Aktuelles Recklinghausen

Titel
Start der Online-Vortragsreihe zu energetischer Sanierung
Bild

Einleitung
Das Energiesparhaus Ruhr informiert gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (NRW) über Sanierungsthemen. Kostenlos und online.
Haupttext


Der Herbst kommt so langsam ins Rollen und die Heizperiode steht in den Startlöchern, um die kalte Jahreszeit weit außerhalb der eigenen vier Wände zu halten. Doch nicht nur die derzeitigen hohen Spritkosten trüben die Vorfreude auf die gemütliche Jahreszeit, auch die Preise für die Heizenergie führen dazu, dass sich die Bürger*innen wortwörtlich warm anziehen müssen. Das betrifft besonders die Menschen, die in einem energieintensiven, sanierungsbedürftigen Bestandsgebäude leben.

Mehr als jedes dritte Gebäude in der Metropole Ruhr ist sanierungsbedürftig und verliert ungenutzt Energie, die teuer bezahlt wird. Dabei werden laut dem Umweltbundesamt etwa 28 Prozent des gesamten Endenergieverbrauchs für Raumwärme in Gebäuden aufgewendet. Schon einzelne Einzelmaßnahmen am Gebäude, wie die Optimierung oder der Tausch der Heizung, der Einbau neuer Fenster oder eine neue Wärmedämmung, können den Energiebedarf deutlich reduzieren. Durch die Bundesförderung für effiziente Gebäude können Sanierungsmaßnahmen aktuell mit bis zu 40 Prozent gefördert werden.

In Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW bietet die Initiative Energiesparhaus Ruhr unter der Federführung des Regionalverbandes Ruhr und des Handwerks Region Ruhr, ab Dienstag, 17. Oktober, neue Online-Termine an, in denen über verschiedene Sanierungsmöglichkeiten informiert wird. So konnten im vergangenen Jahr bereits über 1.000 Bürger*innen bei Sanierungsfragen unterstützt werden. Die Vorträge richten sich besonders an Wohnungs- und Gebäudeeigentümer*innen, bei denen umfassende oder einzelne Sanierungsmaßnahmen bevorstehen. Organisiert und moderiert wird die Themenreihe durch den Regionalverband Ruhr.

Hier sind alle Online-Vorträge im Überblick:

17. Oktober: Energetische Sanierung – So geht Dämmung, Fenstertausch und Co.
24. Oktober: Besser heizen – Wärme pumpen
7. November: Fördermitteldschungel

Die Online-Vorträge sind für alle Teilnehmer*innen kostenlos und finden über die Videokonferenz-Plattform Zoom statt. Sie benötigen lediglich ein Endgerät wie PC, Laptop oder Tablet sowie einen Internetzugang. Start ist immer dienstags um 18 Uhr, das Ende der Veranstaltung je nach Fragen und Teilnehmerzahl gegen 20 Uhr. Eine vorherige Online-Anmeldung ist erforderlich um die Zugangsdaten zu erhalten. Anmelden können sich Interessierte hier oder unter https://energiesparhaus.ruhr/veranstaltungen/.

Unabhängig davon können Bürger*innen bei Fragen zu Sanierungsmaßnahmen und Fördermöglichkeiten auch eine Energieberatung der Verbraucherzentrale in Anspruch nehmen. Weitere Informationen und die Terminvereinbarung finden sich auf der Webseite www.verbraucherzentrale.nrw/energieberatung oder unter 0211/33996-555.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

 

Dies ist eine Pressemitteilung des Regionalverbands Ruhr (RVR)

Weitere Informationen:
Datum
10.10.2023


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Bürgerbeteiligung zur Bauleitplanung
Für Bürger*innen gibt es Möglichkeiten, sich an Bebauungsplänen und Änderungen zum Flächennutzungsplan zu beteiligen.
Alternative Mobilitätsformen
Alternative Mobilitätsformen bedeuten Alternativen zum (eigenen) Auto. In Recklinghausen gibt es verschiedene Möglichkeiten, sie zu nutzen. Mehr
Klimaroute
Recklinghausen neu entdecken: Die Klimaroute präsentiert Maßnahmen zum Klimaschutz und zur -anpassung direkt vor Ort. Seien Sie neugierig und nutzen am besten das Rad oder gehen zu Fuß. Mehr
Ladesäulen für E-Fahrzeuge
Wo kann ich mein E-Fahrzeug laden? Eine Antwort darauf finden Sie in dem Ladesäulenregister der Bundesnetzagentur.