Aktuelles Recklinghausen

Titel
Ausstellungseröffnung im Ikonen-Museum: „Die Berührung der Ewigkeit“
Bild
Pressefoto - Ausstellung Dr. des. Lutz Rickelt, Leiter des Ikonen-Museums, gemeinsam mit Bürgermeister Christoph Tesche bei der Vorstellung der Ausstellung.
Einleitung
Das Ikonen-Museum zeigt ab Samstag, 23. November, die Ausstellung „Die Berührung der Ewigkeit“ im Rahmen des vom Essener Verein „Rhein-Ruhr-Russland e.V.“ organisierten Kulturfestivals „Russland zu Gast im Ruhrgebiet“.
Haupttext


Eröffnet wird die Ausstellung um 16.30 Uhr in der Kirche St. Peter. Bis zum 16. Februar 2020 haben Interessierte dann die Möglichkeit, sich über die russisch-orthodoxe Kultur zu informieren.


„Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr Teil des Essener Kulturfestivals zu sein. Uns ist sehr daran gelegen, die hohe Qualität des Museums auch über die Stadtgrenzen hinaus zu präsentieren. Nicht umsonst kommen Menschen aus der ganzen Welt zu uns nach Recklinghausen, um die hochkarätige Sammlung und unser vielfältiges Ausstellungsprogramm zu begutachten“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche.

Denn wo kann man die historischen Wurzeln besser kennenlernen als im Ikonen-Museum? Zu entdecken sind Exponate, die lange nicht oder noch nie zu sehen waren. „Besucherinnen und Besucher erhalten hier einen exemplarischen Einblick sowohl in die thematische als auch in die materielle Vielfalt“, erklärt Lutz Rickelt, Leiter des Ikonen-Museums. „Außerdem spannt die Ausstellung einen Bogen vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Die Ikonen bezeugen die Lebendigkeit der orthodoxen Kultur – auch in der heutigen Zeit“.

Neben gemalten Ikonen-Metallarbeiten, Holz- und Beinschnitzereien, sind auch Buchmalereien, Vorzeichnungen sowie drei Becher, die als Erinnerungsgeschenk für die Bevölkerung an die Vermählung des letzten Zaren Nikolaus II. mit Alexandra Feodorovna im Jahr 1896 gefertigt wurden, zu sehen. Dazu kommen prächtige monumentale Stickarbeiten, die seit Jahrzehnten nicht gezeigt werden konnten.

Erstmalig in Deutschland werden als Highlight mehrere in aufwendiger Handarbeit hergestellte und reich verzierte gestickte Ikonen der Moskauer Meisterwerkstatt Prikosnovenie („Die Berührung“) präsentiert. Wenn auch von kleinem Format, überzeugen sie durch hohe handwerkliche und künstlerische Qualität. Das liegt nicht zuletzt an den verwendeten Materialen: Neben Samt, Brokat, Silber- und Goldfäden wurden Edel- und Halbedelsteine und Perlen verwendet. Damit stoßen die Ikonen nicht nur bei Interessierten der Ostkirchenkunst, sondern auch bei Freund*innen traditioneller Handwerksarbeit auf Begeisterung.

Kulturfestival „Russland zu Gast im Ruhrgebiet“ (23. Bis 29. November)
Seit 2004 hat sich das Festival als das nachhaltigste und größte deutsch-russische Kulturevent etabliert und längst an überregionaler Bedeutung gewonnen. Auch das XVI. Festival bietet ein abwechslungsreiches und spannendes Programm an verschiedenen Spielstätten (Film, Musik, Tanz, Fotografie). Das ursprünglich auf Essen begrenzte Festival arbeitet seit dem vergangenen Jahr auch mit Kooperationspartnern in anderen Städten des Ruhrgebiets zusammen. Veranstalter des Festivals sind das Zentrum für Filmfestivals und Internationale Programme (Moskau), der Filmkonzern „Mosfilm“ und das Kulturministerium der Russischen Föderation, in Kooperation mit der Lichtburg in Essen, dem Verein „Rhein-Ruhr-Russland“, der Folkwang Universität der Künste und mehreren Essener Gymnasien.

Info Ikonen-Museum
Das 1956 eröffnete Ikonen-Museum Recklinghausen ist das weltweit bedeutendste Museum ostkirchlicher Kunst außerhalb der orthodoxen Länder. Über 3.500 Ikonen, Goldstickereien, Miniaturen, Holz- und Metallarbeiten aus Russland, Griechenland und den Balkanländern vermitteln einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Themen und die stilistische Entwicklung der Ikonenmalerei und der angewandten Kunst im christlichen Osten. Die qualitativ herausragende Ikonensammlung umfasst Werke vom 13. bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts.

Neben Ikonen im engeren Sinne, nämlich den auf Holztafeln gemalten Bildern bzw. den in Bronze gegossenen Metallikonen, zeigt das Museum weitere ostkirchliche Kunstwerke wie geschnitzte und gegossene Kreuze, liturgische Geräte, Miniaturmalereien, Goldstickereien (Teile von Bischofsgewändern, Grabtücher usw.), Schnitzereien aus Holz und Bein und Goldschmiedearbeiten.

Die schönsten und bedeutendsten Ikonen der Sammlung werden auf zwei Etagen präsentiert. Die Ausstellung ist nach thematischen Gesichtspunkten gestaltet, folgt also nicht den üblichen kunsthistorischen, stilistischen oder chronologischen Ordnungskriterien. Diese besondere Art der Hängung orientiert sich vielmehr an der Bedeutung der Ikone als ostkirchliches Kultbild. So sind den Themenbereichen "Ikonostase", "Christus-, Muttergottes- und Engelikonen", "Heiligenikonen" und "Festtagsikonen" jeweils eigene Räume gewidmet.

Die ältesten Werke des Museums befinden sich aber in der Koptischen Abteilung im zweiten Obergeschoss. Anhand von Textilen, Grabstelen, Architekturfragmenten sowie drei der weltberühmten Mumienporträts lässt sich der Übergang von spätantiken zu christlichen Motiven in der ägyptischen Kunst nachvollziehen.

Weitere Infos zur Ausstellung gibt www.ikonen-museum.com und Informationen zu den städtischen Museen gibt es auch unter www.recklinghausen.de/museen.

Weitere Informationen zum Festival sind unter www.lichtburg-Essen.de - www.rhein-ruhr-russland.de zu finden.



Datum
20.11.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Museen

Ikonenmuseum_aussen
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Umfrage
Viele Künstler werden bei den Ruhrfestspielen 2014 wieder auf den Bühnen Recklinghausens stehen. Welche Angebote mögen Sie am Liebsten?






Auswertung anzeigen
Insgesamt: 162 abgegebene Stimmen.
Broschüren und Pläne
Broschueren Titelblatt-Montage
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.
Gedenkbuch

 
Karte Staetten der Herrschaft

Sich mit der NS-Diktatur auseinandersetzen, Möglichkeiten des Engagements schaffen und sich so gegen das Vergessen des Nazi-Terrors einsetzen - dafür steht das Online-Gedenkbuch. Mehr

VCC bietet Häuser und Flächen für Veranstaltungen

Ruhrfestspielhaus

Sie haben ein Konzept, aber keinen Ort? Der Eigenbetrieb Vestisches Cultur- und Congresscentrum Recklinghausen (VCC) vermarktet die Veranstaltungshäuser und -flächen der Stadt Recklinghausen. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr