Aktuelles Recklinghausen

Titel
100 BiOTONis verteilt: Danke-Aktion zur Biotonne war ein voller Erfolg
Bild
Pressefoto
Einleitung
Bioabfall-Recycling leichtgemacht: Bereits seit Anfang Dezember ist die Danke-Aktion zur Biotonne, an der sich die Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) beteiligt haben, beendet. Mittlerweile sind alle 100 Vorsortierbehälter, die sogenannten BiOTONis, an die glücklichen Gewinner*innen verteilt. 
Haupttext

 

„Die Resonanz war überwältigend“, sagt Katrin Kiesel, Leiterin des KSR-Bürgerservice. „Die 100 Behältnisse waren innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Die neuen Besitzerinnen und Besitzer sammeln alle ihren Bioabfall in der Biotonne und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Natur- und Klimaschutz. Die BiOTONis werden ihnen dabei helfen und sehen auch noch gut aus.“ 

Seit 1996 gibt es die Biotonne in Recklinghausen. Seitdem ist sie auf Erfolgskurs und wird in diesem Jahr sogar 25 Jahre alt. Knapp 20.000 Biotonnen stehen im gesamten Stadtgebiet. Im vergangenen Jahr konnten deshalb 9.085 Tonnen Biogut von einem zertifizierten Entsorgungsfachbetrieb zu torffreien Kompost- und Erdenproduten verarbeitet werden, die konventionelle Dünger ersetzen und so die Umwelt schützen. Als Vergärungsmittel stellt das Biogut darüber hinaus einen wichtigen Baustein der Energiewende dar, indem aus den Abfällen auch klimafreundliches Biogas erzeugt wird. 

Für interessierte Bürger*innen gut zu wissen: Für die Biotonne fallen in Recklinghausen keine zusätzlichen Kosten an. Weitere Infos zu der bekannten braunen Tonne gibt es unter Broschure_Biot.pdf (zbh-ksr.de).



Pressefoto: Katrin Kiesel, Leiterin KSR-Bürgerservice, überreichte die BiOTONis unter anderem an diese zwei glücklichen Gewinner, Volker Thiel (l.) und Ingolf Christian Ernst. Foto: Stadt RE/KSR

Datum
22.12.2021


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Alternative Mobilitätsformen
Alternative Mobilitätsformen bedeuten Alternativen zum (eigenen) Auto. In Recklinghausen gibt es verschiedene Möglichkeiten, sie zu nutzen. Mehr
Klimaroute
Recklinghausen neu entdecken: Die Klimaroute präsentiert Maßnahmen zum Klimaschutz und zur -anpassung direkt vor Ort. Seien Sie neugierig und nutzen am besten das Rad oder gehen zu Fuß. Mehr
Ladesäulen für E-Fahrzeuge
Wo kann ich mein E-Fahrzeug laden? Eine Antwort darauf finden Sie in dem Ladesäulenregister der Bundesnetzagentur.