Aktuelles Recklinghausen

Titel
36. Komposttag auf dem Altstadtmarkt
Bild
LOGO Kommunale Servicebetriebe
Einleitung
Am Samstag, 26. April, steht der Recklinghäuser Altstadtmarkt von 10 bis 14 Uhr ganz im Zeichen des Kompostierens. Beim Komposttag der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) dreht sich alles um die Weiterverwertung von Bioabfällen.
Haupttext

 
Abfallvermeidung und das Gärtnern im Einklang mit der Natur stehen im Mittelpunkt des Aktionstages. Die Natur kennt keinen Abfall, hier funktioniert ein perfekter Kreislauf. Deshalb sollte in keinem Garten ein Komposthaufen fehlen.
 
Kompostierung geht fast von selbst: Unzählige Bodenlebewesen übernehmen die Arbeit der Zersetzung, und nach einigen Monaten gewinnt man hochwertigen Kompost, der für Pflanzen der beste Dünger ist. Wer keinen Garten hat, sollte Obst- und Gemüsereste, Kaffeesatz und Eierschalen in der Biotonne entsorgen. So kann daraus in Großanlagen Komposterde oder Biogas hergestellt werden. Außerdem wird durch die Getrenntsammlung die Restmülltonne entlastet. Die Biotonne ist in Recklinghausen gebührenfrei und wird in verschiedenen Größen und Ausführungen angeboten. Am Komposttag gibt es dazu umfangreiche Informationen und Anregungen.
 
Gartentipps von Fachberatern des Kleingärtnerverbandes und Einblicke ins Reich der Bodenlebewesen beim Umweltbus der Natur- und Umweltschutzakademie stehen wieder ganz oben auf dem Programm. Auch die begehrten Kompostwürmer, ohne die kein Humus entstehen kann, werden vom Schulbauernhof e.V. angeboten.
 
Erstmals dabei ist Kompost-Experte Thomas Oberländer, der über die speziellen Themen Terra preta (legendäre Schwarzerde der Indios aus Amazonien), effektive Mikroorganismen und Pyrolysekocher zur Herstellung von Pflanzenkohle Auskunft gibt. Er zeigt, dass diese Verfahren auch von Laien wirksam angewendet werden können.
 
Kräuterpädagogin Carola De Marco und Gesundheitsberaterin Claudia Schroeder informieren anschaulich über Wild- und Heilkräuter, präsentieren ein Herbarium und einen Kräutertopfgarten für alle Sinne. Sie zeigen ganz praktisch, wie durch gesunde Ernährung die Umwelt geschont und die Gesundheit gefördert werden kann. Bei ihnen heißt die Devise: Duftkräuter statt Blumen, besonders in Balkonkästen. Neben der Kräuterküche gibt es Tipps, wie Speisereste vermieden und weiterverwendet werden können. Bei der Zubereitung von Delikatessen, wie Brotbratlingen, Apfelbutter und Kräutersalz, gibt die Gesundheitsberaterin Anregungen.
 
Secondhand-Waren leisten einen großen Beitrag zur Abfallvermeidung. Wer Kleidung und auch andere Dinge gebraucht erwirbt, leistet einen Beitrag zur Nachhaltigkeit, denn das Weiterverwenden von Gebrauchsgegenständen ist ein wichtiger Schritt zum Ressourcen- und Klimaschutz. Bei „Jacke, Hose und mehr …“ kann im großen Sortiment gestöbert und aktuelle Frühjahrsmode für kleines Geld gekauft werden. Der Erlös kommt dem Gasthaus zugute.
 
Der Naturschutzbund Recklinghausen ist wieder mit einem Informationsstand vertreten, es werden Bastel- und Malaktionen für Kinder geboten.
 
Der Recklinghäuser Imker Jens Keinhörster erklärt an seinem Stand das Zusammenspiel von Bienen, Mensch und Umwelt. Auch bietet er Honigprodukte an.
 
Zauberfrauen – eine Privatinitiative – bieten selbsthergestellte Produkte aus und für den Garten an. Auch hier geht ein Großteil des Erlöses an gemeinnützige Organisationen.
 
Kompostproben für den Garten gibt es auch in diesem Jahr im Anschluss an den Komposttag gratis für Recklinghäuser Bürgerinnen und Bürger. Am Dienstag, 29. April, ab 9 Uhr sind diese an der Wertstoffsammelstelle Beckbruchweg 33 erhältlich, und zwar maximal 200 Liter (lose) – solange der Vorrat reicht.
 
Informationen gibt es auch unter www.zbh-ksr.de.

Datum
17.04.2014


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Umfrage
Viele Künstler werden bei den Ruhrfestspielen 2014 wieder auf den Bühnen Recklinghausens stehen. Welche Angebote mögen Sie am Liebsten?






Auswertung anzeigen
Insgesamt: 162 abgegebene Stimmen.
Ausflugsziele

Hafen
Vom Stadthafen über Parks und Halden bis zur Sternwarte - Recklinghausen bietet eine Vielfalt an Ausflugszielen. Mehr

Broschüren und Pläne

Broschuere
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.

VCC bietet Häuser und Flächen für Veranstaltungen

Ruhrfestspielhaus_10992
Sie haben ein Konzept, aber keinen Ort? Die Vestisches Cultur- und Congresscentrum Recklinghausen GmbH (VCC) vermarktet die Veranstaltungshäuser und -flächen der Stadt Recklinghausen. Mehr

Erlebnis Halde Hoheward
Halde Hoheward
Entdecken Sie den Emscher Landschaftspark mit den Halden Hoheward und Hoppenbruch. Starten Sie an der Drachenbrücke im Stadtteilpark Recklinghausen-Hochlarmark oder am Besucher-zentrum Hoheward. Mehr