Aktuelles Recklinghausen

Titel
Bürgermeister und Stellvertreter*innen bieten wieder persönliche Sprechstunden an
Bild
Bürgermeister vor dem Rathaus
Einleitung
Mit fortlaufendem Impffortschritt und sinkenden Inzidenzzahlen kehrt auch die Verwaltung schrittweise zum Normalbetrieb zurück. Da machen Bürgermeister Christoph Tesche und seine drei Stellvertreter*innen keine Ausnahme.
Haupttext

 

„Auch wir haben in den vergangenen Monaten versucht, die persönlichen Kontakte auf das Mindestmaß zu reduzieren, doch nun freuen wir uns auf die Begegnungen mit den Bürgerinnen und Bürgern. Egal, ob wir zu Geburtstagen und Jubiläen gratulieren oder aber Sprechstunden im Rathaus anbieten“, erklärte Christoph Tesche bei einem Pressegespräch.

Bei den Bürger*innen hat sich dies offenbar noch nicht herumgesprochen. So erschien zur ersten Sprechstunde, die von Vize-Bürgermeisterin Christel Dymke (Bündnis 90/Die Grünen) nach dem Ende des letzten Lockdowns angeboten wurde, zuletzt keine Person. „Das ist untypisch und gab es noch nie. Zwischen fünf und 20 Bürger*innen erscheinen sonst immer, um ihre ganz persönlichen Anliegen vorzutragen. Offenbar herrscht aber noch eine große Unsicherheit, ob persönliche Besuch im Rathaus wieder möglich sind“, sagte Tesche.

Der hatte während des Lockdowns unter anderem auch die Social-Media-Kanäle genutzt, um für die Bürger*innen ansprechbar zu sein. Und natürlich wurden auch die Melde-App der Stadt und das Beschwerdemanagement der Verwaltung von den Bürger*innen eifrig genutzt.

„Der Politik wird ja vielfach vorgeworfen, sie habe sich vom Bürger entfernt. Das sehe ich aber ganz anders. Ich habe in der letzten Legislaturperiode im Jahr rund 100 Termine absolviert. Der direkte Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern ist unheimlich wichtig und hilft am besten dabei, zu erfahren, wo der Schuh drückt. Und ich bin immer wieder selbst überrascht, wie vielfältig das Engagement in unserer Stadt ist, das ich bei den Terminen aus erster Hand kennenlerne“, erklärte Christel Dymke.

Ihre Amtskollegin Marita Bergmaier (CDU) berichtete von einer breiten Themenpalette, die bei den Sprechstunden vorgetragen wird. „Das kann ein nicht abgesenkter Bordstein sein, die Suche nach einem Ausbildungsplatz, Müll im öffentlichen Raum oder manchmal fehlt einfach nur die Kenntnis, wer für das eigene Problem der geeignete Ansprechpartner in der Verwaltung ist“, führt die erste stellvertretende Bürgermeisterin aus. „Wir nehmen jedes Anliegen ernst, hören zu und versuchen gemeinsam mit der Verwaltung eine Lösung zu finden. Manchmal lässt sich das sogar direkt durch einen Anruf aus der Sprechstunde heraus erledigen“, sagte Christel Dymke.

„Nicht immer können wir helfen. Aber ich habe bisher stets erlebt, dass die Bürgerinnen und Bürger auch dann mit einem besseren Gefühl die Sprechstunde verlassen haben, wenn es für ihr Problem keine Lösung gab. Und manchmal schauen Leute aber auch nur vorbei, um einfach mal `Hallo´ zu sagen. Es freut mich, wenn die Menschen sich nicht scheuen, ins Rathaus zu kommen“, fügte Christoph Tesche hinzu. Das bestätigt auch Vize-Bürgermeister Andreas Leib, der das Amt erst seit der vergangenen Kommunalwahl ausübt. „Die Bürgerinnen und Bürger sind dankbar, dass wir uns ihrer Probleme annehmen. Auch wenn wir nicht immer eine Lösung parat haben.“

Die nächste Bürgermeister-Sprechstunde findet am Donnerstag, 19. August, 15 bis 17 Uhr, in Raum 123 im Rathaus statt. Ansprechpartnerin für die Bürger*innen ist dann Marita Bergmaier. Auf den Termin wird die Stadt über eigenen Nachrichtenkanäle und die Medien nochmals rechtzeitig informieren. Eigentlich können Bürger*innen einfach so zur Sprechstunde kommen, je nach Pandemielage kann es aber auch sein, dass vorher eine Anmeldung erforderlich ist.

Datum
08.07.2021


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Rund ums Ordnungsamt - Fragen von A bis Z

Von der Autowäsche bis zum Zigarettenstummel: Hier finden Sie Informationen des Ordnungsamts zu häufig gestellten Fragen. Mehr

Aufbau der Stadtverwaltung
Rathaus
Sie wollen mehr darüber erfahren, wie die Verwaltung der Stadt Recklinghausen aufgebaut ist? Hier erhalten Sie einen Überblick über die Verteilung der Dezernate und der zugehörigen Fachbereiche.
Verwaltungssuchmaschine NRW

Verwaltungssuchmaschine
Mit der Verwaltungssuchmaschine NRW kann man gezielt nach Angeboten der öffentlichen Verwaltung suchen. Zur Suchmaschine geht es hier.

Amtsblatt-Abonnement

Amtsblatt
Im Amtsblatt werden alle amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Recklinghausen veröffentlicht. Sie können es per E-Mail kostenlos abonnieren. Mehr