Aktuelles Recklinghausen

Titel
Wahlkandidat*innen für den Seniorenbeirat gesucht
Bild
Pressefoto: Präsentierten Ideen für ein seniorengerechtes Recklinghausen in der Zukunft, sowie bereits umgesetzte Maßnahmen (v.l.): Sozialdezernent Dr. Sebastian Sanders, Rudolf Koncet, Vorsitzender des Seniorenbeirats, Hannelore Döring, stellvertretende Vorsitzende des Seniorenbeirats, und Bürgermeister Christoph Tesche
Einleitung
Der Seniorenbeirat ist Sprachrohr der Senior*innen Recklinghausens und wird im November neu gewählt. Neben den delegierten Kandidat*innen können sich auch interessierte Bürger*innen bewerben, die sich aktiv in die Stadtgesellschaft einbringen und für die Belange älterer Menschen ehrenamtlich engagieren möchten. 
Haupttext


„In Recklinghausen leben mehr als 32.000 Seniorinnen und Senioren. Viele davon möchten sich für eine seniorengerechte Stadtgesellschaft einsetzen und das geht am besten im Seniorenbeirat. Denn hier werden Ideen angehört und umgesetzt“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. 

Als Wahlkandidat*in aufstellen können sich alle Bürger*innen, die folgende Voraussetzungen erfüllen: Das Mindestalter beträgt 60 Jahre, der Hauptwohnsitz muss in Recklinghausen sein und die Person darf kein Mitglied des amtierenden Rates und seiner Ausschüsse sein. Von Vorteil sind außerdem Erfahrungen in der ehrenamtlichen Seniorenarbeit. 

Die aktuelle Wahlperiode des Seniorenbeirats endet am Samstag, 31. Oktober. Ab sofort werden interessierte Bürger*innen gesucht, die sich im Seniorenbeirat engagieren möchten. Im September erfolgt die schriftliche Bewerbung per Steckbrief und die Unterzeichnung der Zustimmungserklärung als Wahlkandidatin. Die Meldefrist endet am Samstag, 23. Oktober. Anschließend wählen alle Wahlberechtigten per Briefwahl bis Freitag, 27. November, 11 Uhr. 

„So wichtig Erfahrung auch in diesem Gremium ist: Wir freuen uns auf viele neue Gesichter im Seniorenbeirat, denn dadurch profitiert die Stadtgesellschaft ungemein“, sagt Sozialdezernent Dr. Sebastian Sanders. „Durch neue Mitglieder entstehen frische Impulse, die die Arbeit des Beirats voranbringt.“

Der Seniorenbeirat setzt sich für eine verbesserte Lebensqualität und Beratung von Senior*innen ein und gestaltet Recklinghausen seniorengerecht. Er engagiert sich für den Erhalt ihrer Rechte und verhindert die Abwertung und Ausgrenzung älterer Menschen. Die Mitglieder setzen sich für Veranstaltungen und Aktivitäten für diese Zielgruppe ein und nehmen Anregungen gerne entgegen. Daraus erarbeitet der Seniorenbeirat Vorschläge und Empfehlungen für die Umsetzung im Rat, Ratsausschüssen und Verwaltung. 

Mehr Informationen zum Seniorenbeirat sind unter https://www.recklinghausen.de/inhalte/startseite/leben_wohnen/leben_im_alter/seniorenbeirat/index.asp zu finden. Auskünfte erteilt außerdem Ulrike Hahn, Referentin für Seniorenangelegenheiten unter 02361/50-2111. 

 

Datum
10.09.2020


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Rund ums Ordnungsamt - Fragen von A bis Z

Von der Autowäsche bis zum Zigarettenstummel: Hier finden Sie Informationen des Ordnungsamts zu häufig gestellten Fragen. Mehr

Aufbau der Stadtverwaltung
Rathaus
Sie wollen mehr darüber erfahren, wie die Verwaltung der Stadt Recklinghausen aufgebaut ist? Hier erhalten Sie einen Überblick über die Verteilung der Dezernate und der zugehörigen Fachbereiche.
Verwaltungssuchmaschine NRW

Verwaltungssuchmaschine
Mit der Verwaltungssuchmaschine NRW kann man gezielt nach Angeboten der öffentlichen Verwaltung suchen. Zur Suchmaschine geht es hier.

Amtsblatt-Abonnement

Amtsblatt
Im Amtsblatt werden alle amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Recklinghausen veröffentlicht. Sie können es per E-Mail kostenlos abonnieren. Mehr