Opferbuch

Gedenkbuch

Portraitfoto
Dr. phil. Wilhelm Brockhoff (Foto: Stadtarchiv Lüdinghausen)
Dr. phil. Wilhelm Brockhoff (Foto: Stadtarchiv Lüdinghausen)
Nachname
Brockhoff
,
Wilhelm, Dr. phil.
Geboren am
13.12.1878
Geboren in
Geseke
Religion
katholisch
Ehepartner
Maria Brockhoff, geb. Rieländer (Heirat: 1911, verstorben 1917), Anna Brockhoff, geb. Freitag (Heirat: 1921)
Kinder
Heinrich Maria Adolf (*1915), Wilhelm Konrad Josef (*1923, gefallen 29.02.1944)
Beruf
Studienrat (vor 1933 Vorsitzender der kath. Zentrumspartei Lüdinghausen)
Diskriminierungsstatus
Religiöse Überzeugung
Verfolgungsschicksal

16.09.1943 Verhaftung zusammen mit Internatsleiter Dr. Hürfeld,  Erzieher Maristenbruder Johannes Xaver Goebel, Kaplan Dr. Anton Bornefeld,  und Einlieferung in das Gestapo-Gefängnis Recklinghausen.
06.02.1944 Deportation in das  KZ Dachau;
Befreiung durch US-Truppen 1945

Weitere Lebensdaten

Dr. Wilhelm Brockhoff engagierte sich in der Weimarer Republik als Vorsitzender der Zentrumspartei.
Nach seiner Befreiung  1945 kam er nach Lüdinghausen zurück und war wieder als Studienrat tätig. Gleichzeitig engagierte er sich bei Aufbau der Demokratie. Er gehörte 1945 zu den Mitbegründern der CDU Lüdinghausen, war ihr Vorsitzender, Amtsbürgermeister 1946-1956, Kreistagsmitglied 1946-45. Er starb am 13.02.1958 in Lüdinghausen.

Quellen

Christian Frieling, Die Verhaftungen am Gymnasium Canisianum in Lüdinghausen. Bernhard Hürfeld u.a., in: Priester aus dem Bistum Münster im KZ, Münster 1992, S. 201ff.
Die Tragödie der Oberschule Lüdinghausen 1943. Die Massnah-men der Nationalsozialisten und der Gestapo gegen die Oberschule in Lüdinghausen im September 1943. Ein Zeitzeugenbericht von Dr. Werner Hülsbusch mit Beiträgen von Hubert Kleinsorge, Lüdinghausen 2005
Stadtarchiv Lüdinghausen, Auskünfte vom 4.2.2015
50 Jahre Gymnasium Canisianum - Ein Rückblick. Druckerei Rademann, Lüdinghausen 1995;




Neuer Eintrag (neues Fenster wird geöffnet)
Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Museen

Ikonenmuseum_aussen
In Recklinghausen gibt es verschiedene Museen zu entdecken, darunter das Ikonen-Museum und die Kunsthalle. Mehr

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Umfrage
Viele Künstler werden bei den Ruhrfestspielen 2014 wieder auf den Bühnen Recklinghausens stehen. Welche Angebote mögen Sie am Liebsten?






Auswertung anzeigen
Insgesamt: 162 abgegebene Stimmen.
Broschüren und Pläne
Broschueren Titelblatt-Montage
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.
Gedenkbuch

 
Karte Staetten der Herrschaft

Sich mit der NS-Diktatur auseinandersetzen, Möglichkeiten des Engagements schaffen und sich so gegen das Vergessen des Nazi-Terrors einsetzen - dafür steht das Online-Gedenkbuch. Mehr

VCC bietet Häuser und Flächen für Veranstaltungen

Ruhrfestspielhaus

Sie haben ein Konzept, aber keinen Ort? Der Eigenbetrieb Vestisches Cultur- und Congresscentrum Recklinghausen (VCC) vermarktet die Veranstaltungshäuser und -flächen der Stadt Recklinghausen. Mehr