskunft über verschiedene Hilfsangebote, wie Wohngeld, Pflege oder der Suche nach einer Sozialwohnung. Mehr

Broschüren und Pläne

Broschurenbox
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.

Museen

Ikonen-Museum
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Ausflugsziele


Vom Stadthafen über Parks und Halden bis zur Sternwarte - Recklinghausen bietet eine Vielfalt an Ausflugszielen. Mehr

VHS online

Doppellogo VHS
Informationen und alles Wissenswerte über die Veranstaltungen der Volkshochschule gibt es hier.

Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten

FB 51 Betreuungsstelle
Hier finden Sie Informationen und Muster zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen zum Ausdrucken. Mehr

Kultur Kommt

Logo Kultur Kommt

Das Institut für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen bietet ganzjährig ein umfangreiches, vielfältiges Theater- und Konzertprogramm. Mehr