Willkommen in Ihrer Stadt

Bürgermeister Christoph Tesche

Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche heißt Sie herzlich willkommen. Zu seiner Kolumne
Zu seiner Bildergalerie

Breitbandausbau, A43-Ausbau und Blitzer

Vorsicht

Informationen zum Breitbandausbau in Recklinghausen finden Sie hier.

Informationen zum Ausbau der A 43 finden Sie hier.

Aktuelle Geschwindigkeitsmessungen Zur Übersicht

Aktuelles Recklinghausen

Titel
Tierpark rückt Fütterungsverbot stärker in den Fokus
Bild
Pressefoto: Das Fütterungsverbot soll mithilfe von verschiedenen Maßnahmen durchgesetzt werden. Diese erläuterten (v.l.): Daniel Kroll, Vorsitzender des Fördervereins des Tierparks, Tierparkleiter Stefan Klinger und die leitende Tierpflegerin Elisabeth Schüller.
Einleitung
Anlässlich des Todes von Ziegenbock Titus appelliert Tierparkleiter Stefan Klinger an alle Besucher*innen, das Fütterungsverbot unbedingt einzuhalten. „Leider reichen einfache Bitten häufig nicht aus, um die Menschen von den Fütterungen abzuhalten.
Haupttext


Deshalb möchten wir andere, geeignetere Lösungen finden“, erklärte er am Mittwoch, 8. Januar, im Tierpark.

Gemeinsam mit Daniel Kroll, Vorsitzender des Fördervereins des Tierparks, stellte Klinger vor Ort verschiedene Möglichkeiten vor, die das Fütterungsverbot verdeutlichen und damit zum Tierwohl beitragen sollen:

Pflanzenbestand umgestalten
Der Pflanzenbestand auf dem Tierparkgelände wird im Zuge der Umsetzung des Masterplans sukzessive so umgestaltet, dass alle Pflanzen, die für die Tiere nicht verträglich sein können, entfernt werden. Im Fuchsgehege ist dies bereits geschehen, nun folgt das Eselgehege. Innerhalb der nächsten zehn Jahre soll der alte Rhododendron- und Eibenbestand umgestaltet werden.

Mehrsprachige Beschilderung
Der Förderverein des Tierparks möchte die Beschilderung auf dem Gelände entsprechend anpassen. „Der Hinweis auf das Fütterungsverbot auf der Tierparkordnung wird vermutlich zu häufig überlesen oder gar nicht wahrgenommen. Deshalb planen wir zusätzliche Schilder, die in mehreren Sprachen und mit Piktogrammen auf den Sachverhalt hinweisen“, sagt Daniel Kroll.

Anschauliches Entdeckerspielzeug
„Die meisten Besucherinnen und Besucher wollen nicht einfach durch den Tierpark spazieren, sondern etwas machen“, sagt Kroll. Mit einer Tierplastik im Sinne eines Entdeckerspielzeugs könnten die Besucher*innen den Weg des Futters durch den Verdauungstrakt nachvollziehen. Auf diese anschauliche Weise lässt sich einprägsam erklären, welches Futter auf welche Weise im Magen der Tiere ankommt und wie verträglich es ist. Dies könnte laut Kroll ein tolles Projekt für den Tierpark werden und die Melkziege „Pepper“, die in den Sommermonaten den Melkvorgang simuliert, schön ergänzen.

Kontrollierte Fütterungen bei Führungen
Nicht nur die Verfütterung von Pflanzen führt zu Erkrankungen bei den Tieren. Auch mitgebrachtes Brot oder Maiskörner bringen aufgrund ihrer leichtverdaulichen Zuckeranteile den Verdauungstrakt von Wiederkäuern durcheinander. Die Folge können schmerzhafte Koliken und schlussendlich der Tod durch Organversagen sein. Deshalb ist es besonders wichtig, dass die Tierpfleger*innen die Art und die Menge des Futters kontrollieren. Die Ziegen können im Rahmen von Führungen mit langfaserigem Heu gefüttert werden, welches von den Tierpfleger*innen an die teilnehmenden Kinder ausgeteilt wird. Außerdem könnten die Besucher*innen im Rahmen von kommentierten Fütterungen mehr über die Tiere lernen.

Futterautomaten seien keine sinnvolle Lösung, erklärte Klinger. „Unsere Tiere kommen vorrangig aus kargen Gegenden und brauchen daher nur wenig und außerdem nährstoffarme Nahrung. Futterautomaten bergen die Gefahr, dass die Besucherinnen und Besucher viel zu viel füttern. Die Tierpflegerinnen und Tierpfleger verlieren so schnell den Überblick über die Menge an Futter. Eine art-, bedarfs- und verhaltensgerechte Fütterung, wie sie im Tierschutzgesetz gefordert ist, könnten wir mit Automaten nicht gewährleisten.“

Weitere Informationen rund um den Tierpark sind unter www.recklinghausen.de/tierpark zu finden.

 

 

Datum
09.01.2020


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Umfrage
Viele Künstler werden bei den Ruhrfestspielen 2014 wieder auf den Bühnen Recklinghausens stehen. Welche Angebote mögen Sie am Liebsten?






Auswertung anzeigen
Insgesamt: 162 abgegebene Stimmen.
Heiraten in Recklinghausen

 Strauss Rosen

In Recklinghausen gibt es wunderschöne Trauorte. Ob historisch vor dem Rathaus, ob romantisch mit Bergbau-Atmosphäre oder modern-architektonisch im Ruhrfestspielhaus - all das und mehr ist möglich. Das Standesamt hilft bei allen Fragen von der Anmeldung bis zum Hochzeitstermin. Mehr

Broschüre in Leichter Sprache

broschuere

Die neue Broschüre in Leichter Sprache gibt Auskunft über verschiedene Hilfsangebote, wie Wohngeld, Pflege oder der Suche nach einer Sozialwohnung. Mehr

Broschüren und Pläne

Broschurenbox
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.

Museen

Ikonen-Museum
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Ausflugsziele


Vom Stadthafen über Parks und Halden bis zur Sternwarte - Recklinghausen bietet eine Vielfalt an Ausflugszielen. Mehr

VHS online

Doppellogo VHS
Informationen und alles Wissenswerte über die Veranstaltungen der Volkshochschule gibt es hier.

Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten

FB 51 Betreuungsstelle
Hier finden Sie Informationen und Muster zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen zum Ausdrucken. Mehr

Kultur Kommt

Logo Kultur Kommt

Das Institut für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen bietet ganzjährig ein umfangreiches, vielfältiges Theater- und Konzertprogramm. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr