Aktuelles Recklinghausen

Titel
Tesche trifft Vertreterinnen und Vertreter von „Fridays for Future“ zum Austausch
Bild
Bürgermeister Christoph Tesche freute sich über den Besuch von Paula Becker, Sophia Tschierschke, Jonas Janz und Luke Rehberg. Foto Stadt Recklinghausen
Einleitung
Es war ein intensiver Austausch. Christoph Tesche hat vier Vertreter und Vertreterinnen der Recklinghäuser Gruppe des Bündnisses „Fridays for Future“ zu einem Gespräch im Rathaus getroffen. Paula Becker, Sophia Tschierschke, Jonas Janz und Luke Rehberg waren der Einladung des Bürgermeisters gefolgt.
Haupttext


 „Natürlich beobachte ich mit großem Interesse, was ,Fridays for Future‘ auch in unserer Stadt auf die Beine stellt. Mir war es wichtig, die Akteure persönlich kennenzulernen und ich kann das Engagement für den Klimaschutz nur loben“, sagte der Bürgermeister.

Das Bündnis hatte bereits im März an Christoph Tesche geschrieben und Gesprächsbereitschaft signalisiert. Nach einem ersten Kennenlernen beim Volksfest am 1. Mai, fand am Dienstagabend ein fast zweistündiger Austausch im Rathaus statt. „Euer Bündnis hat jetzt schon eine ganze Menge erreicht und dafür gesorgt, dass das Thema Klimaschutz bundesweit noch mehr Gewicht bekommen hat“, erklärte Tesche im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern.

Allerdings verwies er auch darauf, dass die Stadt das Thema schon lange im Fokus habe. So haben Verwaltung und Politik bereits 2013 ein integriertes Klimaschutzkonzept erarbeitet und verabschiedet. Ziel ist es, die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2030 um 30 Prozent zu senken. Außerdem soll bis 2025 der Umbau zur klimaneutralen Verwaltung erfolgen. Vor allem sind in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe städtischer Gebäude modernisiert und in punkto Energieeffizienz auf den neusten Stand gebracht worden.

Seit 2015 kauft die Stadt für 375 ihrer Immobilien Ökostrom unter anderem bei den Stadtwerken Herten ein. Mehrere Dächer wurden durch die Stadt selbst oder aber durch Investoren und den Verein Bürgersolar mit Solardächern ausgestattet. Ein weiteres Rezept zur Verbesserung der Situation: Die Verbesserung der Angebote für den Radverkehr, um möglichst viele Menschen zum Umstieg vom Auto auf das Fahrrad zu bewegen.

Da geht nach Einschätzung der Aktivisten von „Fridays for Future“ allerdings noch mehr. Sie wünschen sich mehr sichere Radwege, Fahrradstraßen, abschließbare Fahrradboxen in der Altstadt und nach dem Vorbild anderer Städte Fahrradwege, die aus Solarmodulen bestehen. Tesche sagte zu, diese Ideen in die Verwaltung einzuspeisen. Der Bürgermeister bot sich außerdem an, Kontakte zu Unternehmern herzustellen, wenn es darum geht, Plastikmüll zu vermeiden. Einig waren sich der Bürgermeister und seine Gäste in der Einschätzung, dass Klimaschutz bei jeder Person selbst anfängt.

Tesche machte aber auch deutlich, in welch schwierigem Spannungsfeld Verwaltung und Politik häufig unterwegs seien, wenn es um den Klimaschutz gehe. „Wir alle wissen, dass wir die Windenergie ausbauen müssen, wenn der Ausstieg aus Atom- und Kohlestrom gelingen soll. Wird dann aber irgendwo ein Windrad gebaut, gründet sich sofort eine Bürgerinitiative dagegen.“

„Fridays for Future“ und Christoph Tesche vereinbarten, weiter im Gespräch zu bleiben. Ausdrücklich forderte der Bürgermeister die Schülerinnen und Schüler auf, ihre Vorschläge für einen verbesserten Klimaschutz vor Ort der Stadt offensiv mitzuteilen. „Am 1. August tritt der neue Klimaschutzmanager seinen Dienst bei der Stadtverwaltung an. Sobald er sich eingearbeitet hat, werde ich mit ihm und ,Fridays for Future‘ ein weiteres Gespräch führen, um weitere Maßnahmen auszuloten“, kündigte der Bürgermeister an.

 

Datum
09.05.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Rund ums Ordnungsamt - Fragen von A bis Z

Von der Autowäsche bis zum Zigarettenstummel: Hier finden Sie Informationen des Ordnungsamts zu häufig gestellten Fragen. Mehr

Aufbau der Stadtverwaltung
Rathaus
Sie wollen mehr darüber erfahren, wie die Verwaltung der Stadt Recklinghausen aufgebaut ist? Hier erhalten Sie einen Überblick über die Verteilung der Dezernate und der zugehörigen Fachbereiche.
Verwaltungssuchmaschine NRW

Verwaltungssuchmaschine
Mit der Verwaltungssuchmaschine NRW kann man gezielt nach Angeboten der öffentlichen Verwaltung suchen. Zur Suchmaschine geht es hier.

Amtsblatt-Abonnement

Amtsblatt
Im Amtsblatt werden alle amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Recklinghausen veröffentlicht. Sie können es per E-Mail kostenlos abonnieren. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr