Aktuelles Recklinghausen

Titel
Städtische Wohnungsgesellschaft saniert Süder Wohnungen mit Mitteln des Landes NRW
Bild
Der Technische Beigeordnete Norbert Höving und der hauptamtliche Geschäftsführer der Wohnungsgesellschaft Marc-Oliver Fichter stellten die Pläne für die Sanierung der Süder Wohnungen vor.
Einleitung
Der Startschuss ist gefallen: Die städtische Wohnungsgesellschaft (WG) plant die energetische Sanierung von öffentlich geförderten Wohnhäusern an der Bochumer Straße 36 bis 42b und Grullbadstraße – besser bekannt als „Tor zur Südstadt“ – mit Darlehensmitteln des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW).
Haupttext


Bei einem Ortstermin stellte der Technische Beigeordnete Norbert Höving gemeinsam mit Marc-Oliver Fichter, hauptamtlicher WG-Geschäftsführer, am Donnerstag, 1. April, die Pläne vor.

Das Unternehmen nimmt damit die Sanierung von fünf Mehrfamilienhäusern im Recklinghäuser Süden in Angriff. „Mit diesem Projekt beweist die Wohnungsgesellschaft ein weiteres Mal, dass die Südstadt ein attraktiver Wohnort ist und bleibt“, äußerte sich Bürgermeister Christoph Tesche im Vorfeld. „Als einer der großen Akteure am Wohnungsmarkt tragen wir mit unserer Gesellschaft dazu bei, dass es bezahlbaren Wohnraum in der Stadt gibt. Schon seit einigen Jahren achten wir beim Verkauf von städtischen Grundstücken außerdem darauf, dass ein nennenswerter Anteil an öffentlich geförderten Wohnungen realisiert wird.“

Konkret geht es um über 3.500 Quadratmeter Wohnfläche, die sich nach der Sanierung von 36 auf 41 Wohneinheiten erweitert. Jede dieser Einheiten ist öffentlich gefördert. Die Arbeiten der Wohnungsgesellschaft sollen im Juli 2021 beginnen und planmäßig Ende 2023 abgeschlossen sein. Verantwortlich für die Planung und Baubetreuung ist das Architekturbüro Gerd Huthwelker.

Die Wohnhäuser gehören nach der Sanierung zu den sogenannten Niedrigenergiehäusern, die den „KfW-55 Standard“ erfüllen. Dazu gehört auch der teilweise Abriss der Fassaden mit anschließender neuer ökologischer Dämmung mit Verblendriemchen. Die Dachgeschosswohnungen und -terrassen erhalten eine Komplettsanierung und das Wohnhaus an der Grullbadstraße profitiert in Zukunft von einer Aufzuganlage. Die Bewohner*innen können sich auf neue, größere Balkone zur Gartenseite freuen. Vorhandene Wintergärten werden durch Balkone ersetzt. Die Badezimmer werden modernisiert, die Küchen vergrößert. Alle Fenster erhalten eine dreifache Scheibenverglasung. Und auch draußen tut sich etwas: Die Außenanlagen und ein dazugehöriger Spielplatz werden komplett neugestaltet.

„Wir investieren damit weitere 3,8 Millionen Euro und tragen dazu bei, dass der Wohnungsmarkt in der Südstadt nicht nur weiter attraktive Angebote bereithält, sondern auch bezahlbarer Wohnraum geschaffen wird“, betont Norbert Höving. Die Wohnungsgesellschaft verfügt aktuell über einen Bestand von 1.488 Wohnungen. Davon sind 788 – also mehr als die Hälfte – öffentlich geförderte Wohnungen. In den kommenden vier Jahren will die Gesellschaft in den Neubau von rund 285 Wohneinheiten etwa 50 Millionen Euro investieren. 57 Prozent davon werden öffentlich geförderte Wohnungen sein.

Das Sanierungsprojekt ist Bestandteil der „Modernisierungsoffensive ‚Besser Wohnen – Zuhause im Quartier‘ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes NRW. Das Land stellt für das Projekt der Recklinghäuser Wohnungsgesellschaft Darlehensmittel für den öffentlich geförderten Wohnungsbau in voller Höhe der Kosten zur Verfügung – also 3,8 Millionen Euro.

Datum
30.03.2021


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

"Gewusst wo... 2.0" - Broschüre für Flüchtlingshelfer

 Titelbild der Broschüre

Die Broschüre "Gewusst wo... 2.0" ist ein nützlicher Wegweiser für alle Fachkräfte und ehrenamtlich Tätige in der Arbeit mit Asylbewerbern, Flüchtlingen und Zugewanderten für Recklinghausen. Mehr
Rundgänge und Führungen

Rundgaenge
Lernen Sie Recklinghausen kennen. Wir haben verschiedene Rundgänge und Führungen für Sie im Angebot. Mehr

Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP)
BIP Logo
Das Alter oder auch Behinderungen bringen oftmals Einschränkungen mit sich, die Betroffenen sind auf Unterstützung und Hilfe in ihrer Lebensführung angewiesen. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) bietet Ihnen kompetente Beratung an. Mehr
Tierpark


Der Tierpark im Stadtgarten bietet mehr als 630 Tieren ein Zuhause und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Mehr

Ehrenamtlich engagieren

Paritaetische Netzwerk
Das Netzwerk Bürgerengagement bietet Information, Beratung, Vermittlung, Unterstützung und Vernetzung in den Bereichen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe für den Kreis Recklinghausen an. Mehr