Dienstleistungen/Zuständigkeiten Mietspiegel

Was steht im Mietspiegel?
Der Mietspiegel weist die monatlichen Nettokaltmieten in Euro je Quadratmeter Wohnfläche (ortsübliche Miete) aus. Er gilt nur für freifinanzierte Wohnungen, nicht für mit öffentlichen Mitteln errichtete, preisgebundene Wohnungen.

Die ortsübliche Miete beinhaltet in Recklinghausen neben dem Entgelt für die Nutzung der Wohnung auch das Entgelt für die laufend entstehenden anteiligen Bewirtschaftungskosten (Abschreibung, Verwaltungskosten, Instandhaltungskosten, Mietausfallwagnis). Nicht enthalten sind die Betriebskosten sowie die Kosten für Schönheitsreparaturen.

Wozu dient der Mietspiegel?
Der Mietspiegel dient als Richtlinie zur Ermittlung ortsüblicher Vergleichsmieten im Stadtgebiet Recklinghausen. Darüber hinaus soll der Mietspiegel Rechtssicherheit schaffen und Streit- und Gerichtsverfahren möglichst verhindern. Er bietet den Mietparteien eine Orientierungshilfe, um eigenverantwortlich die Miethöhe je nach Lage, Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit sowie Zustand der Wohnung und des Gebäudes zu vereinbaren. Der Mietspiegel setzt keine Mieten fest.

Wer erstellt den Mietspiegel?
An der Erstellung des Mietspiegels sind neben der Städtischen Bewertungsstelle im Fachbereich Ingenieurwesen, auch der Haus- und Grundeigentümerverein Recklinghausen e.V., der Deutsche Mieterbund - Mieterverein Recklinghausen e.V., der Mieterschutzbund e.V. Recklinghausen und die Arbeitsgemeinschaft der Wohnungswirtschaft Emscher-Lippe beteiligt.

Wie wurde der Mietspiegel erstellt?
Für die Erstellung des Mietspiegels 2024 wurden durch die Städtische Bewertungsstelle die überwiegend von den großen Wohnungsunternehmen gelieferten Mieten ausgewertet. Herangezogen wurden nur die Mieten, die bei Neuabschlüssen von Mietverträgen bzw. bei Mietänderungen innerhalb der letzten sechs Jahre zu Stande kamen.

Für welchen Zeitraum gilt der Mietspiegel?
Der neue Mietspiegel wurde Ende 2023 von Vertretern der Stadt und den Interessenvertretern der Vermieter und Mieter einvernehmlich beschlossen. Die Angaben des Mietspiegels beziehen sich auf den Zeitraum 01.01.2024 bis 31.12.2025.

Wo bekommt man den Mietspiegel?
Der Mietspiegel 2024 nebst Dokumentation kann unter dem Punkt "Links" kostenfrei abgerufen und als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Gedruckte Exemplare des aktuellen Mietspiegels können im Bürgerbüro während der Öffnungszeiten kostenlos abgeholt werden.

Ältere Mietspiegel können ebenfalls unter dem Punkt "Links" kostenfrei abgerufen und als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

Einzelne Daten älterer Mietspiegel vor dem Jahr 2002 können telefonisch erfragt werden.
Die Dokumentation zum aktuellen Mietspiegel finden Sie uner dem Punkt "Links".

Ansprechpartner/innen
  • Herr Manuel Kania
    Telefon 02361/50-2452
    Technisches Rathaus, Raum 405
  • Frau Kerstin Langer
    Telefon 02361/50-2450 (Mo, Di, Do vormittags; Mi ganztags)
    Technisches Rathaus, Raum 405
Sie suchen...
Dienstleistungen
Die Stadtverwaltung Recklinghausen erbringt in ihren Fachbereichen zahlreiche Dienstleistungen für Bürgerinnen und Bürger. In der nebenstehenden Übersicht haben Sie alle Dienstleistungen auf einen Blick. Gerne können Sie aber auch die Suche nutzen, um noch schneller zu der gewünschten Dienstleistung zu kommen.
Öffnungszeiten & Kontakt

Die allgemeinen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Recklinghausen:

  • Montag, Mittwoch, Freitag 8 bis 13 Uhr
  • Donnerstag 8 bis 18 Uhr
  • Dienstag: Nach Vereinbarung

 

Das Bürgerbüro im Stadthaus A hat geöffnet:

  • Montag und Mittwoch: 8 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr
  • Dienstag: 8 bis 12 Uhr
  • Donnerstag: 8 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr (Wartemarkenausgabe bis 17.30 Uhr)
  • Freitag: 8 bis 13 Uhr
  • Samstag (nur mit Termin): 9.30 bis 12.30 Uhr

 

Spezielle Öffnungszeiten finden Sie hier: Öffnungszeiten

Einen Überblick über alle Kontaktmöglichkeiten der Stadtverwaltung Recklinghausen erhalten Sie hier: Kontakt