Aktuelles Recklinghausen

Titel
Bodenrichtwerte für das Jahr 2019 beschlossen
Bild
Rathaus
Einleitung
Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte der Stadt Recklinghausen hat die Bodenrichtwerte für 2019 beschlossen. Insgesamt sind dem Gutachterausschuss 905 notariell beurkundete Kaufverträge aus dem Jahr 2018 vorgelegt worden.
Haupttext

Das sind über zehn Prozent mehr Vertragsabschlüsse als im Vorjahr und ebenfalls deutlich mehr Vertragsabschlüsse als in den letzten Jahren. Dabei wurden die größten Zuwächse bei den Kaufverträgen über Wohnungseigentum verzeichnet, das sind über 20 Prozent mehr Vertragsabschlüsse in diesem Teilmarkt.

Die registrierten Kaufverträge umfassen insgesamt einen Geldumsatz von etwa 259 Mio. Euro. Der Umsatz ist damit im Vergleich zum Vorjahr um circa 30 Prozent gestiegen. Auch der Geldumsatz bewegt sich damit weit über dem Niveau der letzten Jahre und erreicht mit dieser Steigerung einen Spitzenwert.

Bei der Verteilung der Kaufobjekte auf die Stadtteile fällt auf, dass im Westviertel etwa 20 Prozent mehr Objekte den Eigentümer wechselten als in den Vorjahren. Die Stadtteile Süd, Suderwich und König-Ludwig sind wie in den Vorjahren die Stadtteile mit den meisten Vertragsabschlüssen.

Wohnbauland, Gewerbebauland und landwirtschaftliche Flächen

Anhand des für die Bodenrichtwertermittlung ausgewerteten Datenmaterials stellten die Gutachter fest, dass die Kaufpreise für Wohnbauland und für gemischte Bauflächen bezogen auf das Bodenrichtwertniveau von 2018 im gesamten Stadtgebiet gestiegen sind. Der seit dem Jahr 2016 festzustellende Preisanstieg hat sich auch in 2018 weiter fortgesetzt. Der Gutachterausschuss hat daher die Bodenrichtwerte für Wohnbauland und für gemischte Bauflächen im Mittel um etwa fünf Prozent erhöht. Ausgenommen von dieser Erhöhung der Bodenrichtwerte ist der Bereich der Innenstadt innerhalb und außerhalb der Wälle. Hier bleiben die Bodenrichtwerte unverändert.

Bei Gewerbebauland konnten keine Veränderungen gegenüber dem Vorjahr festgestellt werden. Nach der Erhöhung der Bodenrichtwerte im letzten Jahr beschloss der Gutachterausschuss hier, die Bodenrichtwerte für Gewerbebauland in 2019 unverändert zu belassen.

Die Auswertung vorhandener Kaufpreise für landwirtschaftliche Flächen zeigte, dass diese im Mittel über den jeweiligen Bodenrichtwerten lagen. Nach der vom Gutachterausschuss auch für diese Flächen beschlossenen Erhöhung liegen die Bodenrichtwerte 2019 für landwirtschaftliche Flächen in Recklinghausen zwischen 6,10 Euro/Quadratmeter in Stuckenbusch und 7,40 Euro/Quadratmeter in Speckhorn/Bockholt.

Für den Bodenrichtwert für forstwirtschaftliche Flächen beschloss der Gutachterausschuss die Erhöhung auf 1,40 Euro (von 1,20 Euro für 2018).

Auf der Grundlage der neu ermittelten Bodenrichtwerte hat der Gutachterausschuss gebietstypische Werte zu beschließen. Zur Übersicht über Bodenrichtwerte für Wohnbauland in guten Wohnlagen werden hier 360 Euro/Quadratmeter und für Wohnbauland in mittleren Wohnlagen 235 Euro/Quadratmeter angegeben. Ein Bodenrichtwert in guter Lage für Gewerbebauland beträgt 55 Euro/Quadratmeter und in mittlerer Lage 42 Euro/Quadratmeter.

Neue Bodenrichtwerte für Speckhorn-Ost und Paulusanger

Nach der Abrechnung der Erschließungskosten in Speckhorn für den Bereich zwischen der Halterner Straße und der Bahnlinie konnten dort erstmals erschließungsbeitragsfreie Bodenrichtwerte beschlossen werden. Diese „neuen“ Bodenrichtwerte liegen zwischen 225 Euro an der Halterner Straße und 280 Euro für die Kühlstraße. In den „alten“ erschließungsbeitragspflichtigen Bodenrichtwerten aus 2018 waren die Erschließungskosten noch nicht enthalten. Aus der Differenz zwischen freien und pflichtigen Bodenrichtwerten kann nicht auf die tatsächliche Beitragshöhe eines bestimmten Grundstücks geschlossen werden. In den „neuen“ Bodenrichtwerten ist die Erhöhung aufgrund des allgemeinen Preisanstiegs enthalten.

Für das Neubaugebiet Paulusanger wurde durch den Gutachterausschuss eine neue Bodenrichtwertzone mit einem erschließungsbeitragsfreien Bodenrichtwert von 580 Euro beschlossen (ohne die Kopfgrundstücke zur Kemnastraße). Dieser Bodenrichtwert ist in Recklinghausen nun der Spitzenwert für Wohnbauland außerhalb der Innenstadt.

Hintergrund

Die Bodenrichtwerte werden am Anfang jedes Jahres auf der Grundlage von Grundstückskaufverträgen ermittelt, die von den Notaren vorgelegt und anschließend vom Gutachterausschuss ausgewertet werden. Die Veröffentlichung der Bodenrichtwerte erfolgt nach dem Beschluss des Gutachterausschusses im amtlichen Informationssystem zum Immobilienmarkt des Landes NRW, BORISplus.NRW.

Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert für den Boden innerhalb eines Gebiets (Bodenrichtwertzone), das nach seinem Entwicklungszustand sowie nach Art und Maß der Nutzung weitgehend übereinstimmende Verhältnisse aufweist. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche eines Grundstücks mit definiertem Grundstückszustand (Bodenrichtwertgrundstück). Bodenrichtwerte tragen zur Transparenz des Grundstücksmarktes bei und sind für jedermann zugänglich.

Die aktuellen Bodenrichtwerte in digitaler Form sind ab sofort im amtlichen Informationssystem zum Immobilienmarkt unter der Internetadresse www.boris.nrw.de kostenlos einzusehen. Darüber hinaus gibt die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses Auskunft über die Bodenrichtwerte.

Neben der Ermittlung von Bodenrichtwerten, der Führung der Kaufpreissammlung sowie der Erstellung von Verkehrswertgutachten hat der Gutachterausschuss auch die Aufgabe, weitere für die Wertermittlung wesentliche Daten, wie zum Beispiel Bodenpreisindexreihen, Liegenschaftszinssätze und Vergleichsfaktoren durch Auswertung von Kaufpreisen zu ermitteln. Diese Daten sowie weitere Übersichten über das lokale Marktgeschehen sind in dem jährlich erscheinenden Grundstücksmarktbericht enthalten. Der Bericht wird voraussichtlich Ende März 2019 veröffentlicht und dann unter der o.a. Internetadresse erhältlich sein.

 

Datum
28.02.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

"Gewusst wo... 2.0" - Broschüre für Flüchtlingshelfer

 Titelbild der Broschüre

Die Broschüre "Gewusst wo... 2.0" ist ein nützlicher Wegweiser für alle Fachkräfte und ehrenamtlich Tätige in der Arbeit mit Asylbewerbern, Flüchtlingen und Zugewanderten für Recklinghausen. Mehr
Rundgänge und Führungen

Rundgaenge
Lernen Sie Recklinghausen kennen. Wir haben verschiedene Rundgänge und Führungen für Sie im Angebot. Mehr

Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP)
BIP Logo
Das Alter oder auch Behinderungen bringen oftmals Einschränkungen mit sich, die Betroffenen sind auf Unterstützung und Hilfe in ihrer Lebensführung angewiesen. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) bietet Ihnen kompetente Beratung an. Mehr
Tierpark


Der Tierpark im Stadtgarten bietet mehr als 630 Tieren ein Zuhause und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr

Ehrenamtlich engagieren

Paritaetische Netzwerk
Das Netzwerk Bürgerengagement bietet Information, Beratung, Vermittlung, Unterstützung und Vernetzung in den Bereichen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe für den Kreis Recklinghausen an. Mehr