Aktuelles Recklinghausen

Titel
Tourismus-Offensive der Stadt steht auf einer breiten Basis
Bild
Pressefoto
Einleitung
Die Stadt hat am Donnerstag, 24. Januar, im Rathaus die Arbeitsgruppe, die nach dem vom Rat beschlossenen Tourismuskonzept vorgesehen war, aus der Taufe gehoben.
Haupttext

Darin werden verschiedene Akteure aus den Bereichen Kultur, Veranstaltungen, Hotel, Gastronomie, Politik und Verwaltung daran arbeiten, Recklinghausen für Besucher noch attraktiver zu machen. 45 Interessierte waren der Einladung zur konstituierenden Sitzung im Rathaus gefolgt.


Der Prozess war bereits als Workshop unter breiter Beteiligung im September 2017 mit der ersten Tourismuskonferenz gestartet. Es folgte die Erarbeitung eines Tourismuskonzeptes, das der Rat im Oktober 2018 verabschiedet hat. „Wir setzen auf die Zusammenarbeit und Kooperation vieler Akteure in der Stadt, um zukünftig mehr buchbare Angebote und Pauschalen anzubieten. Denn die touristischen Angebote werden z. B. von der Hotellerie, der Gastronomie in Zusammenarbeit mit den Museen, vielleicht der NPW und den Ruhrfestspielen – also von vielen Akteuren – konzipiert“, erklärte Stadtkämmerer Ekkehard Grunwald. „Es geht nicht um eine Insellösung, sondern wir wollen das Thema in enger Anbindung und in Abstimmung mit der Metropole Ruhr und den anderen Städten im Kreis bespielen“, sagte Georg Gabriel, der im Rathaus für die Bereiche Stadtmarketing und Tourismus verantwortlich ist.

An verschiedenen Zahlen machte er deutlich, dass der Tourismusbereich in der Region längst zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor geworden ist. So zählten allein die acht Hotels in der Stadt mit einer Kapazität von 576 Betten im vergangenen Jahr fast 100.000 Übernachtungen. Das machte ein Plus von 5,5 Prozent. Vorwiegend sind es derzeit Geschäftsreisende, die in einem der Recklinghäuser Hotels übernachten. In den nächsten beiden Jahren kommen mindestens zwei weitere Hotels hinzu und sorgen für ein noch vielseitigeres Angebot.

Kreisweit wurden 320.000 Übernachtungsgäste gezählt. Diese sorgten für einen Umsatz von 76 Millionen Euro. Hinzu kommen rund 13,8 Millionen Tagesgäste, die für einen Umsatz von 415 Mio. Euro im Jahr sorgen und einen Anteil von 85 Prozent am Tourismus ausmachten. In der Branche arbeiten allein im Kreis RE 11.700 Menschen. Ziel der Bemühungen der Stadt soll es natürlich auch sein, die Verweildauer der Gäste in der Stadt und der Region zu erhöhen.

Mit seiner Lage am Rand des nördlichen Ruhrgebietes und als Tor zum Münsterland kann Recklinghausen mit vielen Vorzügen punkten. Vor allem gilt das für die Altstadt mit ihren mittelalterlichen Strukturen und mehr als 60 Baudenkmälern. „Das hat in der Region kaum eine andere Stadt zu bieten. Immer wieder erleben wir, dass Besucher, die zum ersten Mal in unserer Stadt kommen, erklären, dass sie überrascht sind, wie attraktiv unsere Stadt ist. Daran müssen wir anknüpfen und stärker in Wert setzen“, betonte Gabriel.

„Wir fangen nicht bei null an. Es gibt bereits eine ganze Reihe von Angeboten, doch wollen wir diese konsequent weiterentwickeln und natürlich in Kooperation mit den verschiedenen Akteuren und Leistungspaten auch neue Formate kreieren. Ein sehr gutes Beispiel ist die Bergbautour, die ab April 2019 von der Hausbrauerei ,Suberg’s bei Boente‘ angeboten wird“, sagte Grunwald. Weitere Ideen liegen bereits auf dem Tisch. Die Palette reicht von einer „Langen Nacht der Museen“, über den Bau von Wohnmobilplätzen am Erlbruch, bis zur besseren Ausweisung touristischer Radwegeverbindungen.

Grunwald ist optimistisch, dass die Stadt mit dem Trainingsbergwerk in Hochlarmark schon bald eine weitere Attraktion bieten kann. „Bereits jetzt ist die Anlage, auch ohne das dafür Werbung gemacht wird, gut gebucht. 6000 Besucher jährlich erleben dort jetzt schon Bergbau im Original“, meldete Gabriel.

Er wird die Mitglieder der neuen Arbeitsgruppe - 26 Personen haben sich bei der konstituierenden Sitzung am Donnerstag zur aktiven und regelmäßigen Mitarbeit bereit erklärt - schon bald zu einer ersten ordentlichen Sitzung einladen. Ziel der Arbeitsgruppe und Ihrer Mitglieder wird neben der verbesserten Vernetzung der touristischen Leistungspartner untereinander insbesondere die Erarbeitung von nachfrageorientierten Angeboten und buchbaren Pauschalen sein.

Datum
28.01.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Rund ums Ordnungsamt - Fragen von A bis Z

Von der Autowäsche bis zum Zigarettenstummel: Hier finden Sie Informationen des Ordnungsamts zu häufig gestellten Fragen. Mehr

Aufbau der Stadtverwaltung
Rathaus
Sie wollen mehr darüber erfahren, wie die Verwaltung der Stadt Recklinghausen aufgebaut ist? Hier erhalten Sie einen Überblick über die Verteilung der Dezernate und der zugehörigen Fachbereiche.
Verwaltungssuchmaschine NRW

Verwaltungssuchmaschine
Mit der Verwaltungssuchmaschine NRW kann man gezielt nach Angeboten der öffentlichen Verwaltung suchen. Zur Suchmaschine geht es hier.

Amtsblatt-Abonnement

Amtsblatt
Im Amtsblatt werden alle amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Recklinghausen veröffentlicht. Sie können es per E-Mail kostenlos abonnieren. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr