Aktuelles Recklinghausen

Titel
Drei neue Rettungswagen bei der Feuerwehr Recklinghausen in Dienst gestellt
Bild
Pressefoto -  Bürgermeister Christoph Tesche, Thorsten Schild, Leiter der Feuerwehr und Ekkehard Grunwald, Beigeordneter und Stadtkämmerer präsentieren die neuen Einsatzwagen.
Einleitung
Die Stadt Recklinghausen hat am Donnerstag, 23. Mai, hat der Öffentlichkeit drei neue Rettungswagen sowie zwei neue PKW vorgestellt.
Haupttext

 

„Die Besonderheit der Rettungswagen ist, dass diese alle baugleich zueinander sind und auch im Vergleich zu dem bereits im letzten Jahr angeschafften Rettungswagen lediglich minimale Änderungen vorgenommen wurden,“ sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Durch diese Übereinstimmung von nun vier Fahrzeugen im Rettungsdienst der Stadt Recklinghausen erhöhen wir die Arbeits- und Patientensicherheit, was nicht zuletzt den Mitarbeitern, aber auch den Patienten zugutekommt.“ 

Die drei neuen Rettungstransportwagen (RTW) sind Mercedes-Benz Sprinter-Fahrgestelle, welche von der Firma BAUS AT ausgebaut wurden. Die RTW entsprechen modernsten Standards der Notfallmedizin. So verfügen die drei luftgefederten Fahrzeuge über eine elektrische Fahrtrage und hochmoderne Medizingeräte. Zudem sind Notfallmedikamente an Bord vorhanden und die Fahrzeuge sind rundum mit LED-Beleuchtung ausgestattet. Außerdem verfügen sie über eine Heckwarnbeklebung zur Absicherung an Einsatzstellen im Straßenverkehr.

Angeschafft wurden die drei Einsatzwagen zur Anpassung an den Rettungsdienstbedarfsplan 2017 des Kreises Recklinghausen. Dieser schreibt vor, dass die Stadt Recklinghausen über acht Rettungswagen, fünf Krankentransportwagen und drei Notarzteinsatzfahrzeuge verfügen muss, von denen zwei Notarzteinsatzfahrzeuge, vier Krankentransportwagen und sechs Rettungswagen jederzeit einsatzbereit sein müssen. Die weiteren Fahrzeuge sind vorgeschriebene Ausfallreserven.

„Mit den drei neuen Fahrzeugen erfüllen wir nun das ‚Soll‘ des Rettungsdienstbedarfsplans in Bezug auf die vorzuhaltenden Rettungswagen.  Zwei Notarzteinsatzfahrzeuge als Ersatz für ältere Fahrzeuge dieses Typs sowie ein neu vorzuhaltender RTW für schwergewichtige Patienten werden aktuell noch durch die Stadt Recklinghausen beschafft,“ führt der Leiter der Feuerwehr, Thorsten Schild, aus.

„In den letzten Tagen erfolgte die Einweisung und Schulung der Mitarbeiter auf die neuen Fahrzeuge, sodass sie in Kürze auch einsatzbereit an den Rettungswachen stehen und Menschenleben retten können,“ sagt Beigeordneter und Stadtkämmerer Ekkehard Grunwald.

Die Fahrzeuge sind das Ergebnis einer europaweiten Ausschreibung und haben die Stadt Recklinghausen jeweils rund 222.000 Euro inklusive Ausstattung gekostet. Die Kosten des Rettungsdienstes sind von den Krankenkassen zu tragen und damit refinanziert. 

Zusätzlich zu den drei neuen Rettungswagen wurden am Donnerstag noch zwei PKW der Feuerwehr vorgestellt. Das Sachgebiet „Vorbeugender Brandschutz“ erhielt als Ersatz für einen 17 Jahre alten Ford Ka einen VW Up. Dieser wird durch die Mitarbeiter für Außentermine wie beispielsweise Brandschauen genutzt. Das Fahrzeug kostete inklusive noch anzubringender Beklebung und Ausstattung 15.000 Euro.

Die Abteilung Rettungsdienst erhielt einen VW Golf Variant für notwendige organisatorische Fahrten wie zu den beiden Außenrettungswachen, zur Rettungsschule oder zu den drei Krankenhäusern in der Stadt. Auch als Einsatzfahrzeug beim sogenannten Massenanfall von Verletzten (ManV) sowie für den Transport eines Leitenden Notarztes (LNA) ist der Wagen vorgesehen. Preislich liegt dieses Fahrzeug bei circa 35.000 Euro inklusive der noch anzubringenden Beklebung, Funkeinbau und Ausstattung.

Datum
23.05.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

"Gewusst wo... 2.0" - Broschüre für Flüchtlingshelfer

 Titelbild der Broschüre

Die Broschüre "Gewusst wo... 2.0" ist ein nützlicher Wegweiser für alle Fachkräfte und ehrenamtlich Tätige in der Arbeit mit Asylbewerbern, Flüchtlingen und Zugewanderten für Recklinghausen. Mehr
Rundgänge und Führungen

Rundgaenge
Lernen Sie Recklinghausen kennen. Wir haben verschiedene Rundgänge und Führungen für Sie im Angebot. Mehr

Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP)
BIP Logo
Das Alter oder auch Behinderungen bringen oftmals Einschränkungen mit sich, die Betroffenen sind auf Unterstützung und Hilfe in ihrer Lebensführung angewiesen. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) bietet Ihnen kompetente Beratung an. Mehr
Tierpark


Der Tierpark im Stadtgarten bietet mehr als 630 Tieren ein Zuhause und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr

Ehrenamtlich engagieren

Paritaetische Netzwerk
Das Netzwerk Bürgerengagement bietet Information, Beratung, Vermittlung, Unterstützung und Vernetzung in den Bereichen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe für den Kreis Recklinghausen an. Mehr