Aktuelles Recklinghausen

Titel
Die neue Stadtbibliothek stellt sich vor
Bild

Einleitung
Am Samstag, 15. Dezember, 11 Uhr, wird die Stadtbibliothek am neuen Standort im ehemaligen C&A-Haus an der Augustinessenstraße eröffnet.
Haupttext



Der Fachbereich Kultur, Wissenschaft und Stadtgeschichte hat in Zusammenarbeit mit verschiedenen Facharchitekten und Fachplanern in den vergangenen Monaten dort ein Raum- und Technikkonzept umgesetzt, das modernster Bibliothekstechnologie entspricht.

  • Eröffnung an der Augustinessenstraße ist am 15. Dezember geplant
  • Fläche wird im Vergleich zum Willy-Brandt-Haus nahezu verdoppelt
  • Tag der offenen Tür lockt mit vielen Angeboten
  • Lesungen und Workshops folgen in den Eröffnungswochen

„Die Eröffnung der Stadtbibliothek ist nicht allein ein Moment zukunftweisender Bedeutung für die Kultur und Bildung, sondern auch ein wertvoller Impulsgeber für unsere Stadtentwicklung. Gelegen am Scheitel zwischen West Quartier und Krim ist die Stadtbibliothek das Scharnier, das beide Viertel zu einem lebendigen und frequentierten Kulturquartier zusammenfügt. Wir schaffen einen Heimatort im kommunalen Raum“, verdeutlicht Bürgermeister Christoph Tesche.

Von rund 800 Quadratmeter Fläche am ehemaligen Standort im Willy-Brandt-Haus konnte die Stadtbibliothek ihre Fläche nahezu verdoppeln auf rund 1.500 Quadratmeter Fläche. Der ebenerdig gelegene barrierefreie Raum integriert nun auch die vormals räumlich getrennte Kinder- und Jugendabteilung.  Der helle und sich durch große Fensterflächen mit dem Stadtraum verbindende Raum zeigt sich nicht nur hinsichtlich des Raumkonzepts hochmodern.

Das zukunftsweisende Konzept sieht fortschrittliche Nutzungen und neue programmatische Digitalformate vor, die durch eine entsprechende technische Ausstattung ermöglicht werden. Bücher gibt es selbstverständlich weiterhin auch in papierener Form, sie können zudem als E-Book über den sogenannten e-Circle direkt heruntergeladen werden.

Neue Optionen der Nutzung eröffnen das freie WLAN und die digitalen Medien. Direkt beim Betreten des Raums vermittelt ein einfach bedienbares „Elektronisches Leitsystem“ eine gute Orientierung.

Auch Stadtkämmerer Ekkehard Grunwald zeigt sich höchst zufrieden: „Wir haben den idealen Ort gefunden, der zentral gelegen und leicht zugänglich ist. Eine Investition in Bildung und Begegnung ist eine in die Zukunft unserer Stadt.“

Das neue Konzept nutzt in der Außenkommunikation die Leitgedanken HeimatORT, KulturORT, FreizeitORT und LernORT. Diese stehen für die verschiedenen Nutzungsoptionen der Bibliothek.
 

HeimatORT

Unterschiedliche Zonen, verschiedene Sitzbereiche, ein Café, ein Lesetisch und eine Lesebar laden zum Lesen, Entspannen und Wohlfühlen ein. Ganz nebenbei kann man an den Bildschirmen Informationen über aktuelle Themen und am Newsportal Nachrichten mitnehmen. Eine breite Palette an Angeboten gibt Anregungen und Möglichkeiten selbst aktiv zu werden.

Sowohl einzelne Besucher als auch Gruppen finden im großzügigen Raumkonzept entsprechende Wohlfühlorte. Die Stadtbibliothek bietet sich an als ein sogenannter „Dritter Ort“ mit hoher Aufenthaltsqualität zwischen Zuhause, Schule bzw. Arbeit. Die neue Bibliothek ist ein Ort der Kommunikation, Inspiration und der Begegnung – sie ist gewissermaßen das Wohnzimmer der Guten Stube.

 

KulturOrt

Die Stadtbibliothek fungiert als kommunaler Kulturort. Eine Bühne mit technischer Ausstattung ist für Lesungen und andere Veranstaltungen vorgesehen. Regelmäßig treffen sich Gruppen, wie z.B. der Literaturkreis.

Lesen und Literaturvermittlung spielen selbstredend eine zentrale Rolle. Als anregender Impulsgeber ist die Stadtbibliothek auch ein Ort des geistigen Aufladens.

FreizeitOrt

Zwei Gaming-Stationen für Konsolenspiele dienen der Entspannung und ermuntern zu einem spontanen Abstecher beim nächsten Stadtbummel. Dazu gibt es neueste audio-visuelle Medien.

Regelmäßig wird es einen offenen Spieletreff geben, und zwar sowohl für die klassischen Brettspiele als auch für die digitalen Spiele - und das für Kinder und Erwachsene.

Die gemütliche Lounge hat darüber hinaus das Potential zum neuen Lieblingsort.

 

LernOrt

Die Lern-und Arbeitsplätze entsprechen mit Office-Programmen, Internetzugang und der Möglichkeit zum Drucken den modernen Anforderungen und laden zum Recherchieren, Arbeiten und Verweilen ein.

Die Bibliothek schafft Wissensvorteile für jeden Besucher durch Bildungs- und Ausbildungsunterstützung mit Sachliteratur, Vorträgen zu gesellschaftspolitischen und naturwissenschaftlichen Themen.

Wer tiefer in die Materie gehen möchte, kann den Programmier-Workshop besuchen oder sich im App-Treff informieren und austauschen.

Aktuelle Zeitungen und Zeitschriften und das Nachrichtenportal sorgen darüber hinaus für den nötigen Durchblick bei den Alltagsthemen.

Beate Ehlert-Willert, Fachbereichsleiterin Kultur, Wissenschaft und Stadtgeschichte, freut sich über diese einmalige Chance: „Während der Erarbeitung des Kulturentwicklungsplans haben wir die fachliche Grundlage für eine moderne zukunftweisende Bibliothek erstellt. Dank der Gestaltungsmöglichkeiten des neuen Standortes konnten wir das Konzept optimal umsetzen. Wir haben jetzt eine hochmoderne Bibliothek für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen.“

Auch in der Kommunikation schlägt die Stadtbibliothek neue digitale Wege ein. Mit einem Blog wird ein qualitativ hochwertiger und redaktionell betreuter Informationskanal geschaffen, der einen engen ortsunabhängigen Austausch ermöglicht.

Zukünftig können alle Nutzerinnen und Nutzer eigene Beiträge verfassen und durch Kommentare, Buchtipps und vieles mehr untereinander besser interagieren. Ab sofort kann gebloggt werden unter https://stadtbibliothekrecklinghausen.wordpress.com/

„Die neue Stadtbibliothek ist ein Geschenk sowohl für die Stadt als auch für die Mitarbeiter und für mich und zugleich eine spannende und herausfordernde Aufgabe“, schaut Heike Pflugner erwartungsfroh auf die kommende Zeit und die Eröffnung als Auftakt einer Reihe von programmatisch vielfältig gefüllten Monaten.

Der Eröffnungstag beginnt mit einer Feierstunde, die in einen Tag der Offenen Tür eingebettet ist. Jeder ist herzlich willkommen.

Stündliche Führungen und die Vorstellung der neuen Angebote durch die Mitarbeiter stehen auf dem Programm. Nicht zuletzt kann man die neuen Angebote ausprobieren und experimentieren.

Das abwechslungsreiche Tagesprogramm wird von Menschen gestaltet, die in enger Beziehung zu Recklinghausen stehen und das kulturelle Leben mitgestalten.

Im neuen Jahr geht es nahtlos weiter mit den Eröffnungswochen. Das breitgespannte Veranstaltungsangebot macht das Kennenlernen leicht. Jede Menge Lesungen, Workshops und bibliothekspädagogische Veranstaltungen schließen sich dem Eröffnungstag an.

Das vielfältige Angebot reicht von Autorenlesungen bis hin zu offenen Workshops. Erwartet werden prominente Gäste wie u.a. Birgit Vanderbeke, Marion Poschmann, Henning Scherf und Wolfram Hänel.

Ermöglicht wurde der neue Standort durch die Förderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Datum
05.11.2018


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Museen

Ikonenmuseum_aussen
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Umfrage
Broschüren und Pläne
Broschueren Titelblatt-Montage
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.
Gedenkbuch

 
Karte Staetten der Herrschaft

Sich mit der NS-Diktatur auseinandersetzen, Möglichkeiten des Engagements schaffen und sich so gegen das Vergessen des Nazi-Terrors einsetzen - dafür steht das Online-Gedenkbuch. Mehr

VCC bietet Häuser und Flächen für Veranstaltungen

Ruhrfestspielhaus

Sie haben ein Konzept, aber keinen Ort? Der Eigenbetrieb Vestisches Cultur- und Congresscentrum Recklinghausen (VCC) vermarktet die Veranstaltungshäuser und -flächen der Stadt Recklinghausen. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr