Details | Stadt Recklinghausen

Aktuelles Recklinghausen

Titel
Austausch alter Kühlgeräte mit 100-Euro-Zuschuss
Bild
Kühlschrank Innenansicht
Einleitung
Alte Kühlschränke und Gefriertruhen sind oft die reinsten Stromfresser – das ist nicht nur schlecht für das Klima, sondern auch für den Geldbeutel.
Haupttext


In Anbetracht der hohen Strompreise lohnt sich der Austausch dieser Altgeräte oftmals, vor allem bei Kühlgeräten, die älter als 15 Jahre sind.

Noch attraktiver wird die Anschaffung neuer Geräte durch den Zuschuss von 100 Euro im Rahmen der neuen Förderrichtlinie des Regionalverbands Ruhr und der Stadt Recklinghausen. Der Zuschuss kann ab sofort für den Austausch von einem nachweislich mindestens 15 Jahre alten Kühlgerät beantragt werden.

Weitere Informationen sowie die dazugehörigen Unterlagen gibt es hier.

Die Verstärkung von Klimaschutzmaßnahmen und der Umbau des Energiesystems ist dringender als je zuvor:  Der neue IPCC-Bericht des Weltklimarats bezeichnet den Klimawandel erstmals als eine eindeutige Gefahr für das Wohl der Menschheit. Die Ukraine-Krise verschärft zusätzlich den Druck auf die Sicherung der Energieversorgung und zeigt die Bedeutung einer unabhängigen Energieerzeugung auf. Insbesondere die steigenden Energiekosten werden für viele zur Belastungsprobe.

Darauf sollte bei einer Neuanschaffung geachtet werden: 

Bei einem Neukauf sollten Kund*innen möglichst auf die beste Energie-Effizienz-Klasse achten. Neugeräte sollten aber mindestens die Klasse C des seit März 2021 in Kraft getretenes EU-Energielabels aufweisen. Auch die Größe des Kühlgeräts spielt eine wichtige Rolle beim Energieverbrauch. Dabei gilt: je kleiner das Gerät, umso geringer der Stromverbrauch. Als Orientierung können für einen Ein- bis Zweipersonenhaushalt 100 bis 150 Liter Nutzinhalt gerechnet werden, für jede weitere Person kommen 50 Liter dazu.

„Kühlschränke sind oft viel zu kalt eingestellt, auch hier lässt sich Energie einsparen. Sieben Grad Celsius sind im Normalfall absolut ausreichend“, empfiehlt die Klimaschutzmanagerin Lara Wahrmann.

Falls die Möglichkeit besteht, sollte sich gegen die Einbaulösung und für ein freistehendes Kühlgerät entschieden werden, da diese meist stabiler sind und energiesparender arbeiten.

Auf der Projektseite https://energiesparhaus.ruhr sind weitere wertvolle Tipps für das Energiesparen zu Hause zu finden.

Datum
27.10.2022


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Bürgerbeteiligung zur Bauleitplanung
Für Bürger*innen gibt es Möglichkeiten, sich an Bebauungsplänen und Änderungen zum Flächennutzungsplan zu beteiligen.
Alternative Mobilitätsformen
Alternative Mobilitätsformen bedeuten Alternativen zum (eigenen) Auto. In Recklinghausen gibt es verschiedene Möglichkeiten, sie zu nutzen. Mehr
Klimaroute
Recklinghausen neu entdecken: Die Klimaroute präsentiert Maßnahmen zum Klimaschutz und zur -anpassung direkt vor Ort. Seien Sie neugierig und nutzen am besten das Rad oder gehen zu Fuß. Mehr
Ladesäulen für E-Fahrzeuge
Wo kann ich mein E-Fahrzeug laden? Eine Antwort darauf finden Sie in dem Ladesäulenregister der Bundesnetzagentur.