Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Titel
Der leise Atem der Zukunft
Kategorie
Lesungen/Vorträge
Zielgruppe
Erwachsene
Veranstaltungsdatum
07.10.2020
Zeiten

19:30

Inhalt

Eine andere Welt ist möglich
Autorenlesung und Gespräch unter Sternen im Planetarium von Ulrich Grober 
Die Halde Hoheward mit dem Horizontobservatorium, das sie krönt, gehört zu den großen Landmarken des Ruhrgebiets. Sie ist einer der starken Orte, durch die diese Landschaft, unsere Heimat, zu erzählen und mit eigener Stimme zu sprechen beginnt. Die Faszination ist – trotz der Beschädigung an den stählernen Bögen – wirksam. Worin besteht sie? 
Der in Marl lebende Autor Ulrich Grober ist dieser Frage nachgegangen. „Halden-Saga“ heißt sein Essay. Er steht im Mittelpunkt des literarischen Abends unter der Sternenkuppel des Planetariums. Der Autor erzählt von seiner langsamen Annäherung an die Halde auf der „Allee des Wandels“ und von einer Nacht, die er frei schweifend und meditierend unter den Bögen des Horizontobservatoriums verbrachte: Dämmerung, Sonnenuntergang, Morgenröte – in den Stunden der Sommersonnenwende. Der Essay verwebt das Erlebnis von mittsommerlicher Natur und Kosmos mit persönlichen Erinnerungen an die Maloche unter Tage und mit Reflexionen über die große – auch spirituelle – Transformation, die vor uns liegt. In der  Umwandlung einer Altlast des fossilen Zeitalters zu einem Symbol einer künftigen solaren Zivilisation spiegelt sich die entscheidende Herausforderung unserer Gegenwart.
Die „Halden-Saga“ ist ein Kapitel aus Ulrich Grobers Buch „Der leise Atem der Zukunft“, das 2016 im oekom Verlag, München, erschien und inzwischen in der 3. Auflage vorliegt. „Das Buch ist das vielleicht schönste Beispiel für kenntnisreiche Zuversicht.“ (DIE ZEIT). „Eine neue Art von Heimatkunde“ (FAZ).
Ulrich Grober ist Publizist und Buchautor. Seine Themenfelder sind Ökologie und Nachhaltigkeit, Naturerfahrung und zukunftsfähige Lebensstile. Ihn interessiert vor allem die Verknüpfung von kulturellem Erbe und Zukunftsvisionen. 2011 erhielt er den „Brandenburgischen Literaturpreis Umwelt“,  2014 den Carlowitz-Preis für Nachhaltig-keit. Er lebt in Marl - in einer Seveso III Zone.

Eintritt: 10,- € Erwachsene, 8,- € ermäßigt

Veranstaltungsstätte
Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen
Stadt
Recklinghausen
Veranstaltungsadresse
Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen

QR-Code
Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Umfrage
Viele Künstler werden bei den Ruhrfestspielen 2014 wieder auf den Bühnen Recklinghausens stehen. Welche Angebote mögen Sie am Liebsten?






Auswertung anzeigen
Insgesamt: 162 abgegebene Stimmen.