Dienstleistungen/Zuständigkeiten Einbürgerungen

Ein Ausländer, der über einen gesicherten Aufenthalt im Bundesgebiet verfügt und sich bereits seit mehreren Jahren rechtmäßig im Inland aufhält, kann die Einbürgerung in den deutschen Staatsverband beantragen. Nähere Informationen über die Einbürgerungsvoraussetzungen im Einzelfall erhalten Sie bei Ihrer Ausländerbehörde.

Das Staatsangehörigkeitsrecht ist wegen einer Vielzahl von Gesetzen und Verordnungen sehr kompliziert. Die Einbürgerung von Ausländern wird je nach Herkunftsstaat und Aufenthaltsdauer unterschiedlich geregelt. Eine Darstellung aller möglichen Fallkonstellationen kann hier nicht erfolgen. Die Voraussetzungen im Einzelfall können Sie jedoch bei den zuständigen Ansprechpartnern der Ausländerbehörde erfragen.

Für einen Antrag auf Einbürgerung in den deutschen Staatsverband benötigen Sie:

  • Antrag
  • Ablichtung des Nationalpasses inklusive des Aufenthaltstitels
  • Passfoto
  • Lebenslauf (handgeschrieben oder maschinell)
  • Nachweis über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (Zertifikat Deutsch mind. B1) z. B. deutscher Schulabschluss, deutsche Berufsausbildung
  • ggf. Einbürgerungstest
  • Geburtsurkunde (ggf. mit Übersetzung)
  • ggf. Heiratsurkunde (ggf. mit Übersetzung) bzw. Auszug aus dem Familienbuch
  • Einkommensnachweise (z. B. Lohnabrechnung der letzten drei Monate)
  • erweiterte Meldebescheinigung

Im Einzelfall werden weitere Unterlagen (z. B. Arbeitsvertrag) von Ihnen benötigt.

Die Einbürgerungsbehörde hat ihre Sprechzeiten geändert. Ab sofort ist eine Vorsprache in allen Einbürgerungsangelegenheiten nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Kosten

Für die Einbürgerung in den deutschen Staatsverband werden maximal 255 Euro an Gebühren erhoben. Gebührenbefreiungen und Ermäßigungen können u. U. vorgenommen werden. Die genaue Gebührenhöhe richtet sich nach den Umständen des Einzelfalls.

Die Gebühr ermäßigt sich für minderährige Kinder, die miteingebürgert werden und keine eigenen Einkünfte im Sinne des Einkommenssteuergesetzes haben, auf 51 Euro.

Ansprechpartner/innen
  • Herr Frank Kozminski
    Telefon 02361/50-1756
    Stadthaus A, Raum 1.39
  • Frau Jessica Thum
    Telefon 02361/50-1588
    Stadthaus A, Raum 1.41.1
Sie suchen...
Dienstleistungen
Die Stadtverwaltung Recklinghausen erbringt in ihren Fachbereichen zahlreiche Dienstleistungen für Bürgerinnen und Bürger. In der nebenstehenden Übersicht haben Sie alle Dienstleistungen auf einen Blick. Gerne können Sie aber auch die Suche nutzen, um noch schneller zu der gewünschten Dienstleistung zu kommen.
Öffnungszeiten & Kontakt

Wir bitten dringend um Beachtung: Das Bürgerbüro und die Verwaltungsgebäude sind nur mit einem Termin zu betreten. Diesen können sie online oder telefonisch vereinbaren!

Die allgemeinen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Recklinghausen:

  • Montag, Mittwoch, Freitag 8 bis 13 Uhr
  • Donnerstag 8 bis 18 Uhr
  • Dienstag: Nach Vereinbarung

 

Das Bürgerbüro im Stadthaus A hat geöffnet:

  • Montag und Mittwoch 8 bis 16 Uhr 
  • Dienstag 8 bis 12 Uhr
  • Donnerstag 8 bis 18 Uhr
  • Freitag 8 bis 13 Uhr
  • Samstag 9.30 bis 12.30 Uhr

 

Spezielle Öffnungszeiten finden Sie hier: Öffnungszeiten

Einen Überblick über alle Kontaktmöglichkeiten der Stadtverwaltung Recklinghausen erhalten Sie hier: Kontakt