Aktuelles Recklinghausen

Titel
Bestattungen nur noch unter freiem Himmel im engsten Kreis möglich
Bild
Friedhof
Einleitung
Auch die Bestattungen auf städtischen Friedhöfen sind von der Corona-Krise betroffen.
Haupttext


Um die fortschreitende Zahl der Infizierungen zu mindern, schließt die Stadt – nach gemeinschaftlicher Abstimmung mit den anderen Kommunen im Kreis – ab Freitag, 20. März, alle Trauerhallen. „Wir sind uns natürlich bewusst, dass die zeremonielle Verabschiedung ein wichtiger Teil der Trauerbewältigung für viele Menschen ist, doch nur so ist es möglich alle Gäste und Beschäftigen zu schützen“, sagt Sandra Pawlowski, Abteilungsleiterin Friedhöfe.

Betroffene Bestattungsunternehmen, die Trauerfeiern angemeldet haben, werden aktuell telefonisch informiert. Die Stadtverwaltung bittet aufgrund der brisanten Lage um Verständnis, dass auch das Aufstellen provisorischer Überdachungen (z.B. Pavillion) oder die Nutzung der Unterstände nicht gestattet sind. „Gerade hier können Menschen dicht gedrängt darunter beieinander stehen“, mahnt Pawlowski.

Das bedeutet, Trauerfeiern können nur noch unter freiem Himmel, also direkt am Grab, stattfinden. Größere Abschiedsfeiern müssen vermieden werden. Angehörige werden gebeten, Beerdigungen nur noch im engsten Familienkreis stattfinden zu lassen. Darauf soll in Traueranzeigen künftig hingewiesen werden. Datum und Uhrzeit der Bestattung sind nicht zu veröffentlichen, da sonst ein unbekannt großer Teilnehmerkreis entstehen könnte.

Es wird den Angehörigen dringendst empfohlen, von Beileidsbekundungen mit Körperkontakt am Grab abzusehen und den notwendigen Abstand zu ihren Mitmenschen einzuhalten. „Wir bedauern diese schmerzhaften Einschnitte für trauernde Angehörige sehr, bitten um Verständnis und sprechen allen unser herzliches Beileid und Mitgefühl in diesen schweren Stunden aus“, sagt Sandra Pawlowski.

Aufgrund der Entwicklung rund um das neuartige Corona-Virus wird der für den 30. März geplante Runde Tisch für alle Friedhofsgewerke und Vertreter*innen der Kirchengemeinden abgesagt.

Alle genannten Regelungen können sich – insbesondere durch übergeordnete Vorgaben – kurzfristig ändern.

Weitere Informationen:
Datum
19.03.2020


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

"Gewusst wo... 2.0" - Broschüre für Flüchtlingshelfer

 Titelbild der Broschüre

Die Broschüre "Gewusst wo... 2.0" ist ein nützlicher Wegweiser für alle Fachkräfte und ehrenamtlich Tätige in der Arbeit mit Asylbewerbern, Flüchtlingen und Zugewanderten für Recklinghausen. Mehr
Rundgänge und Führungen

Rundgaenge
Lernen Sie Recklinghausen kennen. Wir haben verschiedene Rundgänge und Führungen für Sie im Angebot. Mehr

Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP)
BIP Logo
Das Alter oder auch Behinderungen bringen oftmals Einschränkungen mit sich, die Betroffenen sind auf Unterstützung und Hilfe in ihrer Lebensführung angewiesen. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) bietet Ihnen kompetente Beratung an. Mehr
Tierpark


Der Tierpark im Stadtgarten bietet mehr als 630 Tieren ein Zuhause und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr

Ehrenamtlich engagieren

Paritaetische Netzwerk
Das Netzwerk Bürgerengagement bietet Information, Beratung, Vermittlung, Unterstützung und Vernetzung in den Bereichen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe für den Kreis Recklinghausen an. Mehr