Aktuelles Recklinghausen

Titel
Autobahn 43: Stadtverwaltung reagiert auf Sperrung der Emschertalbrücke
Bild
Rathaus
Einleitung
Die Sperrung der Emschertalbrücke auf der Autobahn 43 für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen (t) bleibt nicht ohne Auswirkungen auf den Verkehr im Recklinghäuser Stadtgebiet.
Haupttext


Die Stadtverwaltung Recklinghausen hat direkt, nachdem die Autobahn GmbH die Sperrung öffentlich gemacht hat, zusätzliche Maßnahmen ergriffen, um die Verkehrssituation bzw. Verkehrsbelastung beobachten und beurteilen zu können. Dies geschieht mit dem Ziel, falls möglich, steuernd einzugreifen. 

„Unter anderem haben wir die Verkehrsbelastungszahlen aus den Schleifen der Lichtsignalanlagen Bochumer Straße/Theodor-Körner-Straße und Herner Straße/Weserstraße ermittelt“, erläutert Axel Fritz, Leiter des Fachbereichs Mobilität, Stadtgrün und Straßenbau. Die Daten weisen eine leichte Zunahme der Verkehre aus. Speziell gilt dies für die Fahrbeziehung Theodor-Körner-Straße/Bochumer Straße in Fahrtrichtung Süd, ebenso für die Fahrtrichtung Nord über die Herner Straße zur Anschlussstelle Süd der Autobahn 2. „Hier haben wir eine Steigerung der Verkehrsbelastung von bis zu 15 Prozent bei Pkw ermittelt“, sagte Fritz. 

Um weitere Daten zu erheben wurden an der Grenze zur Nachbarstadt Herne in Höhe der Kanalbrücke die beiden Seitenmessgeräte der Stadt installiert. Diese ermitteln nicht nur die Zahl der Fahrzeuge, sondern geben auch Auskunft über die Kraftfahrzeugtypen (Pkw oder Lkw), die die Bochumer Straße an der Stadtgrenze passieren. „Die Auswertung ergibt an dieser Stelle eine erhebliche Zunahme von Kraftfahrzeugen über 3,5 t. Das Lkw-Aufkommen hat sich verdreifacht. Wir werden weiter Daten erheben, um so weitere Erkenntnisse zu erhalten“, betonte Fritz. Er wies außerdem darauf hin, dass die Stadt Recklinghausen im ständigem Austausch mit der Autobahn GMBH und der Stadt Herne stehen.

Stand heute wird die Sperrung der Emschertalbrücke für Fahrzeuge über 3,5 t bis mindestens 2024 andauern. Im schlimmsten Fall droht eine Vollsperrung der Autobahn 43. Am 15./16. Mai wird unter Vollsperrung der Autobahn eine Belastungsprobe des Brückenbauwerks durchgeführt. Es ist nicht auszuschließen, dass daraus sogar eine Vollsperrung bis 2024 resultiert. „Dieses hätte natürlich erhebliche Folgen für das innerstädtische Verkehrsnetz“, erklärte Fritz. 

Die Stadt stellt sich aber bereits jetzt auf diesen Fall ein. So wird eine Verstetigung der Verkehre auf der Nord-Süd-Achse (Herner Straße/Bochumer Straße) vorbereitet. Diese könnte erreicht werden, in dem jegliche Bevorrechtigungen für die Busse der Vestischen auf querenden Linien deaktivieren. „Dies würde mit dem Ziel geschehen, möglichst viel Grünzeit auf der Hauptachse zu gewährleisten“, stellte Fritz klar.    

Zeitnah kümmern wird sich die Stadt um die Erreichbarkeit der Gewerbegebiete. Durch die Sperrung der A 43 müssen die Lkw-Fahrer*innen nun die Betriebe über andere Routen anfahren. „Damit unnötiger Suchverkehr unterbunden wird, wollen wir eine entsprechende Beschilderung installieren“, kündigte Fritz an. 

Für eine Entlastung des Verkehrs könnte eine schon länger diskutierte Schienenverbindung zwischen Bochum und Recklinghausen sorgen. Bei realistischer Einschätzung ist die Einrichtung einer solchen Linie bis 2024 aber nicht erreichbar. Auch der Bau der Radtrasse Recklinghausen entlang der Herner Straße über den Florian-Polubinski-Weg wird selbst bei einer schnellen Bewilligung nicht vor Ende 2022 realisiert sein.

Die Stadt Recklinghausen wird mit Blick auf das erhöhte Verkehrsaufkommen den Zeitplan für ihre Baumaßnahmen an den potenziellen Umleitungsstrecken auf den Prüfstand stellen, mit dem Ziel, die Einschränkungen auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Das könnte bedeuten, dass einige bereits fest eingeplante Straßen-, Kanal- und Brückenbauprojekte erst einmal verschoben werden müssen. 

 

Datum
23.04.2021


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

"Gewusst wo... 2.0" - Broschüre für Flüchtlingshelfer

 Titelbild der Broschüre

Die Broschüre "Gewusst wo... 2.0" ist ein nützlicher Wegweiser für alle Fachkräfte und ehrenamtlich Tätige in der Arbeit mit Asylbewerbern, Flüchtlingen und Zugewanderten für Recklinghausen. Mehr
Rundgänge und Führungen

Rundgaenge
Lernen Sie Recklinghausen kennen. Wir haben verschiedene Rundgänge und Führungen für Sie im Angebot. Mehr

Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP)
BIP Logo
Das Alter oder auch Behinderungen bringen oftmals Einschränkungen mit sich, die Betroffenen sind auf Unterstützung und Hilfe in ihrer Lebensführung angewiesen. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) bietet Ihnen kompetente Beratung an. Mehr
Tierpark


Der Tierpark im Stadtgarten bietet mehr als 630 Tieren ein Zuhause und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Mehr

Ehrenamtlich engagieren

Paritaetische Netzwerk
Das Netzwerk Bürgerengagement bietet Information, Beratung, Vermittlung, Unterstützung und Vernetzung in den Bereichen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe für den Kreis Recklinghausen an. Mehr