Einzelhandelskonzept

 Einzelhandel ist eine prägende Nutzung in der Stadt. Diese bildet eine wesentliche Basis für die Attraktivität der Recklinghäuser Zentren, der Altstadt sowie das Nebenzentrum in Recklinghausen Süd aber auch für die Versorgungszentren in den einzelnen Stadtteilen.

Standortentscheidungen des Einzelhandels

Standortentscheidungen des Einzelhandels können erhebliche Auswirkungen auf gewachsene Zentren sowie auf die Gewährleitung einer flächendeckenden und damit fußläufig erreichbaren Nahversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs aufweisen. Die Ansiedlung eines Geschäftes innerhalb eines gewachsenen Versorgungszentrums wird sich in der Regel positiv auswirken. Die Ansiedlung eines Lebensmittelmarktes in einer fußläufig gut erreichbaren Lage innerhalb eines ausreichend großen Wohngebietes kann einen guten Beitrag zur Sicherung der Nahversorgung darstellen. Dagegen können Standortentwicklungen ohne Bezug zum Wohnquartier oder in Gewerbegebieten eine unerwünschte Konkurrenzsituation führen. Der Abfluss von Kaufkraft aus zentralen Versorgungsbereichen oder Nahversorgungslagen in nicht-integrierte Lagen kann dazu führen, dass die Einzelhandelsentwicklung der Zentren beeinträchtigt werden kann.

Räumliche Steuerung der Einzelhandelsentwicklung

Die räumliche Steuerung der Einzelhandelsentwicklung stellt daher eine wichtige Aufgabe im Rahmen der Weiterentwicklung unserer Stadt dar. Seit 1998 existiert für Recklinghausen zur gesamtstädtischen Steuerung ein Einzelhandelskonzept als planerische Grundlage, mit dem Ziel der Erhaltung und Entwicklung der gewachsenen Zentren sowie der Gewährleistung einer fußläufig erreichbaren Nahversorgung für den täglichen Bedarf.

Aktualisierungen des Einzelhandelskonzepts

Das Einzelhandelskonzept der Stadt Recklinghausen wird in regelmäßigen Abständen (2007, 2011/12) aufgrund veränderter Rahmenbedingungen und neuer rechtlicher Grundlagen aktualisiert. Zuletzt wurde das Einzelhandelskonzept 2019 fortgeschrieben. In der Ratssitzung am 25.11.2019 wurde das Konzept gemäß § 1 Abs. 6 Nr. 11 Baugesetzbuch als sonstige städtebauliche Planung beschlossen und stellt daher mit dem Ziel des Erhalts und der Entwicklung der Zentralen Versorgungsbereiche wie auch der Sicherung der verbrauchernahen Versorgung, im Rahmen der kommunalen Bauleitplanung einen besonderen Abwägungsbelang dar.

Das aktuelle Einzelhandelskonzept kann beim Fachbereich Stadtplanung, Umwelt und Klimaschutz eingesehen oder käuflich erworben werden.

Ansprechpartner*innen

Weitere Nachfragen zum Thema Einzelhandel richten sie bitte an die Abteilung Stadtentwicklung per E-Mail an birgit.sinhuber-schotte(at)recklinghausen.de oder an michael.hehenkamp(at)recklinghausen.de

Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Bürgerbeteiligung zur Bauleitplanung
Für Bürger*innen gibt es Möglichkeiten, sich an Bebauungsplänen und Änderungen zum Flächennutzungsplan zu beteiligen.
Das virtuelle Gewerbeamt der Stadt Recklinghausen
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Gewerbemeldung über das Programm eMeldung bequem online vorzunehmen. Mehr
Die Gute Stube des Ruhrgebiets
Altstadt-Skizze
Die Altstadt Recklinghausens hat viel zu bieten. Ein ersten Eindruck erhalten Sie auf der Internetseite altstadt.re. Hier geht es zum Auftritt auf Facebook.
Palais Vest

Palais-Vest
Aktuelle Informationen zum Palais Vest finden Sie hier.

STARTERCENTER: Programm 2020

Startercenter
Auch in 2020 bieten die STARTERCENTER aus NRW zahlreiche Seminare und Workshops an, um den Weg in die Selbstständigkeit zu erleichtern. Das Programm für das erste Halbjahr gibt es hier.