Aktuelles Recklinghausen

Titel
Praxisbaustein zum Übergangsbogen Kindergarten - Grundschule
Bild
Pressefoto - Stellten den neuen Praxisbaustein vor - Erster Beigeordneter Georg Möllers - 3 v.r. - Volker Hülsmann, Fachbereichsleiter Kinder, Jugend und Familie - l. Anke Sarrazin, Koordinatorin Übergang Kindergarten - Grundschule -2.v.l. , sowie Vera Fiebig, Kathrin Schlüter, Sevim Cacur und Ramona Bisior - v.l.n.r.- die als Kita-Leitungen im Qualitätszirkel Hochlarmark vertreten sind
Einleitung
Wenn Kinder in Recklinghausen vor dem Wechsel in die Grundschule stehen, bekommen die Eltern im Kindergarten einen sogenannten Übergangsbogen ausgehändigt, der bei der Schulanmeldung vorzulegen ist.
Haupttext


Bereits seit sechs Jahren wird das so gehandhabt – mit großem Erfolg. Nun wurde als Ergänzung dazu ein Praxisbaustein entwickelt, um den Eltern eine Hilfestellung anzubieten.

„Auf dem Übergangsbogen schätzen die Erzieher den Entwicklungsstand eines Kindes ein“, erklärt Anke Sarrazin vom Fachbereich Bildung und Sport. „Damit wollen wir alle Möglichkeiten ausschöpfen, die Kinder im letzten Kindergartenjahr bestmöglich zu unterstützen – zusammen mit den Eltern.“

Auf Grundlage von Beobachtungen in der KiTa werden dabei die Fähigkeiten Sprache und Kommunikation, soziale Kompetenzen, Kognitive Entwicklung und Wissen, Feinmotorik, Grobmotorik und Selbstständigkeit eingeschätzt. So wissen Eltern, in welchen Bereichen ihr Kind noch Unterstützung braucht.

Als Ergänzung hat der Qualitätszirkel Hochlarmark in Kooperation mit dem Kommunalen Bildungsbüro eine Loseblattsammlung entwickelt, die die im Übergangsbogen genannten Bereiche wieder aufgreift. Dabei bekommen die Eltern von der KiTa jeweils nur das Blatt, das laut Übergangsbogen für sie relevant ist. Darauf finden sie konkrete Tipps, wie sie ihr Kind in seiner Entwicklung unterstützen können. Für den Punkt Sprache und Kommunikation gibt es beispielsweise die Empfehlungen „Sprechen Sie mit Ihrem Kind über Erlebnisse“ oder „Schauen Sie sich mit Ihrem Kind regelmäßig Bilderbücher an.“

„Diese Ergänzung ist eine tolle Hilfestellung für Eltern, die die Entwicklung ihrer Kinder unterstützen möchten, sich aber nicht ganz sicher sind, wie sie das am besten tun sollen“, sagt der Erste Beigeordnete Georg Möllers.

„Mit dem Praxisbaustein greifen wir Themen aus der Recklinghäuser Bildungsvereinbarung zum Thema Übergangsmanagement wieder auf“, sagt Volker Hülsmann, Fachbereichsleiter Kinder, Jugend und Familie. „Unser Ziel ist es, die Kinder gemeinsam mit allen Kindergärten und Grundschulen im Übergang zu fördern und optimal auf den nächsten Bildungsabschnitt vorzubereiten.“ Deshalb wird das Übergangsmanagement als Kooperationsaufgabe zwischen den Fachbereichen Kinder, Jugend und Familie und Bildung und Sport betrachtet.

„Im Jahr 2019 rechnen wir mit etwa 1.030 Kindern, die von der KiTa in die Grundschule wechseln. Das betrifft die Verknüpfung von 61 Kindergärten mit 20 Grundschulen an 14 Standorten, wobei auch die Erziehungsberechtigten mit einbezogen werden“, sagt Martin Gohrke, Fachbereichsleiter Bildung und Sport. „Mit der intensiven gesamtstädtischen Vernetzung dieser frühen Entwicklungsphase möchten wir gute Grundlagen schaffen, damit jedes Kind dem Schulunterricht von Anfang an gut folgen kann.“


Die Loseblattsammlung ist auch als PDF auf der städtischen Internetseite unter www.recklinghausen.de/jugendamt verfügbar.

 

 

Weitere Informationen:
Datum
05.09.2018


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Umfrage
Heiraten in Recklinghausen

 Strauss Rosen

In Recklinghausen gibt es wunderschöne Trauorte. Ob historisch vor dem Rathaus, ob romantisch mit Bergbau-Atmosphäre oder modern-architektonisch im Ruhrfestspielhaus - all das und mehr ist möglich. Das Standesamt hilft bei allen Fragen von der Anmeldung bis zum Hochzeitstermin. Mehr

Große Reportage über Recklinghausen

Breuskes Mühlenbach, Foto Stefan Kuhn

Im ZDF-Länderspiegel ist Recklinghausen groß herausgekommen. Eine Reporterin zeigt den Zuschauern die schönsten Seiten unserer Stadt. Hier geht es zum Bericht. Mehr

Broschüren und Pläne

Broschurenbox
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.

Ausflugsziele


Vom Stadthafen über Parks und Halden bis zur Sternwarte - Recklinghausen bietet eine Vielfalt an Ausflugszielen. Mehr

Museen

Ikonen-Museum
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Aktueller Speiseplan

Speiseplan
Viele Schulen in Recklinghausen bieten ihren Schülern täglich frische Mittagsverpflegung an. Was serviert wird, finden Sie in den Speiseplänen:

 

VHS online

Doppellogo VHS
Informationen und alles Wissenswerte über die Veranstaltungen der Volkshochschule gibt es hier.

Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten

FB 51 Betreuungsstelle
Hier finden Sie Informationen und Muster zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen zum Ausdrucken. Mehr

Kultur Kommt

Logo Kultur Kommt

Das Institut für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen bietet ganzjährig ein umfangreiches, vielfältiges Theater- und Konzertprogramm. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr