Aktuelles Recklinghausen

Titel
Bürgermeister Christoph Tesche eröffnet Ausstellung im Drübbelken
Bild
Mit den Künstlerinnen des Kurses im Familienzentrum Ideenreich eröffnete Bürgermeister Christoph Tesche die Ausstellung im Drübbelken. Foto Stadt RE
Einleitung
Eine nicht alltägliche Kunstausstellung konnte Bürgermeister Christoph Tesche am Montag, 27. Mai, in der Szene-Kneipe Drübbelken an der Münsterstraße eröffnen.
Haupttext


Dort sind bis zum Ende der Woche Kunstwerke eines Kurses zu sehen, der seit drei Jahren von Shaymaa Mazin Younis im Familienzentrum Ideenreich an der Johannes-Werners-Straße in Suderwich geleitet wird.

Die Kunstlehrerin stammt aus dem Irak und ist aus Mossul vor dem sogenannten Islamischen Staat mit ihrer Familie geflüchtet. „Statuen von Dichtern und Schriftstellern wurden niedergerissen, Kunstwerke, Gemälde und Musikinstrumente zerstört und die Universität, an der ich studiert habe, in Brand gesetzt. Kunst war tabu, viele Musiker und Künstler kamen ums Leben“, schreibt die Kunstlehrerin auf einer der großen Infotafeln, die im Drübbelken neben den eindrucksvollen Bildern hängen.

„Kunst kann helfen, traumatische Erlebnisse zu bewältigen oder zu verarbeiten. Ich bin von den Bildern sehr beeindruckt“, bekannte Bürgermeister Christoph Tesche in seiner Eröffnungsrede. Shaymaa Mazin Younis stehe beispielhaft für viele Männer und Frauen, die nicht nach Deutschland gekommen seien, weil sie es hier besser hätten als in ihrer Heimat. „Nein, sie mussten aus ihrer Heimatstadt fliehen, weil sie keine andere Wahl hatten, sogar ihr Leben bedroht war. Ich bin froh, dass in unserer Stadt die große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger sich schnell einig war, dass wir Menschen wie ihnen helfen“, betonte Tesche.

Shaymaa Mazin Younis kam mit dem Familienzentrum Ideenreich in Kontakt, weil sie dort Betreuungsplätze für ihre Söhne Moustafa und Mohammed suchte. Sie kam mit den Erzieherinnen ins Gespräch und diese wurden auf die künstlerischen Fähigkeiten der Mutter aufmerksam.

Schnell war die Idee geboren, einen Kurs für Mütter anzubieten. Und so trifft sich seither eine bunte Mischung von Frauen unterschiedlicher Herkunft, Sprachen und Lebensgeschichten, um gemeinsam zu zeichnen, zu malen, zu sprechen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken. „Ich bin immer wieder begeistert, wenn ich erlebe, wie die Teilnehmerinnen miteinander umgehen. Der Kurs ist eine große Bereicherung für unsere Einrichtung“, sagte die Leiterin Kornelia Gödde bei der Vernissage im Drübbelken.

Christof Belmann-Weinrich, Kurator der regelmäßigen Ausstellungen im Drübbelken, war sichtlich begeistert: „Mir ist eigentlich egal, was an die Wände kommt. Auch wenn sich die Bilder wirklich sehen lassen können, geht es mir vor allem um den politischen Akt, der dahintersteckt. Eigentlich war zu diesem Zeitpunkt bereits eine andere Ausstellung vorgesehen. Doch haben wir diese für dieses tolle Projekt mit Einverständnis der Künstlerin kurzerhand um eine Woche verschoben.“

 

Datum
28.05.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Rund ums Ordnungsamt - Fragen von A bis Z

Von der Autowäsche bis zum Zigarettenstummel: Hier finden Sie Informationen des Ordnungsamts zu häufig gestellten Fragen. Mehr

Aufbau der Stadtverwaltung
Rathaus
Sie wollen mehr darüber erfahren, wie die Verwaltung der Stadt Recklinghausen aufgebaut ist? Hier erhalten Sie einen Überblick über die Verteilung der Dezernate und der zugehörigen Fachbereiche.
Verwaltungssuchmaschine NRW

Verwaltungssuchmaschine
Mit der Verwaltungssuchmaschine NRW kann man gezielt nach Angeboten der öffentlichen Verwaltung suchen. Zur Suchmaschine geht es hier.

Amtsblatt-Abonnement

Amtsblatt
Im Amtsblatt werden alle amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Recklinghausen veröffentlicht. Sie können es per E-Mail kostenlos abonnieren. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr