Aktuelles Recklinghausen

Titel
Öffentliche Veranstaltungen werden bis einschließlich 1. Mai abgesagt
Bild

Einleitung
Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen. Das gilt aktuell für die fortschreitenden Infektionen mit dem Corona-Virus.
Haupttext

 

"Ich bin froh, dass sich alle Bürgermeister des Kreises am Donnerstag bei einer Konferenz mit dem Landrat auf eine einheitliche Linie festgelegt haben“, erklärt Bürgermeister Christoph Tesche.

Die Linie lautet: Bis einschließlich 1. Mai finden in den Städten des Kreises keine öffentlichen Veranstaltungen statt, die verzichtbar sind. Bitte beachten Sie, dass auch sämtlich Veranstaltungen, die noch auf der Homepage zu finden sind, bis einschließlich 1. Mai abgesagt sind.

Wie bereits berichtet bedeutet dies für die aktuell anstehenden großen Events, wie den Circus Roncalli und die Palmkirmes, die Absage. Roncalli kündigte allerdings gestern an, je nach Entwicklung, sein Gastspiel in Recklinghausen nachholen zu wollen. Nach einem geeigneten Termin werde noch gesucht.

Abgesagt wurde gestern das Kirchliche Filmfestival im Cineworld. „Auch das ist bedauerlich, weil sich die Veranstaltung in den vergangenen Jahren enorm entwickelt hat und eine Strahlkraft hat, die weit über die Grenzen der Region hinausgeht“, sagt Christoph Tesche.

Die Entscheidung auf Kreisebene bedeutet auch, dass das große Volksfest zur Eröffnung der Ruhrfestspiele am 1. Mai in diesem Jahr ausfallen muss. „Wie es mit dem Kulturfestival selbst weitergeht, ist noch nicht entschieden. Ein wenig Zeit bleibt auch noch, um die weitere Entwicklung abzuwarten“, sagt Bürgermeister Tesche.

Intendant Olaf Kröck zeigte Verständnis für die Maßnahmen: „Wir bedauern die Absage des Kulturvolksfestes außerordentlich, haben aber vollstes Verständnis für die Entscheidung. Wir hoffen weiterhin, dass wir die Ruhrfestspiele durchführen können und bleiben darum im engen Austausch mit den Behörden. Mein Dank gilt all denen, die im Augenblick mit Weitsicht und großer Verantwortung schwierige Entscheidungen zu treffen haben. Aber es geht hier um mehr als eine tolle Veranstaltung wie das Kulturvolksfest. Die Ruhrfestspiele sind aus einem Akt der Solidarität geboren und werden jetzt alles dafür tun, sich selbst solidarisch zu zeigen“, erklärte Olaf Kröck.

Auf der Liste der abgesagten Veranstaltungen stehen auch die beliebten Tanz-in-den-Mai-Veranstaltungen oder der Frühjahrsputz des Bürgermeisters. Osterfeuer werden untersagt bzw. bereits erteilte Genehmigungen durch den Fachbereich Ordnung widerrufen.

VHS-Veranstaltungen sollen nur bis zu einer maximalen Teilnehmerzahl von 30 Personen stattfinden, gleiches gilt für die Sternwarte oder Angebote in der städtischen Musikschule. Und auch die Teilnehmerzahlen für Hochzeiten werden begrenzt. Mehr als 30 Personen werden nicht zugelassen. Vorzugsweise sollen die Trauungen im Kaminzimmer oder dem Großen Sitzungssaal des Rathauses stattfinden.

Es werden außerdem Listen ausgelegt, in die sich jeder Gast mit Namen, Anschrift und Telefonnummer eintragen muss, der an der Zeremonie teilnimmt. In den nächsten Wochen besteht leider nicht die Möglichkeit, für die Hochzeitsgesellschaften einen Sektempfang im Rathaus durchzuführen. Vielmehr werden die Gesellschaften gebeten, nach der Trauung das Rathaus wieder zu verlassen. „Uns ist bewusst, dass dies drastische Maßnahmen sind, doch erleben wir gerade auch eine außergewöhnliche Situation. Letztlich gilt, dass der Gesundheitsschutz Vorrang hat“, erklärt Martin Groll, Leiter des Standesamtes.

