Aktuelles Recklinghausen

Titel
Theater Osnabrück gastiert mit „Chronik einer Stadt, die wir nicht kennen“ im Ruhrfestspielhaus
Bild
Laila Richter Mario Lopatta, Rechte Uwe Lewandowski
Einleitung
Am Dienstag, 30. November, um 19.30 Uhr, gastiert das Theater Osnabrück auf der Hinterbühne des Ruhrfestspielhauses. Gezeigt wird die deutschsprachige Erstaufführung des Stückes „Chronik einer Stadt, die wir nicht kennen“ des syrischen Autors Wael Kadour.
Haupttext


Regie führten Wael Kadour und der leitende Schauspieldirektor des Theaters Osnabrück, Christian Schlüter.

Vor einem Krankenhaus in Damaskus wartet Roula. Raucht. Ihre Freundin Nour Mahmoud liegt auf der Intensivstation, weil sie vom Dach einer Diskothek gesprungen ist. Der Selbstmord scheint persönliche Gründe zu haben. Roula wird als politische Aktivistin verhaftet und vom Staatssicherheitsdienst vernommen. Als ihre im System verbotene Beziehung entdeckt wird, muss sie sich auf einmal nicht nur vor den Behörden und ihrem Freund erklären, sondern auch vor Nours Eltern. Das Private vermischt sich mit dem Öffentlichen, die gesellschaftlichen Zustände entscheiden darüber, wer wen lieben darf und wer nicht. Zwei Frauen im Sommer 2011 in Damaskus. Ein Zeitpunkt, an dem die Welt nach Syrien blickte und den Sturz des Regimes erwartete. 

Wael Kadour erzählt in knappen, poetischen Worten von einer nonkonformen Liebe in einem repressiven System am Ende einer vier Jahrzehnte dauernden Diktatur. Er zeigt uns in dieser Innenperspektive seine Sicht auf seine Heimat, die sich zu Anfang noch hoffnungsvoll in diese friedliche Revolution stürzte. Von Szene zu Szene verdichtet sich das Bild einer Diktatur, die alle persönlichen und privaten Beziehungen durchsetzt hat. In Form eines psychologischen Kammerspiels erzählt das Stück über die subversive Kraft der Liebe. Und den Willen zu Gewalt, der machtausübenden Positionen in jeder Gesellschaft innewohnen kann.

Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Nachgespräch statt.


Tickets: www.kultur-kommt-ticket.de, RZ-Ticket-Center, Breite Str. 4, 45657 Recklinghausen; Tel.: 02361/1805-2700; Buchladen Attatroll, Herner Str. 16, 45657 Recklinghausen. 

Der Besuch der Veranstaltung ist nur mit einem 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder getestet) möglich. Weitere Informationen zum Hygienekonzept gibt es unter www.recklinghausen.de/kulturtermine.



Datum
12.11.2021


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Museen

Ikonenmuseum_aussen
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Umfrage
Viele Künstler werden bei den Ruhrfestspielen 2014 wieder auf den Bühnen Recklinghausens stehen. Welche Angebote mögen Sie am Liebsten?






Auswertung anzeigen
Insgesamt: 162 abgegebene Stimmen.
Broschüren und Pläne
Broschueren Titelblatt-Montage
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.
Gedenkbuch

 
Karte Staetten der Herrschaft

Sich mit der NS-Diktatur auseinandersetzen, Möglichkeiten des Engagements schaffen und sich so gegen das Vergessen des Nazi-Terrors einsetzen - dafür steht das Online-Gedenkbuch. Mehr

VCC bietet Häuser und Flächen für Veranstaltungen

Ruhrfestspielhaus

Sie haben ein Konzept, aber keinen Ort? Der Eigenbetrieb Vestisches Cultur- und Congresscentrum Recklinghausen (VCC) vermarktet die Veranstaltungshäuser und -flächen der Stadt Recklinghausen. Mehr