Aktuelles Recklinghausen

Titel
Gebäuderückbau auf der ehemaligen Trabrennbahn gestartet
Bild
Pressefoto - Die Gebäude auf dem östlichen Teil des Geländes der ehemaligen Trabrennbahn werden abgerissen, um den Weg für das neue Wohngebiet freizumachen.
Einleitung
Der Abriss der Gebäude auf dem Gelände der ehemaligen Trabrennbahn ist wie geplant Anfang November gestartet. Das Areal wird im Zuge des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts (ISEK) Hillerheide aufbereitet. Hier entsteht unter dem Motto „Wohnen am Wasser“ ein neues Wohngebiet.
Haupttext


Im September hat die Stadtverwaltung im Rahmen einer Bürgerinformationsveranstaltung Details zum Bauablauf und Projektstand bekannt gegeben.


Insgesamt werden über 50 Gebäude und Anlagen mit einer Gesamtkubatur von 100.000 m3 abgebrochen. Im ersten Bauabschnitt erfolgt der Rückbau der Stallanlagen auf der Ostseite des Geländes. Zunächst wird Müll entfernt, bevor die Entkernung inklusive Schadstoffsanierung erfolgt.

Die Arbeiten werden durch die Freimuth Abbruch und Recycling GmbH aus Bülkau durchgeführt und vom Ingenieurbüro HPC AG aus Duisburg fachgutachterlich begleitet. Eine ökologische Baubegleitung übernimmt die Landschaft + Siedlung AG aus Recklinghausen. Dabei werden vor Beginn der jeweiligen Rückbauarbeiten alle Gebäude inspiziert und anschließend vor artenschutzrechtlichen Gesichtspunkten freigegeben.

Wildwuchs in unmittelbarer Nähe der Gebäude wird im Zuge der Baumaßnahme in den Wintermonaten bis Ende Februar 2020 entfernt. Vorab kontrolliert das Büro Landschaft + Siedlung, ob sich Nester in den Bäumen und Sträuchern befinden.

Die Abbruchmaßnahme soll im Mai 2020 abgeschlossen sein. Die Kosten belaufen sich auf ca. 3,3 Millionen Euro. 2021 folgt die Baureifmachung des Areals. Ab 2026 ist der Bau von Kanal-, Entwässerungs- und Erschließungsanlagen sowie die Gestaltung der Freiflächen vorgesehen. Drei Jahre später kann der Straßenendausbau erfolgen.

Das Gesamtprojekt ISEK Hillerheide besteht aus fünf Leitprojekten und wird mit Bundes- und Landesmitteln gefördert. Die Gesamtkosten liegen bei ca. 86 Millionen Euro.

 

Datum
18.11.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

"Gewusst wo... 2.0" - Broschüre für Flüchtlingshelfer

 Titelbild der Broschüre

Die Broschüre "Gewusst wo... 2.0" ist ein nützlicher Wegweiser für alle Fachkräfte und ehrenamtlich Tätige in der Arbeit mit Asylbewerbern, Flüchtlingen und Zugewanderten für Recklinghausen. Mehr
Rundgänge und Führungen

Rundgaenge
Lernen Sie Recklinghausen kennen. Wir haben verschiedene Rundgänge und Führungen für Sie im Angebot. Mehr

Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP)
BIP Logo
Das Alter oder auch Behinderungen bringen oftmals Einschränkungen mit sich, die Betroffenen sind auf Unterstützung und Hilfe in ihrer Lebensführung angewiesen. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) bietet Ihnen kompetente Beratung an. Mehr
Tierpark


Der Tierpark im Stadtgarten bietet mehr als 630 Tieren ein Zuhause und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr

Ehrenamtlich engagieren

Paritaetische Netzwerk
Das Netzwerk Bürgerengagement bietet Information, Beratung, Vermittlung, Unterstützung und Vernetzung in den Bereichen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe für den Kreis Recklinghausen an. Mehr