Aktuelles Recklinghausen

Titel
„Recklinghausen blüht“: Bürgerinitiative für mehr Insektenschutz
Bild
Werben für die Initiative „Recklinghausen blüht“ (v.l.): Bürgermeister Christoph Tesche, Thomas Schiffgens vom BUND, Imker Jens Keinhörster, Künstlerin Christine Tschötschel, Musikschulleiter Stefan Prophet und Inge Bischof vom BUND.
Einleitung
Monokulturen, Pestizideinsätze und Klimaveränderungen gefährden die Insektenvielfalt. Die Initiativgruppe „Recklinghausen blüht“ möchte diese in Zusammenarbeit mit der Stadt bewahren und fördern. Entstanden ist die Idee im Rahmen der Ausstellung „Bienen. Neue Stachel!“
Haupttext

 

„Ich freue mich, dass die Initiative sich für ein buntes, blühendes Recklinghausen einsetzt und stehe zu einhundert Prozent hinter dem Projekt. Lebensräume zu bewahren und Vielfalt in der Insektenwelt zu sichern ist eine wichtige Aufgabe für den Umweltschutz“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. 

Durch die Ansiedelung von Blühstreifen mit Wildblumen sollen mehr Lebensräume für die Insekten geschaffen werden. In Frage kommen beispielsweise Radwege, Straßenränder und Kreisverkehre. Eine erste Fläche wurde bereits von der Stadt Recklinghausen zur Verfügung gestellt. „An der Allee des Wandels parallel zur Hauerstraße werden wir im Frühjahr 2020 einen 950 Quadratmeter großen Bereich vorbereiten. Anschließend legen die Teilnehmer*innen der Initiative den Blühstreifen mit regionalen Saatgutmischungen selbst an“, sagt Stefan Frackowiak von den Kommunalen Servicebetrieben (KSR).

Für die Pflege sind die Bürger*innen der Initiative selbst verantwortlich. Die Fläche soll dann als offizielle Grünpatenschaft übergeben werden. An den Blühstreifen sind Infotafeln geplant, die Aufschluss über das Projekt geben.

Für das Projekt möchten die Initiator*innen viele engagierte Bürger*innen sowie Sponsor*innen und Unterstützer*innen gewinnen. Neben der Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 31. Oktober, um 18 Uhr mit verschiedenen Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene wirbt die Gruppe mit einem Flyer für das Projekt. Zudem begleitet die thematisch passende Ausstellung „Bienen. Neue Stachel!“ in der Musikschule den Start des Projekts und ist bis Mittwoch, 18. Dezember, zu sehen.

Interessierte können sich an die E-Mail-Adresse reblueht@gmx.de wenden. Die Gruppe stellt dann den Kontakt zu den KSR her, hilft bei der Saatgutbeschaffung, gibt Pflegetipps und steht für Fragen zur Verfügung.

Datum
28.10.2019


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Klimagipfel
Klimagipfel
Am 19. Februar startet der Klimagipfel. Informationen dazu gibt es hier.
Klimaroute
Recklinghausen neu entdecken: Die Klimaroute präsentiert Maßnahmen zum Klimaschutz und zur -anpassung direkt vor Ort. Seien Sie neugierig und nutzen am besten das Rad oder gehen zu Fuß. Mehr
Ladesäulen für E-Fahrzeuge
Wo kann ich mein E-Fahrzeug laden? Eine Antwort darauf finden Sie in dem Ladesäulenregister der Bundesnetzagentur.
Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr