Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Titel
Kirchliches Filmfestival Recklinghausen
Bild
Am Mittwoch, 13.3., um 19.30 Uhr startet das Kirchliche Filmfestival im Cineworld Recklinghausen.
Kategorie
Film
Zielgruppe
Kinder
Jugendliche
Erwachsene
Senioren
Veranstaltungsdatum
von 13.03.2024 bis 17.03.2024
Inhalt

Internationale Filme und Gäste, drei Preise und eine Botschaft: Wo die Menschenwürde nichts wert ist, herrscht die Wüste. Das prägt das diesjährige Kirchliche Filmfestival, das vom 13. bis 17. März im Cineworld in Recklinghausen in seiner inzwischen 14. Auflage stattfindet. Insgesamt 14 Spiel- und Dokumentarfilme – teilweise deutlich vor Kinostart oder als Recklinghausen-Premieren – sowie drei Kurzfilme präsentiert das Festivalteam an fünf Tagen. „Wir blicken in diesem Jahr besonders in die Welt und zeigen Filme, die vielleicht nicht immer unsere Sehgewohnheiten bedienen, aber unseren Blick weiten“, informiert Julia Borries vom ökumenischen Veranstalterkreis Kirche und Kino. Im Programm vertreten sind unter anderem Filme aus dem Iran, aus dem Senegal oder aus Marokko. 

Den Ökumenischen Filmpreis erhält der Spielfilm „Green Border“ der mehrfach Oscar-nominierten Regisseurin Agnieszka Holland (Samstag, 16.3. um 19.15 Uhr). Der Preis der Jugendjury geht an den norwegischen Jugendfilm "Norwegian Dream" (Freitag, 15.3. um 17 Uhr). Die Kinderjury vergibt ihr Kinderfilmpreis "Der grüne Zweig" an "Spuk unterm Riesenrad" (Samstag, 16.3. um 14.30 Uhr).

Zahlreiche Filme wie „Orca“, der Film zum Weltgebetstag, „Irdische Verse“ des iranischen Regisseurs Ali Asgari, der sein Kommen zugesagt hat, „One Life“, der vom „britischen Schindler“ Nicholas Winton erzählt, oder auch der für einen Oscar nominierte Abschlussfilm „Ich Capitano“ werfen Schlaglichter auf die Menschenwürde, auf eine Welt, die von Krieg, Vertreibung, Gewalt oder Umweltzerstörung geprägt ist. „Gerade Filmen, die sonst in der Nische verschwinden, geben wir auf unserem Festival ein Publikum und damit auch eine Stimme“, ist Joachim van Eickels vom Veranstalterkreis überzeugt. Zahlreiche nationale und internationale Gäste werden sich auch in diesem Jahr wieder auf den Weg nach Recklinghausen machen, um mit dem Publikum ins Gespräch zu kommen. Denn einen wichtigen Part nehmen die Filmgespräche ein.

Des Weiteren gibt es ein Kulturprogramm mit dem Stummfilm „Der letzte Mann“ in der Propsteikirche St. Peter. Der Meilenstein der Filmgeschichte wird live von Paolo Oreni an der Orgel begleitet. Auch die darstellende Kunst zieht wieder ins Kino ein. Als Matinee wird der niederländische Dokumentarfilm „Vermeer – Reise ins Licht“ gezeigt. 

Eröffnet wird das Festival am Mittwoch, 13. März, um 19.30 Uhr mit der Bestsellerverfilmung „Die Herrlichkeit des Lebens“. Zum 100. Todestag von Franz Kafka steht die berührende Geschichte der großen Liebe zwischen ihm und Dora Diamant im Mittelpunkt. Co-Regisseur Georg Maas, Hauptdarstellerin Henriette Confurius und Hauptdarsteller Sabin Tambrea werden zum anschließenden Filmgespräch kommen. 

Aktuelle Informationen zum Programm finden sich auf der Internetseite des Festivals unter www.kirchliches-filmfestival.de sowie auf dem Facebook- und Instagram-Kanal des Festivals.

Der Vorverkauf startet ab Montag, 4. März, um 13.30 Uhr an der Kasse des Cineworld oder online unter www.cineworld-recklinghausen.de.

Veranstaltungsstätte
Cineworld Recklinghausen
Stadt
Recklinghausen
Preisinformationen

Eröffnungsfilm (Mittwoch) und Ökumenischer Filmpreisabend (Samstag) - 12 Euro/ Jugend- und Kinderfilm - 5 Euro/ alle anderen Vorstellungen 10 Euro

 

 

Kontakt

Arbeitskreis Kirche & Kino des Evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen und des Katholischen Kreisdekanats Recklinghausen

Julia Borries borries@kirchliches-filmfestival.de  und Marc Gutzeit gutzeit@kirchliches-filmfestival.de , TEl. 02361/92080

 

Veranstaltungsadresse
Kemnastraße 3, 45657 Recklinghausen

QR-Code
Dieser Veranstaltungseintrag wurde durch einen Internetnutzer vorgenommen.
Dieser ist für Inhalt und Aktualität der Darstellung selbst verantwortlich.
Eintrag bearbeiten (neues Fenster)

Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Bürgerbeteiligung zur Bauleitplanung
Für Bürger*innen gibt es Möglichkeiten, sich an Bebauungsplänen und Änderungen zum Flächennutzungsplan zu beteiligen.
Umfrage
Viele Künstler werden bei den Ruhrfestspielen 2014 wieder auf den Bühnen Recklinghausens stehen. Welche Angebote mögen Sie am Liebsten?






Auswertung anzeigen
Insgesamt: 162 abgegebene Stimmen.