Aktuelles Recklinghausen

Titel
50 neue Gieß- und Grünpatenschaften für RE
Bild
Anhang Pressefoto: Bürgermeister Christoph Tesche (v. l. n. r.) und Klimaanpassungsmanagerin Lena Germscheid freuen sich über die Gieß- und Grünpatenschaften.
Einleitung
Nachdem die Stadt Recklinghausen Anfang Juni unter dem Motto „Jede Kanne zählt“ zum Bewässern des Stadtgrüns aufgerufen hatte, haben sich zahlreiche Bürger*innen gemeldet, die eine Gieß- oder Grünpatenschaft übernehmen wollten.
Haupttext


„Die Resonanz war großartig und wir möchten uns für das tolle bürgerschaftliche Engagement bedanken“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „50 Patenschaften haben wir in den letzten drei Monaten vergeben. Mit der regemäßigen Bewässerung der Bäume und Grünflächen in Recklinghausen haben diese Personen unserem Stadtgrün geholfen, die Hitze besser zu überstehen.“

Als Dankeschön erhalten alle Gieß- und Grünpat*innen ein kleines Geschenk. „Die 20 Gießpatinnen und Gießpaten bekommen von uns einen Bewässerungssack und die 30 Grünpatinnen und Grünpaten dürfen sich über eine Gießkanne freuen“, erklärt Klimaanpassungsmanagerin Lena Germscheid. Außerdem gibt es noch das Buch „Das geheime Leben der Bäume“ von Peter Wohlleben dazu.

Alle Gieß- und Grünpat*innen können sich ihr Präsent am Rathauseingang abholen oder sich bei Bedarf telefonisch bei Lena Germscheid unter 02361/50-1006 melden, damit das Geschenk zu ihnen nach Hause geliefert wird.

Datum
16.09.2020


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Klimagipfel
Klimagipfel
Am 19. Februar startet der Klimagipfel. Informationen dazu gibt es hier.
Klimaroute
Recklinghausen neu entdecken: Die Klimaroute präsentiert Maßnahmen zum Klimaschutz und zur -anpassung direkt vor Ort. Seien Sie neugierig und nutzen am besten das Rad oder gehen zu Fuß. Mehr
Ladesäulen für E-Fahrzeuge
Wo kann ich mein E-Fahrzeug laden? Eine Antwort darauf finden Sie in dem Ladesäulenregister der Bundesnetzagentur.