Dienstleistungen/Zuständigkeiten Beglaubigungen

Grundsätzlich können Kopien und Abschriften von Dokumenten in deutscher Sprache (zum Beispiel Zeugnisse, etc.) amtlich beglaubigt werden.

 Voraussetzung:

  • Die Urschrift (das Original einer Urkunde) wurde von einer Behörde ausgestellt oder die Abschrift wird zur Vorlage bei einer Behörde benötigt.

Ausnahme:

  • Die Erteilung beglaubigter Abschriften aus amtlichen Registern und Archiven kann in bestimmten Fällen einzelnen Behörden vorbehalten sein. Zum Beispiel für Beglaubigungen von Abschriften von Personenstandsurkunden, wie Geburts-, Sterbe- und Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunden, wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Standesamt.
  • Die Fertigung von (beglaubigten) Kopien deutscher Personalausweise und Reisepässe ist grundsätzlich unzulässig.

Kopien von deutschen Personalausweisen und Reisepässen können ausnahmsweise beglaubigt werden, wenn ihre Vorlage von einer deutschen Behörde ausdrücklich verlangt wird. Für die Beglaubigung von Ausweiskopien ist Ihre persönliche Vorsprache erforderlich. Für den Fall einer Vertretung ist die Vorlage Ihres Ausweises, einer Vollmacht und eines gültigen Personalausweises bzw. Reisepasses des Bevollmächtigten zwingend. Bitte vergessen Sie nicht, das Anforderungsschreiben ebenfalls mitzubringen.

Daneben erhalten Sie im Bürgerbüro auch Beglaubigungen zur Bestätigung einer Unterschrift. Das ist jedoch nur möglich, wenn in Gegenwart des beglaubigenden Mitarbeiters der Stadt unterschrieben wird und das Schriftstück zur Vorlage bei einer Behörde benötigt wird oder bei einer sonstigen Stelle, der auf Grund einer Rechtsvorschrift das unterzeichnete Schriftstück vorzulegen ist.

Unterschriften ohne zugehörigen Text sowie Unterschriften, die der sogenannten "Öffentlichen Beglaubigung" nach § 129 des Bürgerlichen Gesetzbuchs bedürfen, können nicht beglaubigt werden. In diesen Fällen müssen Sie sich möglicherweise an einen Notar wenden.

Bei Dokumenten (z. B. Zeugnissen), die nicht in deutscher Sprache verfasst sind, kann die Kopie der amtlichen Übersetzung beglaubigt werden. Die Übersetzung muss durch eine staatlich anerkannte Dolmetscherin oder einen staatlich anerkannten Dolmetscher erstellt sein.

Kosten

Die Gebühr für die amtliche Beglaubigung einer Unterschrift beträgt 2 Euro, einer Kopie 4 Euro je Urkunde.

Erforderliche Unterlagen

Personalausweis oder Reisepass, bei Beglaubigung von Schriftstücken das Original und eine Kopie.

Dienstleister
Ansprechpartner/innen
Sie suchen...
Dienstleistungen
Die Stadtverwaltung Recklinghausen erbringt in ihren Fachbereichen zahlreiche Dienstleistungen für Bürgerinnen und Bürger. In der nebenstehenden Übersicht haben Sie alle Dienstleistungen auf einen Blick. Gerne können Sie aber auch die Suche nutzen, um noch schneller zu der gewünschten Dienstleistung zu kommen.
Öffnungszeiten & Kontakt

Die allgemeinen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Recklinghausen:

  • Montag, Mittwoch, Freitag 8 bis 13 Uhr
  • Donnerstag 8 bis 18 Uhr
  • Dienstag: Nach Vereinbarung

 

Das Bürgerbüro im Stadthaus A hat geöffnet:

  • Montag, Dienstag, Mittwoch 8 bis 16 Uhr
  • Donnerstag 8 bis 18 Uhr
  • Freitag 8 bis 13 Uhr
  • Samstag 9.30 bis 12.30 Uhr

 

Spezielle Öffnungszeiten finden Sie hier: Öffnungszeiten

Einen Überblick über alle Kontaktmöglichkeiten der Stadtverwaltung Recklinghausen erhalten Sie hier: Kontakt