Aktuelles Recklinghausen

Titel
Flüchtlingsunterkünfte werden abgerissen – Neubau in Modulbauweise
Bild
Vor Ort informierten sich der Georg Möllers - Erster Beigeordneter -, Michael Fechner - stellv. Fachbereichsleiter -  und Thomas Herbrich - Sachgebietsleiter - bei Standort-Hausmeister Jörg Retta über den Stand der Abrissarbeiten. Foto - Stadt RE
Einleitung
An der Vinckestraße hat am Dienstag 6. August, der Abriss von zwei städtischen Übergangswohnheimen begonnen. Die Gebäude waren in einem solch schlechten Zustand, dass die weitere Nutzung aus baulicher und gesundheitlicher Sicht schon länger nicht mehr vertretbar war.
Haupttext


Der Rat hatte bereits im Februar beschlossen, die beiden Immobilien abzubrechen und durch einen Neubau zu ersetzen.


Dieser wird in Containerbauweise realisiert. Genutzt werden für den Bau Einheiten, die von den Flüchtlingsunterkunftsstandorten an der Lülfstraße und der Dortmunder Straße nach Grullbad umgesetzt werden. Wegen der geringeren Auslastung in Ost und Suderwich werden die Kapazitäten zur Unterbringung von Flüchtlingen dort nicht benötigt.

„Das Konzept hat den Vorteil, dass wir Container, die wir an anderer Stelle nicht mehr brauchen, an der Vinckestraße tatsächlich einer nachhaltigen Nutzung zuführen. Hinzu kommt, dass die Kosten für die Modulbauweise deutlich unter denen für einen massiven Neubau liegen und natürlich auch die Bauzeit kürzer ist“, betonte der Erste Beigeordnete Georg Möllers bei einem Ortstermin anlässlich des Abrisses der Altbauten.

An der Vinckestraße entstehen in den nächsten Monaten zwei eingeschossige neue Unterkünfte, in der 80 Unterbringungsplätze zur Verfügung stehen werden. Umgesetzt wird der Beschluss des Sozialausschusses, künftig auch an der Vinckestraße Appartements mit eigener Kochzeile und Sanitäreinheit anzubieten. Ziel ist es, so die Konflikte des Zusammenlebens zu minimieren. Geplant sind auch zwei rollstuhlgerechte Einheiten.

In den Gebäuden Vinckestraße 3 und 5, die aktuell abgerissen werden, standen 136 sozialpraktische Plätze zur Verfügung. Die Gebäude wurden bereits in den Jahren 2017 und 2018 sukzessive freigezogen. Im Gebäude Vinckestraße 1 sind aktuell noch 21 Personen untergebracht. Im nächsten Jahr soll auch dieses Haus abgerissen und ersetzt werden.

Durch die Modulbauweise werden im Vergleich zur ursprünglich vorgesehenen massiven Variante rund 2,8 Millionen Euro eingespart. Die Gesamtinvestition für den Ersatz der drei Gebäude beträgt 2,4 Millionen Euro. Bei den Kosten handelt es sich allerdings noch um eine Schätzung. Der Fachbereich Gebäudewirtschaft steht kurz vor dem Abschluss der Planungen.

 

 

Datum
05.08.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

"Gewusst wo... 2.0" - Broschüre für Flüchtlingshelfer

 Titelbild der Broschüre

Die Broschüre "Gewusst wo... 2.0" ist ein nützlicher Wegweiser für alle Fachkräfte und ehrenamtlich Tätige in der Arbeit mit Asylbewerbern, Flüchtlingen und Zugewanderten für Recklinghausen. Mehr
Rundgänge und Führungen

Rundgaenge
Lernen Sie Recklinghausen kennen. Wir haben verschiedene Rundgänge und Führungen für Sie im Angebot. Mehr

Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP)
BIP Logo
Das Alter oder auch Behinderungen bringen oftmals Einschränkungen mit sich, die Betroffenen sind auf Unterstützung und Hilfe in ihrer Lebensführung angewiesen. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) bietet Ihnen kompetente Beratung an. Mehr
Tierpark


Der Tierpark im Stadtgarten bietet mehr als 630 Tieren ein Zuhause und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr

Ehrenamtlich engagieren

Paritaetische Netzwerk
Das Netzwerk Bürgerengagement bietet Information, Beratung, Vermittlung, Unterstützung und Vernetzung in den Bereichen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe für den Kreis Recklinghausen an. Mehr