Aktuelles Recklinghausen

Titel
Bürgermeister Tesche weiht die neue Stadtbibliothek offiziell ein
Bild
Das Team der Stadtbibliothek präsentierte sich nach stressigen Wochen kurz vor der offiziellen Eröffnung gemeinsam auf der Bühne.
Einleitung
Die neue Stadtbibliothek im „Vest-Quartier“ (ehemals C&A) an der Augustinessenstraße ist am Samstag, 15. Dezember, offiziell eingeweiht worden. Die Neugier der Bürgerinnen und Bürger auf den neuen Standort war riesig.
Haupttext

ereits weit vor der Eröffnung warteten die ersten Neugierigen darauf, dass sich die Türen öffneten. „Der Tag heute ist weit mehr als die Eröffnung der neuen Bibliothek. Ich bin mir sicher, dass man in ein bis zwei Jahren sehr deutlich merken wird, welchen Impuls wir mit diesem Projekt setzen“, sagte Bürgermeister Christoph Tesche.

Er verwies darauf, dass die neue Stadtbibliothek auch ein wichtiger Baustein im vom Rat einstimmig verabschiedeten Kulturentwicklungsplan ist. „Kunst und Kultur sind in dieser Stadt längst mehr als ein Angebot für eine kleine Gruppe, sie haben durch den Kulturentwicklungsplan einen neuen Stellenwert erhalten. Der Plan ist kurz-, mittel- und langfristig angelegt und geht mit einer Strategie für die gesamte Stadt einher“, erklärte der Bürgermeister. Er skizzierte eine neue Kulturachse in der Altstadt, die vom Ikonenmuseum, dem Museum Jerke, über die Stadtbibliothek und die Musikschule bis zum Willy-Brandt-Haus reiche. Das ehemalige Kreishaus wird in den nächsten Jahren saniert und dann als Bildungs- und Kulturzentrum neu eröffnet.

Die Einrichtung der neuen Stadtbibliothek wurde durch das Land NRW gefördert. „Bibliotheken gehören zum Kernangebot einer Stadt, als Kultureinrichtung, als frei zugängliches Informationszentrum und als unverzichtbare Ergänzung für Schulen und andere Bildungseinrichtungen. Keine andere kommunale Kultureinrichtung erreicht so viele Menschen wie eine Bibliothek“, sagte Staatssekretär Klaus Kaiser. „Für dieses reiche Potenzial haben Sie hier beste Voraussetzungen geschaffen. Ich bin sicher, dass die Menschen in Recklinghausen das Engagement der Stadt durch intensive Nutzung würdigen werden.“

Der Prozess der inhaltlichen Neugestaltung von der Bücherei zur Stadtbibliothek ist mit dem Umzug ebenfalls abgeschlossen. Entstanden ist ein sogenannter Dritter Ort, also ein Ort der Bildung und der Begegnung. Dies drückt sich nicht nur in einem umfangreicheren Angebot, sondern auch in einem neuen Namen und einem modernen Logo aus.

Das Kultur- und Wissenschaftsministerium hat die Einrichtung und Ausstattung der Bibliothek, vor allem Möbel und Technik wie Hörstationen, Whiteboards und Nutzer-PCs, mit knapp 300.000 Euro gefördert.

Die Fläche wurde am neuen Standort von ehemals 800 im Willy-Brandt-Haus auf nun 1.500 Quadratmeter vergrößert. 72.000 Medieneinheiten stehen den Nutzern zur Verfügung. „Wir setzen konsequent auf Digitalisierung. Für alle Neigungen, Interessen und Talente wird etwas geboten“, versprach Tesche. Er lobte in seiner Rede insbesondere auch den Einsatz des Teams um Bibliothek-Leiterin Heike Pflugner. „Sie haben in den vergangenen Wochen gemeinsam geschuftet und geackert. Danke, dass alles auf den Punkt fertig geworden ist“, sagte Tesche. Und das Team hatte auch am Eröffnungswochenende jede Menge zu tun. Serienweise wurden neue Nutzerausweise erstellt und die neuen Angebote dem interessierten Publikum, das in Scharen kam, erklärt.

2017 hatten die ersten Gespräche zwischen der Stadtbibliothek, der Verwaltung der Stadt Recklinghausen und der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken bei der Bezirksregierung Düsseldorf zur Neuausrichtung stattgefunden. Das von Fachbereichsleiterin Beate Ehlert-Willert und ihrem Team erarbeitete Konzept überzeugte die Fachleute des Landes und war Grundlage für die finanzielle Förderung.

So ist die neue Stadtbibliothek ist HeimatORT, KulturORT, FreizeitORT und LernORT für alle Recklinghäuser.

Sie ist der neue KulturORT in der Altstadt. Die fest installierte Bühne bot nicht allein am Tag der Eröffnung ein buntes Programm, sie soll auch künftig intensiv genutzt werden.

Wer einfach mal abschalten möchte und eine Auszeit im Alltag sucht, findet in der Stadtbibliothek den idealen FreizeitORT. Die neuen Gaming-Stationen können am Eröffnungstag direkt ausprobiert werden. Zeitschriften und Zeitungen laden zum Stöbern ein. Die Lounge-Ecke bietet Entspannung.

Kostenfreies WLAN und die Wohlfühlatmosphäre laden dazu ein, die Stadtbibliothek auch als LernORT zu nutzen, z.B. zum Recherchieren oder einfach, um die eigenen Perspektive zu erweitern. Als anregender Impulsgeber ist die Stadtbibliothek auch ein Ort des geistigen Auftankens.

Mit der neuen Bibliothek ist ein Ort der Kommunikation, Inspiration und der Begegnung geschaffen worden - ein HeimatORT im kommunalen Raum für die ganze Stadtgesellschaft.

Wohin künftig die Reise geht, wird auch in dem sehr ambitionierten Programm deutlich, das zur Eröffnung der Stadtbibliothek ab Anfang Januar stattfinden wird. Die Palette reicht von Lesungen prominenter Autoren, über verschiedene Workshops und Konzerte bis zum Literaturtreff.

Hier geht es zum Webblog der Stadtbibliothek:

stadtbibliothekrecklinghausen.wordpress.com/

Stadtbibliothek Augustinessenstraße:
Montag: geschlossen
Dienstag bis Freitag: 10.00 – 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 – 14.00 Uhr

Ein Video von der Rede des Bürgermeisters finden Sie auf dem Youtube-Kanal der Stadt: https://www.youtube.com/watch?v=wQpdH4Tc7y0

 

Datum
14.12.2018


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Museen

Ikonenmuseum_aussen
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Umfrage
Broschüren und Pläne
Broschueren Titelblatt-Montage
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.
Gedenkbuch

 
Karte Staetten der Herrschaft

Sich mit der NS-Diktatur auseinandersetzen, Möglichkeiten des Engagements schaffen und sich so gegen das Vergessen des Nazi-Terrors einsetzen - dafür steht das Online-Gedenkbuch. Mehr

VCC bietet Häuser und Flächen für Veranstaltungen

Ruhrfestspielhaus

Sie haben ein Konzept, aber keinen Ort? Der Eigenbetrieb Vestisches Cultur- und Congresscentrum Recklinghausen (VCC) vermarktet die Veranstaltungshäuser und -flächen der Stadt Recklinghausen. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr