Aktuelles Recklinghausen

Titel
KSR gibt Tipps: „Hitzefrei“ für Mülltonnen
Bild
Müllbehälter der KSR. Foto: Stadt RE
Einleitung
Der Sommer ist da und mit ihm die steigenden Temperaturen. Besonders jetzt kann es schnell passieren, dass Abfälle in der Mülltonne zu stinken beginnen, Fliegen sich vermehren und Maden die Tonne bevölkern.
Haupttext


Das ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch sehr schnell sehr unangenehm werden.

Die Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) geben Tipps gegen Geruch und Maden in den Mülltonnen:

  • Regelmäßig kleine Mengen Müll herausbringen und die Tonne gut verschließen
  • Den Müll gut verpacken. Mülltüten bei Restmüll und Wertstoff gut verknoten
  • Biomüll in Zeitungspapier beziehungsweise Papiertüten einpacken. Den Boden der Tonne mit Zeitungspapier auslegen
  • Kartonagen und Altpapier trocken entsorgen, sonst besteht Schimmelgefahr
  • Die Tonnen möglichst an einem schattigen, gut belüfteten Standplatz abstellen
  • Richtiges Schichten – das ist vor allem in der Biotonne sehr wichtig. Durch den Wechsel von festen und lockeren Schichten zum Beispiel mit Zweigen, kann die Luft in der Tonne besser zirkulieren
  • Rasenschnitt, Teebeutel und Kaffeefilter vor der Entsorgung trocknen lassen
  • Die Tonnen regelmäßig zur Leerung bereitstellen
  • Die Mülltonne nach der Leerung säubern
  • Essig hilft gegen Gerüche und hält Fliegen fern

Grünschnitt und Wertstoffe können auch gebührenfrei innerhalb der Öffnungszeiten, montags bis samstags von 7 bis 17 Uhr, am Wertstoffhof am Beckbruchweg 33 abgegeben werden. Weitere Informationen sind online hier unter Wertstoffhof  einsehbar.

Weitere Informationen erhalten Interessierte über die Hotline 02361/50-2870 und online unter Abfallberater.

Datum
17.07.2024


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Bürgerbeteiligung zur Bauleitplanung
Für Bürger*innen gibt es Möglichkeiten, sich an Bebauungsplänen und Änderungen zum Flächennutzungsplan zu beteiligen.
Alternative Mobilitätsformen
Alternative Mobilitätsformen bedeuten Alternativen zum (eigenen) Auto. In Recklinghausen gibt es verschiedene Möglichkeiten, sie zu nutzen. Mehr
Klimaroute
Recklinghausen neu entdecken: Die Klimaroute präsentiert Maßnahmen zum Klimaschutz und zur -anpassung direkt vor Ort. Seien Sie neugierig und nutzen am besten das Rad oder gehen zu Fuß. Mehr
Ladesäulen für E-Fahrzeuge
Wo kann ich mein E-Fahrzeug laden? Eine Antwort darauf finden Sie in dem Ladesäulenregister der Bundesnetzagentur.