Aktuelles Recklinghausen

Titel
Förderprogramm für Lastenräder und Fahrradanhänger der Stadt Recklinghausen
Bild
Das Lastenrad der Stadt Recklinghausen ist bereits in vollem Einsatz
Einleitung
Lastenräder und Fahrradanhänger ersetzen heute bereits Autos, denn mit ihnen können Kinder, Einkäufe, Arbeitswerkzeuge und vieles mehr kostengünstig, stauunabhängig und CO2-neutral transportiert werden. Aus diesen Gründen gehören sie vielerorts bereits zum gewohnten Stadtbild. 
Haupttext

 

„Wir als Stadt möchten Lastenräder und Fahrradanhänger fördern, um damit einen weiteren Schritt in Richtung Mobilitätswende zu gehen“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Damit möchten wir Personen, die sich für das Fahrrad als Transportmittel interessieren, finanziell unterstützen und einen Anreiz schaffen.“ Eine entsprechende Förderrichtlinie ist auf der städtischen Homepage unter www.recklinghausen.de/lastenrad einsehbar. 

Privatpersonen, die in Recklinghausen wohnhaft sind, können mit einer Kaufprämie in Höhe von 30 Prozent der Anschaffungskosten rechnen, höchstens jedoch 1.000 Euro für Lastenfahrräder und 100 Euro für Fahrradanhänger.

Jährlich stehen insgesamt 30.000 Euro zur Verfügung. Finanziert wird die Förderung durch Mittel, die der Rat der Stadt Recklinghausen im Rahmen des Klimanotstandes im Jahr 2019 der Stabsstelle Klima und Mobilität zur Verfügung gestellt hat.  

„Lastenräder leisten einen spürbaren Beitrag zum Klimaschutz“, erklärt Nahmobilitätskoordinator David Knor. „Vor allem in Bezug auf Feinstaub- und Stickoxidminderung sowie der Reduzierung von Lärmemissionen haben sie im Vergleich zum Auto die Nase vorn. Aber nicht nur der Umwelt wird etwas Gutes getan, auch der Körper freut sich über die zusätzliche Bewegung. Gerade wenn man einmal keine Zeit hat, sich sportlich zu betätigen, hält Fahrradfahren gesund und fit.“

Weitere Infos und Details sowie Antragsformulare sind unter www.recklinghausen.de/lastenrad zu finden. 

 

Datum
23.09.2020


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Klimagipfel
Klimagipfel
Am 19. Februar startet der Klimagipfel. Informationen dazu gibt es hier.
Klimaroute
Recklinghausen neu entdecken: Die Klimaroute präsentiert Maßnahmen zum Klimaschutz und zur -anpassung direkt vor Ort. Seien Sie neugierig und nutzen am besten das Rad oder gehen zu Fuß. Mehr
Ladesäulen für E-Fahrzeuge
Wo kann ich mein E-Fahrzeug laden? Eine Antwort darauf finden Sie in dem Ladesäulenregister der Bundesnetzagentur.