Aktuelles Recklinghausen

Titel
Wirtschaft im Fokus: Die Westfälische Hochschule präsentiert sich auf Plakatflächen
Bild
Mit Abstand präsentierten Bürgermeister Christoph Tesche (vorne v.l.n.r) und Prof Dr. Bernd Kriegesmann, Präsident der Westfälischen Hochschule, gemeinsam mit Jörg Smolka, Abteilungsleiter Wirtschaftsförderung, (hinten v.l.n.r) und FDP-Fraktionschef Udo Schmidt.
Einleitung
Bereits seit 2006, also seit nunmehr 14 Jahren, stellt die Wirtschaftsförderung der Stadt Recklinghausen im Rahmen der Aktion „Wirtschaft im Fokus“ (WiF) standortrelevante Unternehmen der Öffentlichkeit vor.
Haupttext

 

Von Freitag, 8. Mai, bis Donnerstag, 28. Mai, präsentiert sich nun die Westfälische Hochschule auf sechs Plakatflächen im Stadtgebiet. „Erfunden“ hatte das Marketing-Format Bürgermeister Christoph Tesche zu Zeiten, als er noch Kämmerer und Wirtschaftsdezernent der Stadt war. „Die Westfälische Hochschule ist ein imagegewinnendes Element für Recklinghausen. Mit der Aktion schaffen wir es, Wirtschaft und Hochschule zusammenzubringen und unsere Stadt als attraktiven Wirtschaftsstandort für Unternehmen und Studierende zu präsentieren“, sagt das Stadtoberhaupt. 

Ein Vierteljahrhundert Hochschulstadt

Wer an Recklinghausen denkt, dem fallen zunächst die Ruhrfestspiele oder „Recklinghausen leuchtet“ ein. Dass Recklinghausen aber bereits seit vielen Jahren Hochschulstadt ist, scheint vielen gar nicht so bewusst zu sein. Und in diesem Jahr steht sogar ein ganz besonderes Jubiläum an: Die Westfälische Hochschule (WHS) feiert ihr 25-jähriges Bestehen am Standort August-Schmidt-Ring. Aus diesem Anlass war ursprünglich ein dreitägiges Campusfest geplant, das aber aufgrund der aktuellen Corona-Krise auf unbestimmte Zeit verschoben werden musste. 

Um dennoch das Jubiläumsjahr zu würdigen, startet die Wirtschaftsförderung der Stadt Recklinghausen jetzt gemeinsam mit der WHS eine Plakatkampagne in der Stadt. 

Über die Hochschule

Die offizielle Eröffnung der Hochschulabteilung Recklinghausen fand am 9. Oktober 1995 im Beisein der damaligen Wissenschaftsministerin Anke Brunn statt. Der Lehrbetrieb startete zunächst in den angemieteten Räumen des ehemaligen LöhrhofZentrums am Kaiserwall, dem heutigen Palais Vest. Der Studienbetrieb wurde mit 65 Studierenden aufgenommen. Der damalige Bürgermeister und Stadtdirektor Recklinghausens, Peter Borggraefe, hatte entscheidend zur Errichtung des Hochschulstandorts Recklinghausen als Abteilung der WHS beigetragen, wodurch ihm die Ehre zuteilwurde nach dem jährlich verliehenen Standortpreis für eine besonders herausragende Abschlussarbeit benannt zu werden. Seit Oktober 1999 ist die Hochschule nun in ihrem modernen Domizil auf dem Recklinghäuser Fritzberg zu Hause und bietet aktuell rund 2.200 Studierenden die Möglichkeit, einen akademischen Abschluss zu erlangen. Die Anmeldezahlen der Studierenden und die Zahl der Hochschulabsolvent*innen sind in den vergangenen Jahren stetig gestiegen, so haben etwa 3.700 Student*innen aus dem In- und Ausland erfolgreich einen Hochschulabschluss in Recklinghausen erworben. In das Wintersemester 2019/2020 starteten 590 Erstsemester.

Sieben Bachelor-Studiengänge – Chemie, Molekulare Biologie, Mobilität und Logistik, Unternehmenslogistik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsrecht, International Business Law and Business Management – sowie sechs darauf aufbauende Master-Studiengänge bietet die WHS in Recklinghausen inzwischen an. Dafür kommen Student*innen nicht nur aus Deutschland, sondern aus der ganzen Welt.  

Aus Vietnam zum Studium nach Recklinghausen 

Ein positives Beispiel: Wenn die Siemens AG Mobility heute Teile für die Produktion des Intercity-Express (ICE) einkauft, nutzt sie dafür ein Software-Tool made in Recklinghausen, als „Master“-Stück der Vietnamesin Trang Nguyen: „Ich hatte schon in meinem Heimatland den Wunsch, Einkäuferin bei einem großen Unternehmen zu werden. Dafür wollte ich in Deutschland Logistikmanagement studieren.“ Ihre Suche führte sie nach Recklinghausen ins Studium zu Professor Joachim Schulte, Professor für Logistikmanagement. Anschließend wurde Trang Nguyen studentische Hilfskraft, erhielt ein vierjähriges Deutschland-Stipendium und krönte ihre akademische Laufbahn schließlich als Studiengangsbeste im Jahr 2017. Seitdem ist die Vietnamesin in der Region heimisch und als Fachkraft der hiesigen Wirtschaft treu geblieben.

Vernetzung Hochschule und Stadt Recklinghausen

Seit 1999 finden regelmäßig Hochschulgespräche im Rahmen der Kooperation zwischen der Westfälischen Hochschule und der Wirtschaftsförderung Recklinghausen (in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Herten) statt. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, Wirtschaft und Hochschule zu vereinen, um aktuelle wirtschaftsrelevante Themen zu diskutieren. Beim letzten Recklinghäuser Hochschulgespräch stand das Thema „Kampf um Talente - Der Fachkräftemangel stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen“ im Fokus. 

 

Datum
04.05.2020


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Das virtuelle Gewerbeamt der Stadt Recklinghausen
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Gewerbemeldung über das Programm eMeldung bequem online vorzunehmen. Mehr
Die Gute Stube des Ruhrgebiets
Altstadt-Skizze
Die Altstadt Recklinghausens hat viel zu bieten. Ein ersten Eindruck erhalten Sie auf der Internetseite altstadt.re. Hier geht es zum Auftritt auf Facebook.
Palais Vest

Palais-Vest
Aktuelle Informationen zum Palais Vest finden Sie hier.

STARTERCENTER: Programm 2020

Startercenter
Auch in 2020 bieten die STARTERCENTER aus NRW zahlreiche Seminare und Workshops an, um den Weg in die Selbstständigkeit zu erleichtern. Das Programm für das erste Halbjahr gibt es hier.