Das Bürgermeister-Büro hat die Geburtstagsjubilar*innen des Monats März kontaktiert, um ihnen mitzuteilen, dass aus Sicherheitsgründen die Geburtstagsbesuche durch die Bürgermeister*innen ebenfalls ausfallen. Gerade Senior*innen gehören zur Corona-Risikogruppe und der Bürgermeister und seine Stellvertreter*innen haben eine Vielzahl von persönlichen Kontakten.

Lang ist die Liste der abgesagten Veranstaltungen im Kulturbereich. Allein das Institut für Kulturarbeit muss 24 Konzerte, Theateraufführungen oder Kabarettabende streichen. Die Veranstaltung „Jazz in der Kunsthalle“ muss am Freitag, 13. März, ebenso ausfallen wie das Theater Dionysos im Bürgerhaus Süd. Wer für eine Veranstaltung Tickets erworben hat, wird durch das Institut für Kulturarbeit zeitnah über die Modalitäten der Rückgabe informiert.  

Auch die beliebten Kindertheaterreihen entfallen, in der Stadtbibliothek können drei Lesungen und eine Poetry-Slam-Veranstaltung nicht durchgeführt werden. Die neue Ausstellung in der „Kommunalen Galerie“ im Rathaus wird zwar aktuell gerade eingerichtet, muss aber ohne die übliche Vernissage starten.

In der städtischen Musikschule werden deren Leiter Stefan Prophet und sein Team acht öffentliche Veranstaltungen nicht durchführen. Die Palette reicht vom After-Work-Konzert bis zum Podiumskonzert der Musikschüler*innen am 27. April. 

Betroffen sind von der Entscheidung auf Kreisebene auch zahlreiche Veranstaltungen, die der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie auf die Beine gestellt hat. Ein alternativer Gaming-Abend des Kinder- und Jugendparlaments im Rathaus kann ebenso wenig stattfinden, wie ein Theaterstück zum Thema Mediensucht. 

Die Stadtverwaltung geht ab sofort auch von sich aus aktiv auf Veranstalter*innen zu, um die Durchführung von größeren Events zu unterbinden. Zum Beispiel gilt das für Vorabi-Feten, die in den nächsten Wochen mit mehreren Hundert Besucher*innen geplant sind. „Wir setzen auf das Verständnis und die Kooperationsbereitschaft von Veranstaltern und Gastronomen. Sollte diese nicht vorhanden sein, müssen wir als Ordnungsbehörde Veranstaltungen per Untersagungsverfügung stoppen“, stellt der Erste Beigeordnete Ekkehard Grunwald klar, der auch Ordnungsdezernent ist. 

Die Wochenmärkte in der Stadt finden vorerst statt. Sie dienen der Versorgung der Bevölkerung. Gottesdienste und Moscheebesuche werden vorläufig nicht eingeschränkt. Die Stadt wird jedoch die Vertreter*innen der Kirchen bzw. der muslimischen Gemeinden kontaktieren und dringend dazu raten, darauf zu achten, dass Abstand gewahrt und die Personenanzahl in Kirchen und Moscheen begrenzt wird. Der Kreis Recklinghausen prüft, ob ein Informationsblatt in türkischer Sprache zur Verfügung gestellt werden kann.

Datum
12.03.2020


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

"Gewusst wo... 2.0" - Broschüre für Flüchtlingshelfer

 Titelbild der Broschüre

Die Broschüre "Gewusst wo... 2.0" ist ein nützlicher Wegweiser für alle Fachkräfte und ehrenamtlich Tätige in der Arbeit mit Asylbewerbern, Flüchtlingen und Zugewanderten für Recklinghausen. Mehr
Rundgänge und Führungen

Rundgaenge
Lernen Sie Recklinghausen kennen. Wir haben verschiedene Rundgänge und Führungen für Sie im Angebot. Mehr

Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP)
BIP Logo
Das Alter oder auch Behinderungen bringen oftmals Einschränkungen mit sich, die Betroffenen sind auf Unterstützung und Hilfe in ihrer Lebensführung angewiesen. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) bietet Ihnen kompetente Beratung an. Mehr
Tierpark


Der Tierpark im Stadtgarten bietet mehr als 630 Tieren ein Zuhause und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr

Ehrenamtlich engagieren

Paritaetische Netzwerk
Das Netzwerk Bürgerengagement bietet Information, Beratung, Vermittlung, Unterstützung und Vernetzung in den Bereichen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe für den Kreis Recklinghausen an. Mehr