Aktuelles Recklinghausen

Titel
Denkmalgeschütztes Fachwerkhaus an der Brandstraße wird saniert
Bild
Nahmen die Baustelle in Augenschein: Bürgermeister Christoph Tesche (v.l.n.r.) Luitgard Peron, Denkmalbeauftragte der Stadt, und die Eigentümerin Petra Hobbold.
Einleitung
In die Brandstraße 9 kehrt Nostalgie zurück: Die Sanierungsarbeiten für das etwa 127 Jahre alte Fachwerkhaus sind gestartet. Da sich das Gebäude in einem maroden Zustand befindet, sind diese umfangreich.
Haupttext


Deshalb arbeiten die Eigentümer Petra und Bert Hobbold in enger Zusammenarbeit mit der Unteren Denkmalbehörde und der Stadt Recklinghausen zusammen.

„Das restaurierte Fachwerkhaus gibt unserer malerischen Altstadt einen enormen Mehrwehrt und fügt sich optimal in die ohnehin schon historische Bausubstanz ein“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Es freut mich, dass die Inhaber mit so viel Herzblut bei der Sache sind und wir als Stadt behilflich sein können, das Haus auch in Zukunft in unser Stadtbild zu integrieren.“ Aktuell werden die Gefache geschlossen, die zuvor geöffnet wurden, um die maroden Fachwerkbalken auszuwechseln. Ebenso werden die alten Fenster aufgearbeitet und ertüchtigt, das heißt sie müssen ausgebaut und wiedereingesetzt werden.

Seit 2003 steht das Gebäude unter Denkmalschutz und zeichnet sich neben seiner geschichtlichen Bedeutung für die Altstadt besonders durch ausgewogene, vertikal ausgerichtete Proportionen aus. Deshalb erfolgt die Sanierung auch unter denkmalschützerischen Aspekten. Markant erschien das Haus über Jahrzehnte vor allem durch seine Schieferschindeln und die feingliedrige Fassadengestaltung. „Die enge Zusammenarbeit mit der Unteren Denkmalbehörde macht auch mir einmal mehr deutlich, wie viel Potential in Objekten von solcher Größe und Ausprägung schlummern kann“, sagt Luitgard Peron, Denkmalbeauftragte der Stadt. „Außerdem ist es vielen Recklinghäuserinnen und Recklinghäusern bekannt, die regelmäßig herkommen, um es zu betrachten.“

Auch nach vielen Jahren des Leerstandes ist heute noch der Charme des bauzeitlichen Bestandes erhalten geblieben. So erscheint eine Besichtigung des Objektes fast wie eine Reise durch die Zeit. „Der einfühlsame Umgang mit Materialität und Proportionen ist im Ganzen repräsentativ für das Haus an der Brandstraße 9“, erklärt Peron. Die Renovierung wird voraussichtlich im Sommer 2021 abgeschlossen sein. Im Erdgeschoss wird ein Ladenlokal entstehen, in den beiden oberen Etagen eine große Wohnung.

Datum
25.09.2020


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

"Gewusst wo... 2.0" - Broschüre für Flüchtlingshelfer

 Titelbild der Broschüre

Die Broschüre "Gewusst wo... 2.0" ist ein nützlicher Wegweiser für alle Fachkräfte und ehrenamtlich Tätige in der Arbeit mit Asylbewerbern, Flüchtlingen und Zugewanderten für Recklinghausen. Mehr
Rundgänge und Führungen

Rundgaenge
Lernen Sie Recklinghausen kennen. Wir haben verschiedene Rundgänge und Führungen für Sie im Angebot. Mehr

Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP)
BIP Logo
Das Alter oder auch Behinderungen bringen oftmals Einschränkungen mit sich, die Betroffenen sind auf Unterstützung und Hilfe in ihrer Lebensführung angewiesen. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) bietet Ihnen kompetente Beratung an. Mehr
Tierpark


Der Tierpark im Stadtgarten bietet mehr als 630 Tieren ein Zuhause und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Mehr

Ehrenamtlich engagieren

Paritaetische Netzwerk
Das Netzwerk Bürgerengagement bietet Information, Beratung, Vermittlung, Unterstützung und Vernetzung in den Bereichen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe für den Kreis Recklinghausen an. Mehr