Willkommen in Ihrer Stadt

Bürgermeister Christoph Tesche

Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche heißt Sie herzlich willkommen. Zu seiner Kolumne
Zu seiner Bildergalerie

Breitbandausbau, A43-Ausbau und Blitzer

Vorsicht

Informationen zum Breitbandausbau in Recklinghausen finden Sie hier.

Informationen zum Ausbau der A 43 finden Sie hier.

Aktuelle Geschwindigkeitsmessungen Zur Übersicht

Aktuelles Recklinghausen

Titel
Bürgermeister ruft Bürgerschaft zur Teilnahme an Gedenkfeier auf
Bild
Zu einer breiten Beteiligung der Bürgerschaft an der Gedenkfeier auf dem Jüdischen Friedhof hat Bürgermeister Christoph Tesche am Dienstag in der Synagoge der Jüdischen Kultusgemeinde mit Kantor Isaac Tourgman, Vize-Landrat Harald Nübel und Dr. Mark Gutkin (v.l.), Vorsitzender der Gemeinde, aufgerufen. Foto: Stadt RE
Einleitung
Der feige Anschlag auf die Synagoge in Halle hat auch in Recklinghausen für Entsetzen gesorgt. „Wir sind auch weiter fest entschlossen, jegliche Form von Antisemitismus und Rassismus zu bekämpfen“, stellte Bürgermeister Christoph Tesche klar.
Haupttext


Mit Blick auf eine Gedenkveranstaltung der Jüdischen Kultusgemeinde am Sonntag, 3. November, 11.30 Uhr, bittet er die Bürger*innen, durch ihre Teilnahme ein klares Zeichen für die Solidarität mit den Menschen jüdischen Glaubens zu setzen.

Auf ihrem Friedhof erinnert die Gemeinde seit Jahren stets am ersten Sonntag im November an die Mitglieder, die durch die Nazis ermordet wurden. „Diese Veranstaltung hat im Kalender der Stadt und des Kreises längst ihren festen Platz. Ich erinnere mich an viele eindrucksvolle Reden und Berichte von Überlebenden des Holocaust, u.a. von Rolf Abrahamson dem letzten Überlebenden des Nazi-Terrors aus Reihen der Jüdischen Gemeinde. Wir sind es den Opfern und deren Nachkommen schuldig, dass wir die Erinnerung an sie wachhalten und jegliche antisemitische Tendenzen entschlossen bekämpfen“, betonte der Bürgermeister.

Auf dem Jüdischen Friedhof am Nordcharweg werden am kommenden Sonntag Teilnehmer*innen aus dem gesamten Kreis erwartet. Am 3. November 1943 wurden 3.000 Juden in Riga ermordet. Jüdische Frauen, Männer und Kinder wurden aus dem Kreis Recklinghausen, Bochum, Dortmund, Gelsenkirchen deportiert. Das ist der Anlass für die alljährliche Gedenkstunde Anfang November auf dem Jüdischen Friedhof.

215 Namen von Opfern aus Reihen der Recklinghäuser Gemeinde stehen auf dem Gedenkstein, an dem die Feier stattfindet. „Durch die Teilnahme erinnern wir nicht nur an die Opfer, sondern unterstreichen auch, wie wichtig und willkommen uns das Wirken der Jüdischen Kultusgemeinde in der Stadt ist. Die Stadt steht fest an ihrer Seite. Ich würde mich sehr freuen, wenn viele Bürgerinnen und Bürger erscheinen, um genau das zu signalisieren“, sagte Tesche. „Das Schweigen der Mehrheit hat das größte Verbrechen der Menschheitsgeschichte, für das die Nazis verantwortlich sind, erst möglich gemacht. Wir haben es in der Hand, dafür zu sorgen, dass sich die Geschichte nicht wiederholt. Das ist unsere Verpflichtung.“

Auch der letzte Holocaust-Überlebende der Gemeinde, Rolf Abrahamson, wird an der Gedenkfeier teilnehmen. „Er wird aus seiner ganz persönlichen Sicht an die Menschen erinnern, die von den Nazis ermordet worden sind“, kündigte Kantor Isaac Tourgman an. Auch Ruhrfestspielintendant Olaf Kröck wird eine Rede halten, einen Beitrag zum Programm liefern außerdem Schüler*innen des Hittorf-Gymnasiums.

Datum
30.10.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Umfrage
Viele Künstler werden bei den Ruhrfestspielen 2014 wieder auf den Bühnen Recklinghausens stehen. Welche Angebote mögen Sie am Liebsten?






Auswertung anzeigen
Insgesamt: 162 abgegebene Stimmen.
Heiraten in Recklinghausen

 Strauss Rosen

In Recklinghausen gibt es wunderschöne Trauorte. Ob historisch vor dem Rathaus, ob romantisch mit Bergbau-Atmosphäre oder modern-architektonisch im Ruhrfestspielhaus - all das und mehr ist möglich. Das Standesamt hilft bei allen Fragen von der Anmeldung bis zum Hochzeitstermin. Mehr

Broschüre in Leichter Sprache

broschuere

Die neue Broschüre in Leichter Sprache gibt Auskunft über verschiedene Hilfsangebote, wie Wohngeld, Pflege oder der Suche nach einer Sozialwohnung. Mehr

Broschüren und Pläne

Broschurenbox
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.

Ausflugsziele


Vom Stadthafen über Parks und Halden bis zur Sternwarte - Recklinghausen bietet eine Vielfalt an Ausflugszielen. Mehr

Museen

Ikonen-Museum
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Kinderrechte-Aktionsjahr 2019

logo
Das 30-jährige Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention in diesem Jahr ist Anlass, in Recklinghausen die gesamte Themenvielfalt der Kinderrechte im Rahmen eines „Kinderrechte-Aktionsjahres 2019“ besonders in den Mittelpunkt zu stellen.

VHS online

Doppellogo VHS
Informationen und alles Wissenswerte über die Veranstaltungen der Volkshochschule gibt es hier.

Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten

FB 51 Betreuungsstelle
Hier finden Sie Informationen und Muster zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen zum Ausdrucken. Mehr

Kultur Kommt

Logo Kultur Kommt

Das Institut für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen bietet ganzjährig ein umfangreiches, vielfältiges Theater- und Konzertprogramm. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr