Aktuelles Recklinghausen

Titel
Südfriedhof: Neue Betriebsstätte eingeweiht
Bild
Norbert Höving, Technischer Beigeordneter, KSR- Betriebsleiter Uwe Schilling, Markus Rengel, KSR-Abteilungsleiter Technik weihten mit den Mitarbeitern der KSR und Vertretern aus Verwaltung und Politik den neuen Betriebshof auf dem Südfriedhof ein.
Einleitung
Die Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) haben sich den Klimaschutz auf die Fahnen geschrieben. Nach 15 Monaten Bauzeit wurde nun der Betriebshof des Friedhofsbezirks Süd fertiggestellt.
Haupttext


Bürgermeister Christoph Tesche hat die Anlage am Donnerstag, 11. Oktober, gemeinsam mit Vertretern aus Verwaltung und Politik offiziell in Betrieb genommen.

„Der Klimaschutz ist heute wichtiger denn je“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Wir in Recklinghausen wollen unseren Teil dazu beitragen und haben deshalb ein umweltverträgliches Gesamtkonzept erarbeitet, an dessen Ende eine klimaneutrale Bewirtschaftung stehen soll.“

Um dieses Ziel zu erreichen, wurde am Standort Südfriedhof eine neue Geräte- und Fahrzeughalle errichtet – klimaverträglich und umweltschonend in Holzbauweise. Ein Holzbauwerk dieser Größe bindet für die Dauer seiner Nutzung bis zu 100 Tonnen CO2. „Der Vorteil ist, dass das Gebäude am Ende seines Lebenszyklus nicht aufwändig entsorgt werden muss, sondern ebenfalls der energetischen Nutzung zugeführt werden kann“, erläutert Markus Rengel, KSR-Abteilungsleiter Technik. „Kaskadennutzung wird diese Bau-Philosophie genannt: Holz erst stofflich und in ferner Zukunft energetisch nutzen.“

Neue Heizzentrale spart CO2

Die Stadt und die KSR wollen aber auch bei der Energieversorgung vor Ort mit gutem Beispiel vorangehen. „In einer separaten Heizzentrale wird in Zukunft aus einem Teil des städtischen Grünschnitts und des Landschaftspflegematerials Wärme in einer Holzhackschnitzelheizung erzeugt“, erklärt KSR-Betriebsleiter Uwe Schilling. Diese Biomasse fällt bei der Pflege durch die KSR kontinuierlich an und wird derzeit noch kostenpflichtig entsorgt.

Die Heizzentrale am Südfriedhof beinhaltet zwei Holzhackschnitzel-Brennkessel, die gemeinsam über eine Leistung von 160 kWh verfügen. Dazu wurde eine 150 Meter lange Nahwärmeleitungstrasse verlegt. Die Umstellung der Wärmeversorgung auf erneuerbare Energien spart pro Jahr circa 37 Tonnen CO2. Das entspricht einer Reduktion von etwa 88 Prozent gegenüber dem jetzigen Zustand.

Über das Nahwärmenetz werden nun neben der Geräte- und Fahrzeughalle auch die Trauerhalle, die Aufbahrungsräume sowie die künftigen Sozialräume im benachbarten Gebäude mit der „grünen Wärme“ versorgt. Die bislang zur Wärmeversorgung sämtlicher Gebäude benötigten fünf erdgasbefeuerten Heizungsanlagen wurden vollständig demontiert.

Bei der neuen Heizzentrale handelt es sich um die Ausgewählte Klimaschutzmaßnahme der Stadt Recklinghausen, die vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert wird. Der Projekttitel lautet: „Umstellung der Wärmeversorgung und Schaffung eines Nahwärmenetzes für die Betriebsstätte der Friedhofsverwaltung Recklinghausen-Süd durch erneuerbare Energien auf Grundlage der Errichtung und des Betriebs einer Holzhackschnitzelheizung unter Nutzung des städtischen Grünschnitts“. Die Baukosten betragen circa 430.000 Euro, der Bund übernimmt davon 200.000 Euro.

Für die KSR ist die neue Anlage der erste Schritt in Richtung einer klimaverträglichen Zukunft. „Wenn wir davon ausgehen, dass wir für die Versorgung des Südfriedhofes circa 65 Tonnen holzartige Biomasse im Jahr benötigen, derzeit jedoch etwa 4.000 Tonnen jährlich entsorgen, dann wird klar, welche Potenziale hier noch schlummern“, sagt Norbert Höving, Technischer Beigeordneter der Stadt Recklinghausen. „Mit der neuen Betriebsstätte wollen wir zum Umweltschutz beitragen und im Optimalfall in Zukunft auch erhebliche Kosten sparen. Es ist ein Versuchsprojekt, von dem wir uns in Zukunft möglichst viele Nachahmer erhoffen.“

Für die Planung und den Bau der Gebäude auf dem Südfriedhof haben die Stadt und die KSR mit dem Bochumer Architekturbüro Banz+Riecks einen im Holzbau und besonders im Holzindustriehallenbau renommierten Partner gefunden.

Weitere Bausteine zum Klimaschutz

Bei dem Bau der Nahwärmeleitungstrasse für die neue Heizzentrale wurden auch sogleich Stromkabel verlegt, über die alle Friedhofsgebäude ihren Strom von einer Photovoltaik-Anlage mit 20 kWp erhalten. Diese wurde auf dem Dach der neuen Geräte- und Fahrzeughalle installiert. Durch die Photovoltaik-Anlage wird mittels Solarzellen Strom erzeugt, der direkt von den KSR für den Betrieb ihrer Gebäude, Anlagen und Geräte verbraucht wird.

„In Zukunft können wir diese Photovoltaik-Anlage nutzen, um den Strom für Elektrofahrzeuge bereitzustellen“, sagt Höving. In den nächsten Jahren werden die KSR nach und nach weitere Fahrzeuge und Geräte austauschen. Die Anschaffung erster E-Fahrzeuge und der benötigten Ladeinfrastruktur am Südfriedhof wird aktuell durch das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Außerdem fördert die Emschergenossenschaft die Trennung von Schmutz- und Regenwasser an allen Gebäuden und Grundstücken des Friedhofs. Diese Maßnahme soll ab Januar 2019 umgesetzt werden.

Datum
11.10.2018


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Umfrage
Heiraten in Recklinghausen

 Strauss Rosen

In Recklinghausen gibt es wunderschöne Trauorte. Ob historisch vor dem Rathaus, ob romantisch mit Bergbau-Atmosphäre oder modern-architektonisch im Ruhrfestspielhaus - all das und mehr ist möglich. Das Standesamt hilft bei allen Fragen von der Anmeldung bis zum Hochzeitstermin. Mehr

Broschüre in Leichter Sprache

broschuere

Die neue Borschüre in Leichter Sprache gibt Auskunft über verschiedene Hilfsangebote, wie Wohngeld, Pflege oder der Suche nach einer Sozialwohnung. Mehr

Broschüren und Pläne

Broschurenbox
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.

Ausflugsziele


Vom Stadthafen über Parks und Halden bis zur Sternwarte - Recklinghausen bietet eine Vielfalt an Ausflugszielen. Mehr

Museen

Ikonen-Museum
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Aktueller Speiseplan

Speiseplan
Viele Schulen in Recklinghausen bieten ihren Schülern täglich frische Mittagsverpflegung an. Was serviert wird, finden Sie in den Speiseplänen:

 

VHS online

Doppellogo VHS
Informationen und alles Wissenswerte über die Veranstaltungen der Volkshochschule gibt es hier.

Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten

FB 51 Betreuungsstelle
Hier finden Sie Informationen und Muster zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen zum Ausdrucken. Mehr

Kultur Kommt

Logo Kultur Kommt

Das Institut für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen bietet ganzjährig ein umfangreiches, vielfältiges Theater- und Konzertprogramm. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr