Aktuelles Recklinghausen

Titel
Landesprogramm: Heimat-Scheck fördert Projekte lokaler Vereine und Initiativen
Bild
Pressefoto - Hoffen auf viele Anträge aus Recklinghausen für den Heimat-Scheck -  Norbert Fröhleke, Abteilungsleiter Zentrales Fördermittelmanagement, Bürgermeister Christoph Tesche und Georg Möllers, Erster Beigeordneter und Vorsitzender des Vereins für Orts- und Heimatkunde.
Einleitung
Das „Landesprogramm startklar: ‚Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen‘“ ist ein Förderprogramm mit fünf Elementen der Heimatförderung. Eines davon ist der Heimat-Scheck.
Haupttext


Damit werden Projekte lokaler Vereine und Initiativen gefördert, die sich mit dem Thema Heimat und Heimatgeschichte im Zusammenhang mit lokalen und regionalen Inhalten beschäftigen.

„So können gute Ideen und kleine Projekte, die nicht viel kosten, aber gleichzeitig einen großen Mehrwert versprechen, umgesetzt werden“, erklärt Bürgermeister Christoph Tesche. Die Landesregierung stellt insgesamt für ganz Nordrhein-Westfalen 2.000 Heimat-Schecks über jeweils 2.000 Euro bereit.

Beispiele für förderfähige Projekte:

- Heimatgeschichte über digitale Medien erlebbar machen
- Neubeschilderung von Heimatpfaden und alten Bauernschaften
- Erstellung von Stadtführern für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
- Entwicklung von Stadtteil- oder Dorf-Apps zur Stärkung der örtlichen Gemeinschaft und zur Einbindung von Neubürgern
- Organisation einer Sonderausstellung zu einem aktuellen Thema mit Heimatbezug

„Der Heimat-Scheck ist eine wirklich tolle Sache“, sagt Norbert Fröhleke, Abteilungsleiter Zentrales Fördermittelmanagement. „In anderen Kommunen wurden damit schon einige spannende Projekte umgesetzt, zum Beispiel eine Scheunenbackstube für Kindergärten und Schulen oder die barrierefreie Zuwegung zu einem Kneippbecken.“

Georg Möllers, Erster Beigeordneter und Vorsitzender des Vereins für Orts- und Heimatkunde, sieht auch für Recklinghausen Förderpotenzial: „Wir werden für den Verein bestimmt einen Antrag auf den Heimat-Scheck stellen. Damit könnten wir beispielsweise unser Projekt DENK MAL finanzieren, bei dem wir denkmalgeschützte Häuser kennzeichnen.“

Voraussetzung für den Heimat-Scheck ist, dass die jeweilige Maßnahme bis zum 31. Dezember des jeweiligen Jahres abgeschlossen ist und nicht gleichzeitig durch andere öffentliche Förderungen mitfinanziert wird. Außerdem gilt: Mit der Maßnahme darf erst begonnen werden, wenn der Bewilligungsbescheid bekanntgegeben wurde – vorher darf auch kein Auftrag erteilt werden.

„Der Aufwand für die Antragstellung und den Verwendungsnachweis wird möglichst geringgehalten“, verdeutlicht Fröhleke die unbürokratische Förderung. Die Anträge können online auf der Internetseite des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen www.mhkbg.nrw/heimat gestellt werden. Zusätzlich sind diese dann parallel in Papierform mit Unterschrift an die Bezirksregierung Münster zu senden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Datum
18.07.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Rund ums Ordnungsamt - Fragen von A bis Z

Von der Autowäsche bis zum Zigarettenstummel: Hier finden Sie Informationen des Ordnungsamts zu häufig gestellten Fragen. Mehr

Aufbau der Stadtverwaltung
Rathaus
Sie wollen mehr darüber erfahren, wie die Verwaltung der Stadt Recklinghausen aufgebaut ist? Hier erhalten Sie einen Überblick über die Verteilung der Dezernate und der zugehörigen Fachbereiche.
Verwaltungssuchmaschine NRW

Verwaltungssuchmaschine
Mit der Verwaltungssuchmaschine NRW kann man gezielt nach Angeboten der öffentlichen Verwaltung suchen. Zur Suchmaschine geht es hier.

Amtsblatt-Abonnement

Amtsblatt
Im Amtsblatt werden alle amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Recklinghausen veröffentlicht. Sie können es per E-Mail kostenlos abonnieren. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr