Aktuelles Recklinghausen

Titel
Anke Link ist die neue Leiterin der Stadtbibliothek
Bild
Zu ihrem Einstand als neue Leiterin der Stadtbibliothek gab es für Anke Link von ihrem Team Blumen. Bürgermeister Christoph Tesche war der erste Gratulant. Foto Stadt RE
Einleitung
In der Stadtbibliothek hat sich seit dem Umzug ins VestQuartier im Dezember 2018 viel verändert. Das neue Konzept kann sich sehen lassen: Moderne Räumlichkeiten, neue Medien – sogar sonntags hat die Stadtbibliothek geöffnet.
Haupttext


Das kommt gut an bei den Nutzer*innen: Ausleihen und Neuanmeldungen sind gestiegen – die Besucherzahl hat sich beinahe verdoppelt.

Jetzt gibt es auch eine Veränderung an der Spitze: Die Bibliothek profitiert ab sofort von einer neuen Leitung aus den eigenen Reihen: Anke Link ist seit Mittwoch, 4. September, offiziell die Nachfolge von Heike Pflugner. Diese hatte im Juli bekannt gegeben, Recklinghausen den Rücken zu kehren, um sich beruflich weiterzuentwickeln. Damit rückt eine langjährige Mitarbeiterin der ehemaligen Kinder- und Jugendbücherei auf den Leitungsposten, die mit den Abläufen und Projekten in Recklinghausen bestens vertraut ist.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Anke Link eine kompetente Mitarbeiterin aus den eigenen Reihen gewinnen konnten, die das nötige Know-How mitbringt, um sich motiviert ihrer neuen Aufgabe zu stellen“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Dank ihrer langjährigen Erfahrung genießt sie hohes Ansehen unter den Mitarbeitenden. Ich bin mir sicher, dass sie eine gute neue Leitung sein wird.“

Es warten viele Herausforderungen auf Anke Link, die den Leitungsposten aus familiären Gründen viele Jahre nicht in Betracht gezogen hatte – jetzt freut sie sich aber auf ihre neue Aufgabe: „Ich fühle mich der Bibliothek und Recklinghausen sehr verbunden“. Den Fokus möchte sie auf Service und Kundenzufriedenheit, aber auch auf Team-Building setzen. „Eine öffentliche Bibliothek ist das, was alle vor Ort daraus machen. Gemeinsam. Daher ist es mir wichtig, mit meinen Kolleginnen und Kollegen als Team aufzutreten und in einer angenehmen Arbeitsatmosphäre zusammenzuarbeiten.“

Ausblick
Die Stadtbibliothek bleibt auch weiterhin HeimatORT, KulturORT, FreizeitORT und LernORT – dieser Leitgedanke wird fortgeführt und möglichst transparent dargestellt. Außerdem soll die Bibliothek als moderne Informationsdienstleisterin weiter ausgebaut werden. Angebote weiterzuentwickeln, Bestände selbsterklärender aufzustellen sowie die Attraktivität und Erlebbarkeit der Einrichtung zu verbessern, haben Priorität. Ebenso soll künftig die Vermittlung von Informationskompetenz im Bereich der Recherche und der Nutzung von digitalen Angeboten noch mehr im Vordergrund stehen.

Als besondere Herausforderung sieht Link die Steigerung der Nutzerzufriedenheit: „Ich möchte die Stabilität der bisherigen Angebote verbessern und auch neue Zielgruppen ansprechen.“ Daher werden die Veranstaltungsangebote in den Bereichen Programmierung, Gaming, kreatives Arbeiten und neue Medien erweitert und fortgesetzt. Zusätzlich bietet die Stadtbibliothek den idealen Ort zum Austausch und Gespräch. „So können wir gesellschaftliche Themen – am Puls der Stadt – in alle Bevölkerungsgruppen tragen und den Blick für kulturelle Zusammenhänge schärfen, z. B. durch Diskussionsforen“, erklärt die Bibliothekarin.

„Ich hätte Frau Link gerne schon eher auf diesem Posten gesehen. Es lagen ihr auch bereits mehrere Angebote vor, die sie aus familiären Gründen bisher leider nicht wahrnehmen konnte. Ich bin froh, dass es jetzt geklappt hat“, sagt Beate Ehlert-Willert, Fachbereichsleiterin Kultur, Wissenschaft und Stadtgeschichte.

Werdegang
Anke Link ist in Jena (Thüringen) geboren und studierte von 1993 bis 1996 an der Freien Universität sowie der Humboldt-Universität Berlin Bibliothekswissenschaften und schloss das Studium als Diplom-Bibliothekarin ab.

Danach arbeitete sie bis ins Jahr 2000 an der Kunsthochschule für Medien in Köln und übernahm ein Jahr später die Leitung der Institutsbibliothek am Max-Planck-Institut für Immunbiologie in Freiburg. Im September 2004 wechselte sie nach Recklinghausen und übernahm die Verantwortung unter anderem für die Kinder- und Jugendbibliothek, Leseförderung, Durchführung von Veranstaltungen, Organisation von Bildungspatenschaften und Projekten sowie die Erarbeitung neuer Konzepte und Lesungen. Vielen Recklinghäuser*innen ist Link vor allem durch die Organisation und Betreuung des Sommerleseclubs, Vorlesewettbewerbs oder Bilderbuchkinos bekannt.

Informationen zur Stadtbibliothek gibt es unter http://www.recklinghausen.de/stadtbibliothek.

Zudem ist die Stadtbibliothek auch bei Facebook zu finden unter http://www.facebook.com/stadtbibliothek.re sowie bei Instagram unter https://www.instagram.com/stabib_re.

 

 

Datum
04.09.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Museen

Ikonenmuseum_aussen
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Umfrage
Viele Künstler werden bei den Ruhrfestspielen 2014 wieder auf den Bühnen Recklinghausens stehen. Welche Angebote mögen Sie am Liebsten?






Auswertung anzeigen
Insgesamt: 162 abgegebene Stimmen.
Broschüren und Pläne
Broschueren Titelblatt-Montage
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.
Gedenkbuch

 
Karte Staetten der Herrschaft

Sich mit der NS-Diktatur auseinandersetzen, Möglichkeiten des Engagements schaffen und sich so gegen das Vergessen des Nazi-Terrors einsetzen - dafür steht das Online-Gedenkbuch. Mehr

VCC bietet Häuser und Flächen für Veranstaltungen

Ruhrfestspielhaus

Sie haben ein Konzept, aber keinen Ort? Der Eigenbetrieb Vestisches Cultur- und Congresscentrum Recklinghausen (VCC) vermarktet die Veranstaltungshäuser und -flächen der Stadt Recklinghausen. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr