Aktuelles Recklinghausen

Titel
Messe im Rathaus: Neubaugebiete stoßen auf großes Interesse
Bild
Fachbereichsleiter Axel Tschersich, Bürgermeister Christoph Tesche, Udo Schmidt  -Vors. Wirtschaftsausschuss - und Messe-Organisatorin Cornelia Döhlert informierten sich am Stand der Bonava über deren Projekte in Recklinghausen. Foto Stadt RE
Einleitung
Bereits zum 14. Male fand am Sonntag, 7. April, im Rathaus die Messe „Wohnen, Leben, Arbeiten“ statt. Einmal mehr standen die Themen (Um)Bauen, Renovieren und Finanzieren von Wohnungen und Häusern im Mittelpunkt.
Haupttext

„Mit der Resonanz waren wir sehr zufrieden. Trotz des tollen Frühlingswetters haben viele Bürgerinnen und Bürger die Chance genutzt, um sich aus erster Hand zu informieren“, freute sich Bürgermeister Christoph Tesche.

Neben Firmen aus dem Bau- und Bankenbereich waren auch die Fachleute aus der Verwaltung präsent, um künftige Wohnbaugebiete vorzustellen bzw. über Gewerbeflächen zu informieren. Neben Bauträgern, der Sparkasse Vest und der Wohnungsgesellschaft war auch wieder die Verbraucherzentrale NRW mit von der Partie, um über die Themen Energiesparen, gesundes Raumklima, moderne Heiztechniken und erneuerbare Energien zu informieren.

„Vor allem haben potenzielle Bauherren den Weg ins Rathaus gefunden, die in Recklinghausen ein Haus oder eine Eigentumswohnung erwerben wollen. Ich habe aber auch viele Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern geführt, die sich auf dem Laufenden halten wollen, was es an besonderen Projekten in der Stadt gibt“, berichtete Axel Tschersich, Leiter des Fachbereichs Wirtschaftsförderung, Standortmanagement und Stadtmarketing.

Passieren wird in den nächsten Jahren in Recklinghausen auf dem Wohnungsbausektor eine ganze Menge. So stellte die Stadt die Bebauungsplanentwürfe für die Neubaugebiete Gerhart-Hauptmann-Straße und Karlsbader Straße vor. Während im Westviertel die Deutsche Reihenhaus AG auf der Fläche südlich der Telekomzentrale 38 Reihenhäuser und ein Mehrfamilienhaus mit 22 öffentlich geförderten Wohneinheiten plant, will die Bonova auf dem ehemaligen Sportplatz des FC/JS Hillerheide 56 Doppelhaushälften und 24 öffentlich geförderte Reihenhäuser errichten. Die entsprechenden Bebauungspläne sollen nach den Osterferien durch die Politik auf den Weg gebracht werde. Die Vermarktung dürfte im kommenden Jahr starten.

Auf großes Interesse stießen aber auch zwei Neubauprojekte der städtischen Wohnungsgesellschaft. Diese plant am Paulusanger an der Kemnastraße (51 Wohneinheiten), auf dem Quellberg (25 WE) und an der Castroper Straße (23 WE) attraktive Wohnkomplexe mit einem nennenswerten Anteil an öffentlich geförderten und komfortablen Wohnungen. „Es tut sich also eine ganze Menge. Vor allem ist es uns auch ohne eine verbindliche Quote gelungen, mit den Investoren der aktuellen Projekte Anteile von mehr als 30 Prozent öffentlich gefördertem Wohnraum zu verhandeln. Es entsteht also tatsächlich neuer und moderner Wohnraum, der auch bezahlbar ist“, betonte Tesche.

Die Messe „Wohnen, Leben, Arbeiten“ wird 2020 zum 15. Male im Rathaus stattfinden. „Wir werden das Angebot weiter ausbauen und dabei weiterhin auf die Bedürfnisse der Menschen eingehen“, kündigte Axel Tschersich an.

 

Datum
09.04.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Rund ums Ordnungsamt - Fragen von A bis Z

Von der Autowäsche bis zum Zigarettenstummel: Hier finden Sie Informationen des Ordnungsamts zu häufig gestellten Fragen. Mehr

Aufbau der Stadtverwaltung
Rathaus
Sie wollen mehr darüber erfahren, wie die Verwaltung der Stadt Recklinghausen aufgebaut ist? Hier erhalten Sie einen Überblick über die Verteilung der Dezernate und der zugehörigen Fachbereiche.
Verwaltungssuchmaschine NRW

Verwaltungssuchmaschine
Mit der Verwaltungssuchmaschine NRW kann man gezielt nach Angeboten der öffentlichen Verwaltung suchen. Zur Suchmaschine geht es hier.

Amtsblatt-Abonnement

Amtsblatt
Im Amtsblatt werden alle amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Recklinghausen veröffentlicht. Sie können es per E-Mail kostenlos abonnieren. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr