Aktuelles Recklinghausen

Titel
Unternehmer besuchen israelische Partnerstadt Akko
Bild
Pressefoto
Einleitung
Die Städtepartnerschaft zwischen Recklinghausen und Akko besteht 2018 seit 40 Jahren. War erst im Mai eine offizielle Delegation aus Rat und Politik in der israelischen Partnerstadt zu Gast, um dort an den offiziellen Feierlichkeiten anlässlich des runden Geburtstages der Verbindung teilzunehmen, ist aktuell das Unternehmerforum des Bürgermeisters in der Stadt am Mittelmeer zu Besuch.
Haupttext


Die Verbindung mit Akko ist nicht die einzige Städtepartnerschaft, die Recklinghausen pflegt. Enge Kontakte gibt es auch zu Dordrecht (Niederlande), Douai (Frankreich), Preston (England), Bytom (Polen) und Schmalkalden (Thüringen). „Jede einzelne Partnerschaft ist uns wichtig, doch die Verbindung mit Israel ist etwas ganz Besonderes“, betonte Bürgermeister Christoph Tesche, der die Unternehmergruppe aus Recklinghausen gemeinsam mit Stadtkämmerer Ekkehard Grunwald und Brücke-Chefin Carmen Greine begleitet.

Am Sonntag, 21. Oktober, brach die 25-köpfige Gruppe zur Reise ins Heilige Land auf. Noch am selben Abend stand ein Abendessen mit Akkos Bürgermeister Shimon Lankri auf dem Programm, der die Unternehmer aus Recklinghausen am Montag, 22. Oktober, im Rathaus der Partnerstadt dann noch mal in einem offiziellen Rahmen willkommen hieß. Er erläuterte die vielfältigen Bemühungen der Stadt Akko, ein friedliches Miteinander von Muslimen, Juden und Christen in der Stadt zu organisieren. Die Partnerstadt am Mittelmeer gilt in dieser Hinsicht in Israel als echtes Vorzeigemodell. Interessante Einblicke gab Lankri aber auch in die Strukturen der Industrie und der Unternehmerschaft in seiner Stadt. Ein Schwerpunkt liegt auf der metallverarbeitenden Industrie.

Der Tourismus hat in den vergangenen Jahren zudem stetig an Bedeutung hinzugewonnen. Ziel der Bemühungen in Akko ist es, die Zahl der Touristen zu erhöhen, die länger als einen Tag in der Hafenstadt bleiben. Akko hat neben einem schönen Strand eine Vielzahl attraktiver Sehenswürdigkeiten zu bieten. So wurde bereits im Jahre 2001 die 63 Hektar große Altstadt zum Weltkulturerbe erklärt. Besucher aus der ganzen Welt kommen, um sich die ausgegrabene alte Kreuzfahrerstadt anzuschauen.

Bekanntschaft mit der großen Politik machte die Reisegruppe dann bei der Fahrt zum See Genezareth. Die schwierige Situation im Grenzgebiet zum Libanon und Syrien wurde ebenso erörtert, wie der immerwährende Kampf ums Wasser in der Region. In Jerusalem kommt es am Mittwoch, 31. Oktober, beim Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem zur Begegnung mit dem schwierigsten Kapitel deutscher Geschichte. Beim Besuch der Altstadt mit Klagemauer, Via Dolorosa und der Klagemauer wird die Gruppe erleben, wie die verschiedenen Religionen in der israelischen Metropole auf engstem Raum zusammenleben.

Am Mittwoch kommt die Unternehmergruppe nach einem Trip zum Toten Meer und der Festung Masada schließlich in Tel Aviv an. Dort werden die Teilnehmer der Reise Michel Weinberg, stellvertretender Geschäftsführer der Deutsch-Israelischen Industrie- & Handelskammer, zu einem Meinungsaustausch treffen.
Als offizielle Vertretung der deutschen Wirtschaft dient die Außenhandelskammer (AHK) Israel der Pflege und Verbesserung der bilateralen Handelsbeziehungen und Investitionen zwischen Israel und Deutschland. Sie wurde bereits 1967 gegründet und deckt längst unterschiedliche Sektoren und Branchen ab. Die AHK Israel, die eng mit dem Netzwerk der Industrie- und Handelskammern in Deutschland verbunden ist, berät und informiert Unternehmen und Organisationen in Israel und Deutschland über die jeweiligen Märkte in beiden Ländern.

Das internationale Netzwerk der deutschen Auslandshandelskammern erfasst mit seinen über 130 Büros in 90 Ländern rund 99 Prozent des deutschen Außenhandels. Deutsche Unternehmen verfügen damit über hilfreiche Anlaufpunkte auf den wichtigsten Märkten.

„Die Mitglieder unserer Reisegruppe sind von diesem tollen Land allesamt begeistert. An mehreren Stellen ist im Rahmen unserer Rundreise aber auch deutlich geworden, wie sehr in Israel die Extreme aufeinanderprallen und das Land vor große Herausforderungen stellen, die uns in Deutschland fremd sind. Es ist ein Unterschied, ob man davon in den Fernsehnachrichten hört, oder aber vor Ort aus erster Hand von den Problemen erfährt“, sagte Bürgermeister Tesche.
Der Städtepartnerschaft mit Akko tue der Reise ganz sicher gut. „Für uns hat der Jugendaustausch Priorität. Doch tragen auch Begegnungen auf anderen Ebenen dazu bei, dass ein besseres Verständnis für die Besonderheiten eines jeden Landes entsteht. Regelmäßige Kontakte öffnen auf jeden Fall den Blick für andere Perspektiven“, stellte Tesche einmal mehr fest.

 

Datum
23.10.2018


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Umfrage
Heiraten in Recklinghausen

 Strauss Rosen

In Recklinghausen gibt es wunderschöne Trauorte. Ob historisch vor dem Rathaus, ob romantisch mit Bergbau-Atmosphäre oder modern-architektonisch im Ruhrfestspielhaus - all das und mehr ist möglich. Das Standesamt hilft bei allen Fragen von der Anmeldung bis zum Hochzeitstermin. Mehr

Große Reportage über Recklinghausen

Breuskes Mühlenbach, Foto Stefan Kuhn

Im ZDF-Länderspiegel ist Recklinghausen groß herausgekommen. Eine Reporterin zeigt den Zuschauern die schönsten Seiten unserer Stadt. Hier geht es zum Bericht. Mehr

Broschüren und Pläne

Broschurenbox
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.

Ausflugsziele


Vom Stadthafen über Parks und Halden bis zur Sternwarte - Recklinghausen bietet eine Vielfalt an Ausflugszielen. Mehr

Museen

Ikonen-Museum
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Aktueller Speiseplan

Speiseplan
Viele Schulen in Recklinghausen bieten ihren Schülern täglich frische Mittagsverpflegung an. Was serviert wird, finden Sie in den Speiseplänen:

 

VHS online

Doppellogo VHS
Informationen und alles Wissenswerte über die Veranstaltungen der Volkshochschule gibt es hier.

Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten

FB 51 Betreuungsstelle
Hier finden Sie Informationen und Muster zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen zum Ausdrucken. Mehr

Kultur Kommt

Logo Kultur Kommt

Das Institut für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen bietet ganzjährig ein umfangreiches, vielfältiges Theater- und Konzertprogramm. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr